Krieg ich das Geld zurück auch ohne Hausratversicherung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Schicks zur Versicherung die wirds bestimmt zahlen. Ist ja schließlich eine Versicherung." Toller "Rat"...

Auch mit Hausratversicherung würde es kein Geld zurückgeben, denn solche Fälle sind dort standardmäßig nicht versichert.

Viele Versicherer bieten einen derartigen Versicherungsschutz im Rahmen sog. Haus- und Wohnungsschutzbriefe an (die evtl. auch an die Hausratversicherung gekoppelt sein können) aber es ist eher die Ausnahme, dass Leute so etwas auch abgeschlossen haben.

Mal davon abgesehen, dass 500€ für das Öffnen einer normalen Tür nach Aezocke riecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welchen Schlüsseldienst habt ihr denn gerufen! Hat der die komplette Tür erneuern müssen? Bei Eigenverschulden gibt es  keinen Versicherungsschutz, aber ihr habt ja keine Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nichts und niemand gibt Euch das Geld. Warum auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da habt ihr den falschen Schlüsseldienst gerufen, der hat euch abgezockt.

Mir fällt keine Versicherung ein, die einen Eigenschaden begleichen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Versicherung gibts nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, wenn ihr den Auftrag erteilt, der Schlosser diesen erfüllt hat, klar müsst ihr - also der Auftraggeber unter euch - dann auch bezahlen.

500 Euro kommen mir allerdings ziemlich viel vor!?! Oder?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grautvornix
17.08.2016, 15:44

oder? 100 €, Nacht und We Zuschlag höchstens 200 €, wenn die Tür nicht verschossen war, und kein neuer Zylinder eingebaut werden musste!

0

Nein, von wem auch?
Allerdings finde ich 500 € für eine Türöffnung ziemlich heftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?