Kriege eine klassenkonferenz wegen einer kleinen sache was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Vater würde ich vermutlich mit dem Rektor reden. Dieses Verhalten ist in meinen Augen beleidigend und erniedrigend und in keinster gerechtfertigt.

Warte erstmal die Klassenkonferenz ab und was danach passiert. Sollte der Rektor dich weiterhin schikanieren wäre ein Schulwechsel wohl die einfachste Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sicherlich kein Grund eine Klassenkonferenz zu veranstalten, ich würde Ihn eher Fragen ob er persönlich finanzielle Interessen hat, weil er LIDL dermaßen verteidigt.

Unter anderem  ist es schon auch beleidigend für den Gast (Lidl) aber du hast das im Rahmen deines Freundeskreises gesagt und hast damit nicht eine direkte Beleidigung an die Gäste gerichtet, somit ist fällt das unter Meinungsfreiheit und Redefreiheit.

Als Gegenfrage wäre sicherlich angebracht, zu fragen, wer verbietet mir den im Rahmen meines Freundeskreises meine Meinung über LIDL zu sagen.

Wenn der Rektor meint dich dadurch diffamieren zu müssen, soll er das meinen aber ich würde ich mir das nicht gefallen lassen und mich somit auf mein Recht auf Rede-und Meinungsfreiheit berufen, im Gegensatz, zu den Beleidigungen seitens des Rektors hast du das nicht so getan wie er. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wie ich das sehe ist das einfach freie meinungsäußerung und da du nicht wolltest dass der typ von lidl das hört, kann es eig. Auch nicht als beleidigung gewertet werden. Er kann dir höchstens ne strafarbeit geben weil du ein "kraftausdruck" also 'sche;ße' gesagt hast
...
Red mal mit deinen eltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist richtig.

Die Firmen kommen in die Schule (das kostet Geld und Zeit) um sich vorzustellen und neue Auszubildende zu gewinnen, bzw. um Schülern eine Chance auf eine Ausbildung zu geben.

Das ist nicht selbstverständlich. Durch deinen dummen Spruch hast du das Ansehen der Schule verunglimpft, indem du einen potenziellen Arbeitgeber schlecht gemacht hast.

Dass du dein Fehlverhalten nicht einsiehst, und noch versuchst abzuwiegeln, macht es doppelt schlimm. Aldaa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gazi200
18.04.2016, 21:15

Quatsch, er hat das im privaten Freundeskreis gesagt und somit nicht beabsichtigt den potenziellen Arbeitgeber zu beleidigen, es war eine frei Meinungsäußerung in dem Fall ist eine gesamte Klassenkonferenz hier sicherlich fehl an Platz.

Gleichwohl beleidigt der Rektor auch den Schüler obwohl er die Vorbildfunktion von hunderten wenn nicht sogar tausenden Schülern übernehmen soll. Was eine Sa....

0

Was möchtest Du wissen?