Kreuzung - Autounfall wer hat Schuld?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das scheint ja eine seltsame Art der Unfallaufzeichung durch die Polizei zu sein. Aus deiner Zeichnung werde ich leider nicht recht schlau. Die Versicherer werden es sich einfach machen und Schadensteilung vornehmn. Dann bekommt jeder die Hälfte seines eigenen Schadens erstattet und ihr werdet beide in der SF-Staffel hochgestuft. Da wird es kein Gerichtsverfahren geben. Da ist man schnell mit fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für eure Antworten.

@DerHans die Zeichnung ist von mir erstellt um die Situation zu zeigen, geteilte Schuld und Hochstufung würde ich gerne vermeiden. Sollte ich wirklich Schuld sein, werde ich den Schaden am Auto des Gegners vermutlich selbst bezahlen.

Angenommen B dürfte nur nach links oder gerade aus, müsste hierfür nicht ein Verkehrszeichen oder eine Fahrbahnmarkierung vorhanden sein?

Der Unfall ist in München passiert Kreuzung Isarring/Ungererstraße, diese Situation zweispurige eine Spur mit Pfeilen die andere ohne, gibt es hier öfter. Der Grund hierfür ist der bessere Verkehrsfluss, es können so mehrere Autos die Kreuzung überqueren.

A hat die Spur laut Aussage aufgrund des Parkplatzes gewechselt, Entfernung zwischen Kreuzung und Parkplatz ca 300m. Die kommende Straße hat drei Spuren.

Die Polizei stellt lediglich fest. Die haben nicht die Aufgabe einen Schuldigen zu ermitteln. Das ist in der Tat aufgabe der Versicherungsgutachter. Also: Erstmal klarkommen und dann über Kompetenzen schimpfen.

Der Polizist wollte eigentlich noch eine Verwarnungsgeld von 35€ an den Verursacher verteilen, könnte dies aber nicht, da er sich nicht sicher war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich alles richtig verstanden habe und es auch so war, hat eindeutig B die Schuld, da er nur geradeaus oder nach links hätte fahren dürfen. Wenn B hätte nach rechts fahren wollen, hätte er sich auch rechts einordnen müssen. Die blauen Pfeile sind nicht richtig eingezeichnet. B darf nicht nach rechts abbiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde behaupten A hat während des Abbiegens die Spur gewechselt was so nicht erlaubt gewesen wäre. Er hätte sich beim Abbiegen weiterhin rechts halten müssen und die Spur später (nach dem Abbiegen) wechseln. Zusätzlich fährt A dem Fahrzeug B hinten in die Seite. Somit hat B in meinen Augen keinen Handlungsspielraum. Wo hätte er hin gesollt? A hätte im Zweifel bremsen müssen, er war dahinter.

Der Polizist meinte er ist sich nicht sicher und die Versicherungen würden den Fall klären, Kompetenz sieht anders aus, aber seis drum.

Die Polizei stellt lediglich fest. Die haben nicht die Aufgabe einen Schuldigen zu ermitteln. Das ist in der Tat aufgabe der Versicherungsgutachter. Also: Erstmal klarkommen und dann über Kompetenzen schimpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chris0301
02.11.2012, 14:15

Auf der kommende Strasse sind zwei Spuren. Die rechte Spur 1 mit zwei Pfeilen nach rechts. Dort ordnen sich Rechtsabbieger ein. Die linke Spur 2 hat keine Pfeile und ist für Leute gedacht die geradeaus fahren oder nach links abbiegen. B hätte sich rechts einordnen sollen und nicht links, wenn er nach rechts fahren will!

0

Also es sieht eigentlich so aus, als dürfte man von Spur 2, auf der B fährt, gar nicht rechts abbiegen. Grübel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, da würde ich sagen: Wieso fährt A denn geradeaus, wenn er doch rechts abbiegen will? B hat eigentlich ausreichend Platz gehabt und Platz gelassen, während A einfach 'nicht die Kurve gekriegt hat'! Also: A hat Schuld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chris0301
02.11.2012, 14:11

A wollte vielleicht in die Spur Nummer 3 nach rechts einfahren! B darf meiner Meinung nach nicht rechts abbiegen, da er sich auf der Spur für gerade oder links eingeordnet hat.

0

A hat beim Abbiegen freie Spurwahl - Fertig !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holgerholger
02.11.2012, 16:14

Nee, A darf nicht einfach die Spur wechseln, ohne in den Spiegel zu schauen.

0

Was möchtest Du wissen?