Kriege ich dann eine Sperre?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bloß nicht selber kündigen! Wenn dir ein Aufhebungsvertrag angeboten wird -> genau prüfen. So wie es jetzt läuft will man dich nur möglichst schnell abservieren.

Zum Lesen: https://www.haufe.de/arbeitsschutz/recht-politik/schwangere-mitarbeiterinnen-nicht-zu-schwer-heben_92_293616.html (Achtung, verlinkt auf kostenpflichtiges Angebot, erste 30 Minuten kostenfrei -> die rechtliche Grundlage ist hier zu finden: https://dejure.org/gesetze/MuSchG/4.html ).

Wichtigster Paragraph für dich: https://dejure.org/gesetze/MuSchG/3.html

Lass dich nicht veralbern. 5 kg Regel einhalten und fertig. Also maximal 5 Milchtüten auf einmal auf den Hubwagen packen. Ja, das ist mein voller Ernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GEH ZUM ARZT! 

DER stellt das besch verbot aus!

Der schlimmste Fehler den du machen kannst ist jetzt kündigen! Genau das wird deine Chefin wollen! Denn damit ist die fein raus! Wenn du schmerzen hast lass die Arbeit liegen und geh direkt zum Arzt, wenn es sein muss - täglich! 

Wobei ich davon ausgehe das drin Arzt dich eh krankschreibt wenn du ihm von den Bedingungen erzählst! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KS2210
24.05.2016, 23:15

Meine Frauenärztin hat gesagt sie kann mir keinen ausstellen und nun hat sie Urlaub. Kann ich auch zu einem anderen Frauenarzt gehen weil meine Urlaub hat?

1

Nicht selber kündigen und wenn deine Beschäftigung schädlich für die Gesundheit des Kindes und deine eigene ist,muss dir ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden,dazu muss dir dein Arzt ein Attest ausstellen,du solltest das also mit deinem Arzt besprechen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kündige bloß nicht, wenn du im Mutterschutz bist. Informiere dich (nicht beim Arbeitgeber) was du tun musst, kannst und darfst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KS2210
24.05.2016, 23:13

Ich habe schon geguckt das einzigste was ich machen kann ist ein Beschäftigungsverbot zu holen aber den Kriege ich weder vom Frauenarzt noch vom Hausarzt und meine Chefin stellt mir auch keinen aus. Ich bin nun seid 3 Wochen krank geschrieben aber mehr kann mir mein Hausarzt auch nicht geben.

0

Was möchtest Du wissen?