kreuzbandriss oder nicht? Bin verzweifelt...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde eher zu einer Spiegelung raten. Geh doch direkt mal zu einem Sportarzt oder in eine entsprechende Ambulanz. Was machst Du denn für einen Sport?

Twifan007 28.08.2013, 21:45

Ich mache Turnen und Pakour.

0
FlyingCarpet 28.08.2013, 22:01
@Twifan007

Unfallgefährdet - würde da kein Risiko eingehen. Warst Du denn direkt bei einem Sportarzt?

0
Twifan007 28.08.2013, 22:10
@FlyingCarpet

Ja er nennt sich zumindest Sportarzt. Der zweite Arzt hat mir empfohlen zu einem Knie-Spezialisten zu gehen aber ich kann meine eltern nicht überzeugen, meine Mama denkt das man zum jetzigen Zeitpunkt einfach nicht mehr sagen kann und mein Papa ist so einer, der wäre gar nicht erst zum Arzt gegangen.

0
FlyingCarpet 28.08.2013, 22:14
@Twifan007

nein, da muss man Sicherheit haben, sonst trägst Du langjährige Schäden davon. Die sich leider auch meist erst im Alter bemerkbar machen. Auf jeden Fall solltest Du zu dem Kniespezialisten gehen. Du willst doch noch lange Sport machen und arbeiten gehen. Einfach so weitermachen und warten bis was passiert, zeigt eigentlich eher die Unkenntnis des Arztes. Zeig Ihnen mal meinen Kommentar. Damit kann man seinen Kindern den Rest des Lebens verderben. Eigentlich unverantwortlich.

0
Twifan007 29.08.2013, 13:39
@FlyingCarpet

Vielen Dank, du hast mir sehr weiter geholfen! Ich weiß einfach selbst nicht mehr was richtig und falsch ist...aber ich rede nochmal mit meinen Eltern und ich denke das wir dann noch eine Meinung einholen.

0

Bei einem im Test stabilen Kniegelenk würde ich von einer allzu schnellen OP abraten. Wenn das Kreuzband durch ist, ist's durch - es kann nicht mehr als reissen. Die Giving-Ways sind natürlich unangenehm, müssen aber kein Zeichen für einen Riss sein (ein Wegknicken zur Seite ohnehin nicht unbedingt). Physio weitermachen und Muskeln auftrainieren ist sicher nicht falsch. Bei einer Patellalux muss man immer an eine Schwäche des Vastus medialis denken, und in zwei Monaten wird das nicht wieder komplett gut. Beim Sport kannst du zur Sicherheit eine Schiene tragen, lass dich vom Arzt beraten.

Selbst bei einem kompletten Riss ist in vielen Fällen eine rein konservative Therapie der operativen Therapie auch gar nicht unterlegen, das Knie wird ohne Eingriff genau so stabil wie mit Operation. Ausserdem ist eine Kreuzbandplastik auch kein Vergnügen, das ist ein ordentlicher Eingriff mit einer langen Sportpause und viel Physio. Und es ist sicher nichts, das so sehr eilt, dass du dich innerhalb von einem Tag oder so entscheiden müsstest.

Das Abwarten ist also keineswegs unverantwortlich, sondern eher völlig normal. Lass dir noch eine Serie Physiotherapie verschreiben, mach die Übungen konsequent zu Hause weiter, fang vorsichtig wieder mit Sport an und schau, was dein Knie macht. Wenn du merkst, dass es überhaupt nicht hält oder dass du anhaltende Beschwerden hast, ist's noch früh genug für eine OP.

Twifan007 29.08.2013, 16:28

Danke für deine Antwort. Operieren werde ich erstmal sicherlich eh nicht, meine Eltern sind da total gegen. Ich bin einfach nur so verzweifelt weil ich überall was andere lese, einige raten zur OP, andere nicht. Der eine Arzt meinte, dass Knie sei instabil, der andere meinte, es sei stabil. Es wäre nicht schlimm für mich wenn rauskommt, dass auf jedenfall operiert werden muss oder so, ich möchte nur wissen was Sache ist...

Ich habe leider vergessen den Arzt nach Physiotherapie zu fragen, ich hatte auch schon ein paar Wochen und ich glaube nicht, dass er mir mehr verschreiben würde. Ich habe überlegt ob ich mal im Fitnessstudio nachfrage, ob ich die Übungen da machen kann.

Aber du hast auf jedenfall recht, operiert werden kann immer noch, abwarten ist wohl wirklich das Beste im Moment.

0
Twifan007 29.08.2013, 20:21
@Twifan007

Ich hatte heute Training und bin gleich erstmal schön mit dem Knie weggeknickt. Und das war nicht weil es ungewohnte Belastung war, ich habe trotz der 2 Monate Sportpause bei meinem Training mitgemacht und alles probiert was ging. Ich weiß jetzt nicht ob ich zu viel drüber nachdenke und es normal ist, dass das Knie wegknickt, oder ob es einfach nicht stabil ist wie der Arzt mir ja versichert hat...

0
Taddhaeus 30.08.2013, 17:27
@Twifan007

Die meisten Orthopäden sind mit Physio ziemlich grosszügig. Wenn ihr in der Nähe eine geeignete Praxis habt, gibt's statt 1:1-Physio eher MTT. Im Fitnessstudio kannst du sicher auch Übungen machen, aber solange das Knie nicht wirklich hält, ist das nicht die beste Lösung (ausser natürlich dort arbeiten auch Physiotherapeuten).

Na, hast du zwei Monate Sportpause gemacht oder nicht?

0
Twifan007 30.08.2013, 23:45
@Taddhaeus

Okay, nachfragen kostet ja nichts, ich hätte auch lieber nochmal einen Ansprechpartner der Ahnung hat. Nein ich hab keine 2 Monate Pause gemacht, als ich wieder laufen konnte habe ich langsam wieder angefangen was zu machen. Immer wenn ich mir unsicher war was ich machen darf, habe ich meine Physiotherapeuten gefragt und die haben mir gesagt wobei ich aufpassen muss und so. Sie meinten ich kann ruhig schon alles was geht mitmachen, damit ich fit bleibe....

0
Twifan007 30.08.2013, 23:56
@Twifan007

Ich hatte aber auch immer eine Schiene/Bandage um, die hat mir viel Sicherheit gegeben

0

Falls sich jemand nochmal diese Frage anschaut weil er Rat sucht...ich war noch bei einem anderen Arzt, der meinte es gibt keinen Zweifel an einem Riss und hat mich ins Krankenhaus überwiesen. Die Untersuchung dort ergab auch nochmal einen eindeutigen Kreuzbandriss und ich werde bald operiert.

Was möchtest Du wissen?