Krieg in Europa wieder denkbar?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Klar, so wie Merkel und Konsorten das Erbe Adenauers und Erhards verschleudern...

Wegen deren verfehlter Politik wird spätestens nach der Wahl in Frankreich 2017 der Euro platzen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Wir werden dann mit Ländern wie Polen, Ungarn und Mazedonien auf unserem schönen Rest-Euro sitzen und feststellen, dass sich keiner innerhalb dieser stark geschrumpften Wirtschaftszone mehr unsere Produkte leisten kann, auch wir nicht. Und dass die gesamte bislang schön nach Südeuropa exportierte deutsche Arbeitslosigkeit auf einen Schlag nach Hause zurückkehrt (sofern sie nicht eh noch da ist, aber einfach mit Rechentricks aus der Statistik geschönt wurde.) Und dass auch bei uns infolgedessen die meisten jetzt zu arm für Importkonsum sind.

Will sagen da ist dann Ende mit EU und ab da ist alles möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte es innerhalb der EU irgendwann mal wieder zu Krieg

Nein, Krieg ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen. Es kann möglicherweise zu Tumulten auf der Straße, Demonstrationen, Terrornschlägen kommen.

das sich die EU auflöst

Augenblicklich ist dies ncht absehbar. Wie man bei uns in Russland sagt: Свято место пусто не бывает oder frei Übersetzt "Die Natur schreckt vor Leere zurück" oder "The throne is never vacant" usw.. Es wird sich wohl eine neue Union bilden, die sich anders schimpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der EU? Das wäre doch das LETZTE!  Ich gehe davon aus, dass es die EU noch ein Weilchen geben wird, auch wenn sie von einer Krise in die nächste stolpert.... ist halt so bei Kleinkindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sich die EU auflöst oder dass zumindest ein wichtiger Staat austritt halte ich für möglich. In der Folge kann es dann dazu kommen, dass weitere Staaten folgen.

Schließlich bleibt eine EU übrig, die aus Deutschland und einigen kleineren Staaten besteht, die bisher auch nur Geld aus der EU gezogen haben und dies nicht missen wollen.

Es ist doch jetzt schon so, dass nur da Einigkeit herrscht, wo es um Vorteile geht und immer da, wo jemand auch mal etwas zurück stecken sollte, knirscht es gewaltig.

Es wird aber nicht deswegen zu einem Krieg kommen, wobei aber nicht auszuschließen ist, dass einige Staaten aufeinander los gehen. Wie real die Gefahr ist, kann man am Südrand der EU sehen. Es ist noch nicht einmal 20 Jahre her, dass ein schlimmer Krieg direkt vor unserer Haustür wütete. Also in einer Zeit, wo eigentlich niemand mehr daran gedacht hat, das ein solcher Krieg innerhalb Europas noch stattfinden kann. Über Österreich flogen zu Beginn dieses Krieges jugoslawische Kampfflugzeuge in eindeutiger Pose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
18.12.2015, 11:16

Berlin 1953,Ungarn 1956, CSSR 1968, Jugo 1991 bis heute? usw

0

Also das sich die eu bekriegt halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Die kriegsgefahr ist allerdings real. 

Zu Russland:


Ich glaube zwar nicht das putin es auf einen offenen Konflikt abgesehen hat.. eher glaub ich das die usa und dadurch auch die nato auf zunehmende Konfrontation aus sind.. putin hat bereits vor einiger zeit betont, dass die usa mit dem bau eines neuen Raketenabwehrsystems, welches bis 2018 fertig gestellt sein soll, einen Atomkrieg provozieren würde.. hintergrund ist der! Die Machtverhältnisse zwischen russland und den usa würden sich dadurch gravierend ändern, da russland in diesem fall nicht mehr so einfach einen atomaren schlag gegen die usa ausführen könnte. Im gegenzug hätte die usa nahezu alle Möglichkeiten um einen schlag gegen Russland auszuführen. Und da die machterverhältnisse zwischen den usa und russland, einzig und allein auf deren besitz von atomwaffen zurückzuführen ist, weist du ja sicherlich.  (Kalter krieg). Auch der ehemalige präsident Gorbatschow warnte vor einiger zeit vor einem neu aufkeimenden kalten krieg, der in einem welt / atomkrieg enden könnte..
Nun den, bleibt nur zu hoffen das wir in naher Zukunft nicht erneut vor dem Rande eines Atomkrieges kommen. Die warscheinlichkeit dazu besteht leider im moment..
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psabbo987
18.12.2015, 09:38

Das die USA auch China mit Militärbasen umzingelt ist bestimmt auch kein Zufall, die scheinen irgendwie etwas großes zu planen. 

0
Kommentar von Plumpsbirne
18.12.2015, 09:40

Wie meinst du das,Was sollten Die denn planen?Was Sind Militärbasen?

0
Kommentar von Plumpsbirne
19.12.2015, 02:16

Ohman das macht einem echt ein mulmiges Gefühl wenn man sich eigentlich bloß Frieden wünscht :(

0

Hallo,

Ich sehe derzeit 2 Möglichkeiten die passieren könnten, und beide sind teilweise von einander abhängig und würden somit auch gleichzeitig auftreten:

Der Terror holt uns ein, immer mehr Anschläge (nicht nur Dschihadisten!)...

Der Rechtsruck in Europa führt zu einem innereuropäischen Bürgerkrieg...

beide Szenarien begünstigen sich gegenseitig...

genau genommen hat beides in den frühesten Ansätzen bereits längst begonnen...

Aber das die Nationalstaaten als solche sich bekämpfen ist sehr unwahrscheinlich. Allenfalls wenn der Rechtsruck eine ganze der Nationen als einzelne erfasst. Diese Entwicklung betrifft aber ganz Europa, daher eher unwahrscheinlich, aber gleichermaßen beängstigend, wenn nicht mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Krieg" ist nicht mehr nur der alleinig mit Schuss-, ABC-, kosmischen u. a. Waffen ausgeführte Kampf zwischen Staaten und Völkern! 

In diesem Sinne läuft der 3. Weltkrieg schon sehr lange und sehr aktiv!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei all den Fragen auf GF denkt man die Europäer wollen das so richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriegsphantasien, bezogen auf Europa, werden derzeit von zwei Gruppen propagiert, die sich beide dazu irgendwie in besonderem Maße berufen fühlen: Von IS und von Rechtsradikalen. Wer ist es denn diesmal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich Würde es nicht wundern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?