Krieg ich gut wellige HArre mit flechten am voraben hin? wie mach ich das genau

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du nimmst ein Stück Küchenrollen-Blatt, machst daraus eine Wurst, die ist 10 cm lang. Dann nimmst Du kleine Haarsträhnen, die nach dem Waschen schon fast trocken sind, die drehst du links oder rechts rum bis zur Spitze. Und jetzt wickelst Du die gedrehte Strähne um das Küchenpapier und am Ende knickst Du die Papier-Enden zusammen und machst sie mit einem Gummi zu. Wie eine Spange. Das machst Du dann am ganzen Kopf. Ich würde, wenn Du das morgens aufmachst, nicht gleich durchkämmen, sondern mit Festiger besprühen, sieht besser aus und sonst ziehst du die Locken wieder raus. grüße.

also hi erstmal na einfach richitg schön viele strähnchen machen und net locker machn schön straff natürlich net zu straff und dannwerden die o was also am nächsten morgen müsstest du wellige haare habn :)oda versuchs einfach früh mit nem haircrimper

ich finde, es klappt super mit dem Flechten! Also: Etwa sechzehn bis zwanzig Zöpge (je nach der Fülle deiner Haare) flechten, nachdem du geduscht hast; die Haare sollten nicht mehr pitschnass sein, aber gut feucht. Dann bis zum nächsten Tag die Zöpfe dran lassen und dann aufmachen. Jetzt kannst du zwischen Kräusellocken entscheiden (die sind schon da) oder zwischen Wellen, wobei die Haare sehr sehr viel Volumen annehmen (einfach durchbürsten)!

Ich würde dir davon abraten: Du flechtest ja nur den unteren Teil: Das, was nahe am Kopf sitzt, bleibt ganz platt, nicht gerade optisch ansprechend.
Investiere lieber ein paar Euro in einen guten Lockenstab. Damit bekommen deine Haare überall mehr Fülle und es wirkt natürlicher, also nicht so, als hättest du sie vor dem Schlafengehen geflochten. ;)

fuktioniert das auch mit lockenwicklern oder mit dem lockenaufsatz vom glätteeisen

0

Was möchtest Du wissen?