Kribbeln im Rücken, Rückenschmerzen mit 17

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! :) wie du es beschrieben hast ist es absehbar das du aufgrund deines Größenverhältnisses bereits im jungen Alter mit Rückenprobleme zukämpfen hast. Jede gefühlsmäßige Veränderung des Rückens im Bezug zur Haltung, Gangart, Belastung und Entspannung ect. sollte aufmerksam beobachtet und analysiert werden. Aber das machst du ja bereits. Da evtl für eine Verschlechterung deines Rückenzustandes sprechen könnte. Besonders kribbeln oder plötzlich stark auftretende Schmerzen bei verschiedenen Haltungspositionen wie Gewichtsverlagerung beim gehen, stehen und sitzen könnten im schlimmeren Fall Vorboten eines Bandscheibenvorfalls sein. Gerade was deine grösse angeht könnte der sich dieser aufgrund der krummen Körperhaltung im Laufe der Zeit auf den brustwirbelbereich oder Lendenwirbelbereich fixieren/verlagern. Um dieses Risikoquelle weiter zuminimieren würde ich was das kribbeln und knacken in den wirbeln betrifft, erneut den Arzt aufsuchen um die Ursachen zuergründen. Eine Frühzeitige diagnose des Problems führt in der Regel immer auch zur einer Besserung der Beschwerden wenn von ärztlicher Seite aus rechtzeitige physiotherapeutische Behandlungsmaßnahmen ergriffen/eingeleitet und behandelt werden. Gute Besserung!

Es liegt wahrscheinlich daran, dass du sehr groß bist. Vielleicht bist du sehr schnell gewachsen. Versuch deinen Rücken zu trainieren, es gibt dafür bestimmte Übungen. Wenn du die Muskulatur stärkst, verbessert sich auch deine Haltung,

Hallo! :) bei dieser Körpergröße, wie du es beschriebenhast und ich daraus ableiten kann, ist das Risiko gegeben das hier auf Auf Dauer die brustwirbelsäule so wie der Lendenwirbelbereich Anfälligkeiten aufweisen eines Vorboten evtl einer drohenden

Sorry hatte den falschen Button vorzeitig gedrückt. Werde den Text nochmal komplett neu verfassen...

0

Was möchtest Du wissen?