Kreislaufprobleme bei älteren Menschen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Temperaturschwankungen wie die von Dir benannten setzen nicht nur älteren Menschen zu, dies zunächst mal generell.

Und im weiteren finde ich es gut, daß Du da in Richtung Deiner Großeltern lieber etwas früher hinschaust und auch warnst vor möglichen Risiken, denn viele ältere Menschen sind nicht unbedingt offen für das was unter Klimawandel zu verstehen ist, weil es schlichtweg oft weniger ihr Themenbereich ist.

Sperre Deine Lieben deswegen aber bitte nicht gleich unter eine "Glasglocke", denn frische Luft und Bewegung hat grundsätzlich noch nie geschadet - sollte aber in den heutigen Zeit schon ein wenig nach Alter und Konstitution ausbalanziert werden.

Ja, grundsätzlich kann das gefährlich sein. Das kommt auf den tatsächlichen Gesundheitszustand "und kranken, schwachen Körper" ist ja keine Aussage... Die genaue Aussage muss ein Arzt treffen. Was aber sicherlich nicht verkehrt ist wäre, wenn du ein Blutdruckmessgerät ( Nimm ein etwas besseres .. ) für deine Großeltern kaufst und die das dann mal selbst über den Tag / über mehrere Tage messen, notieren und Ihrem Arzt vorlegen.

Das hängt davon ab was sie machen und was sie gewohnt sind. Wenn sie ihr ganzes Leben draußen waren, bringst Du sie eher früher ins Grab wenn Du sie plötzlich auf Null runterfahren läßt.

Ich würde allenfalls anstrengende Tätigkeiten vermeiden (SCHWERE Gartenarbeit, etc)

Den Hausarzt, der die Krankengeschichte kennt, zu fragen, wäre auch hilfreicher.

Was möchtest Du wissen?