Kriege ich Ärger wenn ich Geld für andere Person überwiesen bekomme?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch unter 10.000 Euro kann es als Geldwäsche gesehen werden. Da gebe ich den anderen hier auch recht.

Das Geld ist aber schon auf Deinem Konto, so verstehe ich Deine Frage. Ganz sauber und ehrlich, frage Dich selber: Wie lange kennst Du Deinen Kumpel? Immer sauber und tatsächlich ehrlich? Welcher Onkel schenkt dem Neffen 2.500?

Auf alle Fälle das Geld so weiter geben, dass Du was schriftliches hast. Beispielsweise eine Quittung von Deinem Kumpel über den Erhalt.

Und beim Bafög-Amt würde ich einfach versuchen an einer falschen Stelle, falschen Uni oder so nachfragen. Muss man Kontobelege vorlegen? Gehört das zu anrechenbaren Einnahmen? Kann man durch Quittung oder Bestätigung einen Nachweis erbringen? Wird das anerkannt?

Ansonsten bewahrheitet sich hier ein alter Satz: Erst Gehirn einschalten. Da hätte man dann Bank und Bafög-Stelle fragen können und die Sache wäre klar.

Thema "Geldwäsche" ist bei diesem Betrag lächerlich und falsch. Relevant kanns ab 15.000 werden. - Du bekommst auf dein Konto 2.500 Euro, diesen Betrag hebst du ab und gibt ihn gegen Quittung deinem Freund. Diese Beweiskette dürfte bei Rückfragen des Bafög-Amtes ausreichen. Und dass ein Onkel seinem Neffen zum Geburtstag 2500 Euro schenkt, dürfte auch nicht so ungewöhnlich sein.

Ein Kumpel und kein Bankkonto? Da stimmt doch was nicht. Ist auf jeden Fall mein erster Gedanke. Sieht nach Geldwäsche aus. Ist es vermutlich auch. Lass die Finger davon.

Zurück buchen! Du könntest Dich so den Verdacht der Geldwäsche aussetzen...

Kann auch sein dass es Niemand interessiert aber ich würde es nicht akzeptieren.

Person ohne Bankkonto? Das "riecht" seltsam.

Wenn Du das Geld schon hast: Entweder zurücküberweisen, oder dem Freund auszahlen, aber nur gegen Quirrtung!

würde es das Problem lösen, wenn ich das Geld einfach zurückbuche?

Das wäre die sauberste Lösung.

der hat doch auch Eltern, die ein Konto haben?? Warum kriegen die das nicht einfach? Und ob du ihm das Geld jetzt bar gibst oder sein Onkel ist doch wurscht.

Was möchtest Du wissen?