Kribbeln und Zucken- habe ich einen Nerv beleidigt?

1 Antwort

Schluck pro Tag einfach mal 3000mg Magnesium und das über einen Zeitraum von 4 Tagen, am besten am Morgen und das geht schnell wieder vorbei.

Das ist aber ordentlich viel - ich nehm seit gut zwei Jahren 400mg/Tag, um meine -eher leichte- Migräne noch mehr runterzudrücken, zu mindestens chronischen Mg-Mangel sollte ich keinen haben, vor allem lässt sich das Zucken durch Beugen und Strecken des Arms sehr gut auslösen und wieder Stoppen und ich habe seit dem Training auch so ein sagen wir überanstrengtes Gefühl im Ellenbogen...

0

Brustkorbschmerzen und kribbeln in beiden armen?

Ich hab seit gestern ein stechen in der brust.. Genau in der Mitte vom Brustkorb und habe ein leichtes kribbeln im linken Arm bekommen. Gegen neun hatte meine Mom den Notruf auf meinen Wunsch gerufen und meine Mom und der notarzt meinte das sich bloß ein Nerv entzündet haben könnte.. ich sollte mir eine Wärme Flasche unter den Rücken legen und wenns heute nicht besser wird zum Arzt..War heute bei meinen Hausarzt da es immer noch da war und sie meinte das wenn das kribbeln schlimmer wird das das was anderes sei.. Mittlerweile (18.27 Uhr) kribbelt es auch im anderem arm.. Und wirklich die schmerzen und das kribbeln merke ich nur wenn ich ruhig bin also mich nicht wirklich bewege... Könnte es wirklich nur ein entzündeter Nerv sein?

...zur Frage

Nerven-, Muskelzucken in der Hand?

Hallo zusammen...

Heute ist mir mal wieder etwas aufgefallen... Ich kriege des öfteren so eine Art Zucken im Handgelenk, wenn ich mein Arm bewege... Danach kribbelt es immer ein bisschen.. Jedoch ist das Zucken höchstens 1 sek.

Muss ich mir Gedanken machen? Was kann ich dagegen tun?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Experten gesucht! Taubes Gefühl im linken kleinen Finger und Ringfinger?

Da ich sehr viel zocke, denke ich, dass es daher kommt. Ich lege meinen linken Arm auf ca der Höhe des Ellenbogens immer auf der Tischkante ab. Früher hatte ich nie irgendwelche Probleme, gestern hatte ich nach einiger Zeit das Gefühl, dass mein kleiner und der Ringfinger taub sind. Ich bin zwar noch schmerzempfindlich, jedoch nicht so stark. Wenn man drüberstreicht fühlt es sich an, als wären die Finger eingeschlafen, jedoch ohne, dass sie kribbeln, weil sie "aufwachen". Ich kann die Finger auch noch ganz normal bewegen, jedoch ging das Taubheitsgefühl über Nacht nicht weg und wird jetzt wieder schlimmer durch Belastung. Von welchem Nerv im Ellenbogen könnte es kommen? Ist der Nerv einfach nur gereizt? Was kann ich dagegen tun und wie kann ich es am besten beispielsweise schienen (zum ruhigstellen oder polstern) ohne zum Arzt gehen zu müssen? Oder solle ich zum Arzt?

...zur Frage

Musikantenknochen

Den Nervus Ulnaris kennt natürlich jeder. Vor ein, zwei Tagen habe ich mir den Musikantenknochen recht heftig an einer Stuhlkante gestoßen. Seitdem scheint er über einen etwas größeren Bereich als normal direkt unter der Haut zu liegen. Wenn ich meinen Ellenbogen aufstütze spüre ich dieses bekannte Kribbeln im Arm. Ich denke mal, dass der Nerv entweder geschwollen ist, oder irgendwie etwas aus seiner normalen Position gerutscht ist. Könnte natürlich auch an etwas Anderem liegen. Weiß zufällig jemand, ob und wie man das Problem lösen kann? Ich habe einfach mal einen Verband um den Ellenbogen gewickelt, damit der Nerv nicht ganz so empfindlich ist. Zum Arzt will ich wegen so einer "Kleinigkeit" nicht unbedingt, würde ich aber im Notfall schon tun. Trotzdem würde ich gern wissen, ob man da zuhause irgendetwas machen kann.

MfG Executioner

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?