Kriege ich Zuschüsse?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt einen Zuschuss der nennt sich BAB (Berufsausbildungsbeihilfe)

Nachteil an BAB --> Man kann BAB erst beantragen wenn man eine Wohnung hat. Und BAB wird an den Eltern angerechnet. Verdienen deine Eltern viel müssen die für dich aufkommen !

Wohngeld kannst du noch nicht beantragen weil ich denke das diese Ausbildung wohl deine erste ist.

Hier mal ein Link wo alles erklärt wird was BAB überhaupt ist -->https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Ausbildung/FinanzielleHilfen/Berufsausbildungsbeihilfe/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485769

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für BAB verdienst du zu viel. Von Wohngeld bist du ausgeschlossen. Nach aktueller Rechtslage bekommst du maximal einen eher kleinen Zuschuss für Auszubildende zu deinen ungedeckten Kosten der Unterkunft nach SGB II. Das war's dann.

Vorrangig sind erst einmal deine Eltern unterhaltspflichtig. Wenn sie ihrer Unterhaltsverpflichtung nicht mindestens in Höhe des Kindergeldes nachkommen, kannst du bei der Kindergeld Kasse eine Abzweigung des Kindergeldes an dich beantragen.

Notfalls suchst du dir eben einen Nebenjob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die 800-850 Euro Netto sind dann kannst du damit schon wirklich sehr gut leben. Wohnung mit Internet,Strom, einfach allem drum und dran um zu leben kostet dich maximal 400-500 Euro. Dann hast du im schlimmsten Fall 300 Euro für Lebensmittel und anderes. Ein gutes Leben für einen Auszubildenden. BaB gibt es bei so einem Verdienst nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuschüße: bei Dir ..

und zwar bei Deinen Eltern ...

da es sich um eine Erstausbildung handelt sind Deine Eltern Unterhaltspflichtig .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jdermaechtige
24.03.2016, 20:05

Ja aber meine Eltern können sich DAS nicht leisten. Man muss halt paar unglückliche Umstände in Betracht ziehen.

0

Was möchtest Du wissen?