Kreps per Blut erkennen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sog. "Tumormarker" sind nur bei Prostatakrebs von Aussagekraft, sagt der Arzt meines Vertrauens. Alle anderen verfälschen sich bei "ungesundem" Lebenswandel. Ich hatte positive Tumormarkerergebnisse in Bezug auf Darmkrebs, ließ mich spiegeln: Nix war! Im Nachhinein erfuhr ich, dass die Werte auch steigen, wenn Du - z. B. - starker Raucher bist! Was ads damit zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis - Tumormarker werden nicht "einfach so" abgerufen - dafür sind sie viel zu teuer.

selbst psa als marker für prostatakrebs ist als screeningmittel sehr umstritten.

0

ja, mann kann per Blutabnahme sehen, ob jemand "verschobene" Werte hat. Also Krebs. Jedoch wird der Arzt es nicht untersuchen, wenn er wegen ADS Medikation Blut abnimmt, da sieht er nur ob die Medikamente angeschlagen haben.

Ja, KreBs kann man an sogenannten Tumormarkern im Blut erkennen. Du musst den Arzt drauf ansprechen, denn von "alleine" bzw. ohne Grund wird er diese Tests wohl nicht durchführen.

die wird er auch dann nicht durchführen.

tumormarker sind nicht zur primärdiagnostik geeignet.

0
@SabineMA

ich kann montag gerne mal vorbei kommen und wenn du mir einen patienten zeigen kannst bei dem ihr ohne konkreten vorverdacht auf eine krebserkrankung tumormarker mit dem ziel der primären diagnostik und nicht etwas zur verlaufskontrolle bei bereits bestehender tumorerkrankung bestimmen laßt (welchen denn bitte? afp oder was? xD), dann lade ich dich zum essen ein.

0
@miimiimiimii

AFP; CA; CEA...(ist ja auch ne leberambulanz) und ich bin der Patient...yummmmiee..

0
@SabineMA

in die leberambulanz kommen nun mal keine gesunden, die sich mal durchchecken lassen wollen, sondern eben lebererkrankte oder zumindest patienten mit verdacht auf lebererkrankung.

und einige davon haben nun mal momentan krebserkrankungen oder welche gehabt oder deren erkrankungen stellen risikofaktoren für krebs dar.

daher macht der einsatz von tumormarkern hier einen gewissen sinn. situation und fragestellung sind jedoch mit der eines gesunden nicht zu vergleichen.

0
@miimiimiimii

my last comment: der bursche is ja nicht ganz gesund, wenn er wegen ads in behandlung ist. und ich war/bin auch ganz gesund und dieser test wurde trotzdem gemacht. Also wie es auch sei, manch ein arzt machts, der andre nicht. Ich bin hier auch nicht beim Medizinischen Quartett und duellier mich mit nem gescheiterten MedStudi. :P

0
@SabineMA

ich hab ja lediglich deine den fragesteller fehlleitende antwort korrigiert.

die folgende diskussion hast du schließlich begonnen.

ich versteh schon, dass es leute gibt, die nicht gerne berichtigt werden und dieses dann persönlich nehmen oder sich zum "duell" herausgefordert fühlen.

das war natürlich nicht meine absicht.

letztlich sind tumormarker halt einfach nicht geeignet um in diesem fall nach krebs zu suchen und um auf deinen fall zurückzukommen, könnt ich es mir doch tatsächlich fast vorstellen, dass du nicht in die leberambulanz gegangen bist, weil du so gesund warst.

0

Man kann Krebs-Titer abnehmen lassen, das macht ein Arzt nicht automatisch, nur bei berechtigtem Verdacht. Die Laboruntersuchung ist enorm teuer.

generell nein.

es gibt höchstens ein paar unspezifische anhaltspunkte in der routineuntersuchung, die auf eine krebserkrankung hindeuten können.

anders verhält es sich bei hämatologischen (also blutkrebs) neoplasien. die kann man oft sehr schnell erkennen, muß aber wiederum auch nicht sein.

Das Zeug heißt Crêpe und das kann man essen. Und nein, ich glaube nicht, dass man den Genuß dieser Delikatesse im Blutbild erkennt.

Gesundheitsfragen solltest du lieber bei : www.gesundheitsfrage.net stellen, da gibt es kompetente Antworten!!

meinst du krebs? also nen tumor?

wenn ja, kann der erhöhte ob wert im blut ien symptom für krebs sein.

Was möchtest Du wissen?