Kriege ich Unterstütung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun Du kannst es Dir überlegen 100€ Kostgeld ist jetzt nicht zu viel. Wenn Du ausziehen würdest, wären Deine Eltern zwar für Dich unterhaltpflichtig oder Du könntest BAB beantragen, aber gem. OLG-Rechtssprechung beträgt Dein monatlicher Lebensbedarf 670,-€. Das Kindergeld könntest Du dann zwar ausgezahlt bekommen, aber es wird Dir mit Deinem Ausbildungslohn auf Deinen Unterhaltsanspruch/bzw. BAB-Anspruch angerechnet, so daß Du einen Unterhalts-/BAB-Anspruch von ca. 150,-€ haben dürftest. Du müsstest also von 670,-€ Deine Miete, Strom, Handy, Fahrtkosten und auch Essen und Kleidung usw. finanzieren.

Wenn Du jetzt ehrlich bist sind knapp über 3,-€ am Tag, die Du an Deine Eltern als Kostgeld zahlen solltest nicht zu viel. Mit 100,-€ und Deinem Kindergeld sind die Kosten die Deine Eltern für Dich haben und hatten sicher nicht gedeckt.

Hallo,

unterstützung bekommen nur Leute, die eine eigene Wohnung haben.

Das Kindergeld werden Deine Eltern für Deine Klamotten und Dein Essen ausgeben, wie alle anderen Eltern auch.

Allerdings finde ich die 100 Euro schon ein wenig happig, aber das solltest Du mit Deinen Eltern besprechen. ;o)

LG

wenn du noch bei deinen Eltern lebst, dann wird dir eh das Einkommen deiner Eltern von der (theorhetischen) Unterstützung bleiben, da wird wohl nicht viel..Deine Ausgaben sind ganz einfach viel zu hoch. Geh jobben.

Was möchtest Du wissen?