Kriege ich viel abgezogen vom brutto Gehalt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wichtiger ist das Du Dich darum kümmerst.

Abhängig von der Höhe deines vertraglich festgelegten Bruttogehalts und von deiner Lohnsteuerklasse (diese ist auf deiner Lohnsteuerkarte angegeben) wird neben deinen einkommensabhängigen Sozialbeiträgen ggf. auch Lohnsteuer fällig.

Die Berechnung ist je nach Bundesland unterschiedlich, allerdings kommst du bei Lohnsteuerklasse I (d. h. ledig, keine Kinder) und ab rund 850 Euro monatlichem Bruttoverdienst wahrscheinlich nicht um einen Lohnsteuerabzug herum.

In diesem Fall reduziert sich deine Bruttovergütung also um Sozialabgaben, Lohnsteuer und ggf. auch um die Kirchensteuer auf dein eigentliches Netto und dein Arbeitgeber führt alle Abgaben eigenverantwortlich ans Finanzamt ab.

http://www.ausbildung.info/verguetung-ausbildung

"Die Berechnung ist je nach Bundesland unterschiedlich,..."

Seit wann das denn? 

0

Ergoogel dir doch einfach einen Brutto/Netto-Rechner. Da kannst du auch alle variablen einstellen, die wir doch gar nicht kennen.

Sooo viel wird da nicht abgezogen, das meiste von dem bekommst du über den Lohnsteuerjahresausgleich auch wieder...

Das Alter spielt keine Rolle. Dir wird Arbeitslosten-, Renten-, Pflegeversicherung abgezogen sowie der Soli. Einkommenssteuer wird gering sein.

 

Es gibt Brutto/Netto-Rechner im Internet.

Lohn- bzw. Einkommensteuer wird bei Steuerklasse 1 erst ab rund 950 € fällig.

0

Dürften dann etwas mehr als 700€ sein.

Du "kriegst" genauso viel abgezogen wie andere Beschäftigte auch!

Bitte!

heul leise

0

das stimmt so nicht, denn bei dem geringen Gehalt wird noch keine Lohnsteuer, keine Kirchensteuer und kein Soli abgezogen.

Nur KV, PV, RV und AV.

0
@TimeTraveller68

Klar stimmt das,,,weißt Du denn, ob der Fragesteller vielleicht nicht die Steuerklasse VI besitzt, weil er noch eine andere Beschäftigung hat?

0

Was möchtest Du wissen?