Kreditwürdigkeit und Kreditsicherheit?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Kreditwürdigkeit: Beurteilung, ob jemand würdig ist, einen Kredit zu bekommt.
  • Kreditsicherheit: Sind Werte (Sicherheiten), mit denen sich die Bank absichert, falls der Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlen kann. Beispiel; Beim Hauskauf steht die Bank immer mit im Grundbuch. Für den Fall dass die Immobilienfinanzierung scheitert, geht das Grundstück in das Eigentum der Bank über. Das Grundstück ist also die Sicherheit.


Je höher die Sicherheiten des Kreditnehmers, desto größer ist seine Kreditwürdigkeit.

Gruß Matti

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

0

Die Kreditwürdigkeit wird von der Bank ausgestellt und bewertet, dass heißt du bekommst erst gar keinen Kredit, wenn du z.B keinen Festen Arbeitsplatz hast.

Die sog. Kreditsicherheit sind einfach Gegenstände oder Personen, die die "Sicherheit" für den Gläubiger, im Falle eines Abzahlungsausfalles sind.

Wikipedia kann das ganz gut erklären! :)

Besser als das gaze GF-Netz zusammen!

Bei Wikipedia sind zwar viele nützliche Informationen, jedoch kann dort jeder Sachen reinschreiben. Außerdem ist es meist so ausführlich und mit Fachbegriffen erklärt,dass Leute in meinem Alter (14) es meist nicht verstehen. Sogar unsere Lehrer raten uns davon ab...

0
@marylouasks

Naja, ich habe das ganze jetzt nicht aus Wikipedia :)
Ich war früher auf dem Wirschaftszweig und der Wirtschaftsfos :)=

1
@Raylobeen

Hätte ich auch gewußt, aber Hausaufgaben sollte jeder für sich machen - und dabei lernen.

Und dank Netzt könnte man es ja auch googeln.

Was lernt man, wenn man fragt: "Was ist ein Kontinent?"

0
@PeterP58

Das ist ja nicht unser Problem, ob die Schüler von heute ihr Hausaufgaben machen oder nicht.

Das muss jeder für sich selber entscheiden und er hat schon Recht, auf Wikipedia wird das ganze unheimlich kompliziert und umständlich beschrieben.

0
@Raylobeen

Das mag ja sein - da stimme ich Dir zu!

Wir hatten aber früher gute Schulbücher, da stand alles drin was wir wissen mussten und es war auch gut-verständlich erklärt. Denke die gibt es immernoch!

Heute gibt es Wiki und Googel - das hatten wir damals nicht!

Es ist aber leider so, dass hier jeden Abend nur "Hausaufgaben-Fragen" gestellt werden. Teils extrem banal!

Entweder informieren und lernen oder - wie wir es gemacht hatten, wenn wir keine Lust hatten - morgens im Bus abschreiben :)

Die Zeit und der Aufwand hier fragen zu stellen usw... meine ja nur: In der selben Zeit hätte man die Antwort auch im Netz gefunden.

0

Entschuldigung,dass ich da jetzt mal was dagegen sagen muss, denn ich möchte mal klarstellen,dass ich keine Schülerin bin,die ihre Hausaufgaben immer anschreibt und nicht selber macht. Des klingt jetzt eingebildet, aber ich bin mit eine der Besten in der Klasse und finde,dass man nicht solche Pauschalaussagen machen sollte.

0

*abschreibt

0

Was möchtest Du wissen?