Kreisverband gründen

3 Antworten

Um einen Kreisverband einer Partei zu gründen, bräuchtest Du als allererstes die Zustimmung des übergeordneten Gebietsverbandes.

Mit Politik Geld zu verdienen, bedeutet entweder ein politisches Amt zu erhalten, die aber erst aber der Landesebene richtig bezahlt werden (darunter gibt's nur Aufwandsentschädigungen) oder Du bekommst einen Job bei einer Partei (z.B. Geschäftsführer. Gibt's teilweise schon auf der Kreisebene).

Mitglied in einer Partei bedeutet erst ein Mal Geld zu investieren. Als erstes kommt der normale Mitgliedsbeitrag. Wenn Du ein öffentliches Amt (und wenn es nur Gemeinderat ist) wird erwartet, dass Du einen Teil Deiner Aufwandsentschädigung abdrückst.

Ab Landtagsabgeordneter steht es meist explizit in der Beitragsordnung, dass Mandatsträgersonderbeiträge zu leisten sind.

Ich weis von einigen Partei, da wird von den Landesvorständen eine Spende in Höhe von 1.000 Euro im Jahr direkt an die Landespartei erwartet. Die normalen Beiträge oder Mandatsträgerbeiträge an den Kreisverband sind natürlich trotzdem zu entrichten. Wenn Du dann irgendwann Abgeordneter bist, dann werden auch Spenden für die Fraktionsarbeit erwartet.

Woher soll eine relative frische Partei das Geld haben um großartig Leute zu bezahlen. Wenn es hochkommt reicht's am Anfang auf Bundesebene für eine Sekretärin auf 400 Euro Basis.

Ein Kreisverband wird sich nicht gleich einen Geschäftsführer leisten können. Das geht vielleicht bei einem Landesverband. Der Geschäftsführer muss ja von den Mitgliedsbeiträgen bezahlt werden. Anders ist es, wenn Abgeordnetenmandate erreicht werden, die bekommen ja Gehalt. Dann gibt`s vom Staat auch die Wählerpauschale. Ein bestimmter Betrag pro Stimme als Wahlkampfkostenerstattung.

jep, und die Spenden von Konzernen, Lobbyisten, Bürger^^

aber bekomme ich einen finanziellen zuschuss, wenn ich den Kreisverband aktiv mit aufbaue und viele Mitglieder ''bekehre''. Also ich persönlich denke, dass man als aktivist in der Politik nicht viel oder garnichts verdient, denn es kann ja nicht jeder bezahlt werden, nur die großen, die was zu sagen haben. Aber von Hartz4 möchte ich nicht leben. Und einen Beruf ausüben und nebenbei politik zu machen, das schafft kein Mensch. Politik ist so schon 16h/Tag arbeit, da kann kein Nebenjob dazwischen.

Kennst du vll eine Seite, indem aufgelistet wird, wer welches Gehalt bekommt? Und was es für Ämter sind und wie man dieser errecihen kann? sowas bräuchte ich jetzt :)

0
@muratwillwissen

Das steht alles in den Satzungen (nebst Anlagen!) der Parteien. Die Satzungen kannst Du normalerweise von den Homepages runterladen.

0

Das würde noch fehlen. Noch ne Partei, die keiner braucht und dann auch noch Staatsknete, nee nee nee, mit mir nicht.

du weist doch garnicht was meine Partei will ;). Nicht alle sind schlecht, besonders die kleinen Parteien wollen bessere Bürgerrechte durchsetzen. Aber die werden ausgeblendet, ausser man schafft es über die 5%Hürde. Dann wird man wahrgenommen, aber bis dahin gibt es uns in der öffentlichkeit und Medien garnicht^^

0
@muratwillwissen

Dann musst Du schon mal rauslassen, was Deine Partei von anderen unterscheidet. bisher sehe ich nur, dass Du auf die Kohle scharf bist...

1
@Tristanian

ne bin ich nicht unbedingt. ich will nur ein einigermaßen gut finanziertes Leben haben und mich auf Politik konzentrieren zu können. Porsche, Häuser, Pool, usw braucht ich nicht unbedingt^^. Okay, Haus wäre ganz schön, aber nur wenn ich es mir wirklich VERDIENT habe. Bei guter Arbeit von mir, kann ich es ja mir ja schon erlauben ein Haus zu kaufen.

Naja, was heist gute Arbeit? Für mich heist das wenn man etwas ''größeres'' bewirkt hat, oder zumindest ein kleiner Teil vom Großen ist. Wenn zbsp meine Partei an der Macht wäre und in DE alles besser machen würde, dann hat jeder aktive Politiker dieser Partei das recht (auch ich) auf einen fairen Lohn. Und als Politiker der was zum guten verändert, so einer hat keinen 0815 Job, sondern ist harte und gefährlich arbeit. Und mit diesen Linken und Roten deppen, wird sich in DE nix ändern und deswegen verdienen solche Politiker und ihre Anhänger auch keinen Cent.

Kurz: Ich verlange für mich Reichtum erst, wenn ich dazu beigertragen habe, dass es DE und seinen Bürgern BESSER geht. In der zwischenzeit will ich nur den finanziellen Standart geniesen.

0

Wie kam es die Stadt Mainz auf 2 alte Bundesländer zu verteilen?

...zur Frage

Wird die CDU eurer Meinung nach, nach ein paar Jahren stärkste Kraft bleiben oder wird sich das eher ändern?

Was denkt ihr dazu, wird sie in den nächsten Wahlen noch mithalten?

...zur Frage

Wie kann ich in der Politik Erfolg haben?

ich interessiere mich seid ich nur denken kann für Politik. Selbst war ich nie aktiv dabei. Doch ich möchte meine Stadt nach vorne bringen und ihr zum Besseren helfen. Es geht mir nicht ums Geld, sondern um ein Bestimmtes Ergebnis und eine Zukunft zu der ich beitragen kann. Ich habe also kein Problem ehrenamtlich zu arbeiten.

Mein Problem ist folgendes: Ich würde nur ungerne bzw. garnicht im Büro arbeiten. Es liegt mir einfach nicht. Meine Stärke liegt eher in der Rhetorik bzw. der Sprachkunst. Das ist unter anderem bereits wärend den Referaten in der Schule nicht nur meinen Lehrern aufgefallen.

Wenn jemand einen Tipp oder Vorschlag für mich hätte, wie ich ohne die allgemeine Büroarbeit in einer Partei aufsteigend kann, wäre ich sehr dankbar. Welche Tätigkeiten kann ich anfangs übernehmen. Wo kann ich mitwirken und am wichtigsten wie kann ich den Wohl der Stadt mit beeinträchtigen. Ich brauche dringend Starthilfe, bin 19 Jahre alt und habe eine Partei bereits auserwählt. Wie falle ich auf, wie benehme ich mich anfangs?

LG und viele Dank im Voraus

...zur Frage

Eine eigene Partei gründen?

Hey, also langsam ist es so weit das ich mir denke, was in unserem Land so passiert kann nicht mehr so weiter gehen! Die Politik baut so gut wie nur Mist. Ich überlege ernsthaft eine eigene Partei zu gründen oder sonst wie Einfluss in der Politik zu bekommen weil endlich mal einer was unternehmen muss und scheinbar macht es sonst keiner. Es gibt nur noch rechte und linke die sich gegenseitig blöd anmachen. Arbeitslose bekommen Geld fürs nichts tuen, wir zahlen Steuern da würden andere auswandern, wir arbeiten irgendwann bis wir Tod umfallen, Rentner müssen Flaschen sammeln weil das Geld nicht reicht und keiner setzt sich mal für das eigene Volk ein. Ich kann mir das nicht mehr länger mit angucken!!! Kann mir bitte jemand Tipps geben, wie man eine Partei gründen kann ?
Danke, Llenoxx.

...zur Frage

Namen für Bundesland und eigene Partei gründen?

Hallo Leute, Wir müssen für die Schule einen Namen für ein Bundesland erfinden und wir sollen eine eigene Partei gründen. Ich bin voll verzweifelt also was hält von den Namen Galilei für das Bundesland? Und wie soll meine Partei heissen und wofür soll sie stehen? Ich bin echt verzweifelt und würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet.

...zur Frage

Könnte Bayern als eigener Staat auskommen?

hallo könnte bayern in prinzip als eigener staat auskommen? schließlich gibt es viele umsatzstarke firmen in bayern wie z.b. bmw, schäffler ag oder die knauff gruppe. was meint ihr? wäre das in prinzip möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?