Kreislaufprobleme nach kiffen, was hilft?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Tabak enthält "Tabakzusatzstoffe". Google das mal....
Diese Stoffe können neben dem Nikotin ein Grund für Deine Kreislaufreaktion sein.

2. Wer Anzeichen von Überdosierung zeigt - und das sind (auch) Kreislaufprobleme nach Cannabiskonsum - sollte herausfinden, wo (in Abhängigkeit von der Qualität des Grases) seine persönliche Idealdosis liegt.
Sinnigerweise findet man diese Idealdosis in kleinen Schritten - also wenigen (2-3) Inhalationszügen - heraus, die nach jeweils halbstündiger Pause durch weitere ein, zwei Züge präzisiert werden kann, wenn bis dahin die Wirkung nicht die erwünschte bzw. erwartete ist.

Warum halbstündige Pause? Weil Cannabis seinen "peak level" (den Grad der stärksten Wirkung) erst nach ca. 30 Minuten erreicht.)

Google "Rauschzeichen" und denk über die Anschaffung eines Vaporisators nach.

Auch , wenn Du es nicht hören willst 

Dagegen hilft nur nicht Kiffen , Du siehst doch , das es Dir nicht gut tut

Weiß ich, aber die Frage war, wie ich diese oben beschriebenen Zustände trotz des Cannabis Konsums vermeiden kann.

0
@49929495963

Lass Deinen Gesundheitszustand doch mal von Arzt abklären , wenn Du Kreislaufprobleme hast , können die vom Kiffen noch verstärkt werden. außerdem , die Dosis ist auch entscheidend 

1

Werde ich dem nächst machen. Vielen Dank! Und das mit der Dosis weiß ich. Allerdings spüre ich nach wenigen Zügen meist keine erzieltes High-Gefühl.

0
@49929495963

Ich war ja auch mal Kiffer , Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre . Aber was heute auf dem Markt ist hat mit natürlich gewachsenen Hanfpflanzen und handwerklich hergestelltem Haschisch nichts mehr gemeinsam. 

1
@49929495963

Das High Gefühl setzt immer später ein,  um so mehr deine Sucht fortgeschritten ist.

0
@AntwortMarkus

Cannabis hat weniger sucht Potential als Alkohol und auch ein Entzug davon verläuft leichter 

2

Vielen Dank erstmal, für ihren weiteren Kommentar. Das weiß ich und ist leider die Wahrheit. Allerdings habe ich einen sehr vertrauenswürdigen Verkäufer, bei dem ich weiß, was ich bekomme.

Und ein weiteres mal an Markus, bitte informieren Sie sich doch erstmal zu diesem Thema die meisten Leute stempeln alle Drogen gleich ab, ist aber nicht so. Von Cannabis kann man nur Psychisch abhängig werden, anders wie bei Nikotin. Heißt man denkt z.B. das man ohne Cannabis keinen Spaß mehr haben kann. Außerdem habe ich das komplett unter Kontrolle. Ich könnte jetzt aufhören zu kiffen und es nie wieder tun. Will ich aber noch nicht.

1
@49929495963

Ja, es gibt keine körperliche Abhängigkeit , die Abhängigkeit spielt sich im Kopf ab. Nicht alle Drogen sind gleich und lange zeit war es nicht illegal , in 2 Bundesstaaten der USA ist es legal und auch Holland hat positive Erfahrungen gemacht. Ich bin für die Legalisierung , und kontrollierte Abgabe , allerdings an Volljährige 

2

Richtig. Stimme ich voll und ganz zu! Allerdings würde auch eine entkrimminaliesierung fürs erste reichen. Und das mit den Abgaben an Volljährige ist auch korrekt. Aber ganz ehrlich, wenn Minderjährige an diese Dinge dran kommen wollen, kommen sie auch dran. Genau wie das mit Alkohol auch ist.

1
@49929495963

Wenn es legalisiert wird,

Der illegale Markt kommt zu erliegen , Deutschland hätte höher Steuereinnahmen. Kinder kämen nicht so leicht daran . Es gäbe keine Gesundheitlichen Schäden durch gesteckter Gras.

2

Richtig. Und eine weiter Punkt ist, das Hanf sehr vielseitig ist. Man könnte aus ihm Kleidung, Papier und viele andere Stoffe herstellen.

0
@49929495963

Sowas wird bereits hergestellt , aus Industrie Hanf. Auch in der Medizin findet Cannabis bereits Anwendung . Ich lebe in Bremen , hier ist Cannabis praktisch entkriminalisiert , Kiffer werden nicht mehr belangt 

2

Du wirst es los,  wenn du dieses Gift nicht mehr zu dir nimmst. Die Wahrheit ist nicht immer das was man hören möchte. Aber eine Lüge hilft hier nicht. 

Genau diese Art von Kommentar wollte ich vermeiden. Im Menschlichen Körper werden selber Cannabinoide angebaut, heißt, man hat dieses angebliche Gift von der Natur aus im Körper. Anders wie bei Alkohol, einer viel gefährlicheren Droge. Das ist aber leider die heutige Gesellschaft. Cannabis ist illegal, heißt sehr schädlich (keinen bekannten Todesfall). Alkohol hingegen ist allerdings legal, scheinbar aber für viele Menschen ganz ungefährlich (Millionene von Todesfällen jährlich).

1
@49929495963

Wenn du alles besser weist und deine Drogen  verherrlichst in dem du damit ablenkst,  dass es schlimmer Drigen gibt als deine,  dann mußt du damit Leben. 

Die Dosis macht das Gift,  mein Freund. 

Scheinbar reicht dir das Körpereigene Produkt nicht.  Aber Dein Körper kommt mit dem Gift nicht klar,  was du ihm zuführst.  Egal. Kiff irgendwie die Birne weg,  riskier den Führerschein,  den Arbeitsplatz  usw.  

Junge,  die Droge hat dich voll im Griff.

0

Scheint sich jemand mächtig informiert zu haben!

Gut, wenn man das so sieht ist alles Gift, auch Wasser. Und das mit "kiff dir die Birne weg", mal ehrlich, man sollte sich bitte erstmal informieren, bevor man so einen Mist schreibt.

1
@49929495963

Lerne erst mal richtig schreiben,  oder bist du gerade High? 

Alles ist Gift,  die Dosis machts. 

0

Auf Grund ihrers Profilbildes würde ich Sie auf über 20 Jahren schätzen. Schade nur, das ich als 16 Jähriger in dieser "so schlimmer Jugend" noch mehr Niveau habe als Sie. "Lern erstmal schreiben, oder bist du gerade High" so ein Sinnloser Kommentar. 

0

Blöd, aber genau das zeigt ja das Niveau. Ich probiere doch ganz normal und Sachlich zu bleiben, aber wenn ich dann sowas wie 'lern erst mal schreiben' lesen muss, trotz das nach mehrmaligem Prüfen alles richtig war, ist das doch keine vernünftige Ebene. Außerdem würde ich eher sowas als "frech" qualifizierten.

0
@49929495963

Noch mal ganz sachlich : Du hast zwei Möglichkeiten: weiter Kiffen,  gesundeutliche Probleme in Kauf zu nehmen,  sowie mit dem Gesetz  in Konflikt  zu geraten,  oder aufhören mit dem Mist.

Mehr Optionen hast du nicht. 

0

Damit ist die Frage zwar immernoch nicht beantwort, haben aber immerhin wieder ein vernünftiges Niveau erreicht!

0

Erst mal ist das mal wieder ein ganz anderes Thema und zweitens bezeichnen sie damit auch unteranderem Albert Einstein für Niveaulos. Dieser konsumierte auch lange Zeit Marihuana und brachte die Physik trotzdem viel weiter.

0

Muss mit dem kiffen aufhören aber kann/will nicht?

Also ich befinde mich in einer blöden Situation und zwar sollte ich aufhören zu kiffen, wegen dem Autofahren. Es würde mir auch von der Berufsschule her nicht schaden. Auch 2 meiner Kumpels meinten gestern Abend ich sei irgendwie komisch drauf, so ganz ruhig. Ich weiss das das kiffen mich verändert hat, es stört mich halt einfach nicht. Diese Veränderung ist es mir wert wenn ich dafür jeden Tag im Sommer bei schönen Wetter an einer meiner Lieblingsorte gehn kann und einen rauchen kann. Es fällt mir echt schwer das aufzugeben ich weiss dass das auch mit der Sucht zusammenhängt, aber was soll ich tun? Ich hab auch Angst das wenn ich aufhöre mein ständiger Hunger wieder vergeht (ich hab auch noch am Tag nach dem kiffen mehr Hunger als sonst)und da ich sehr dünn bin möchte ich das nicht weil ich nicht wieder abnehmen will :(

Dieses Gefühl das ich habe (also das ich mit dem kiffen nicht aufhören will) habe ich das jetzt nur weil ich im Moment noch kiffe oder geht das dann weg?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?