Kreditkartenrisko -Abbuchung nur durch die Kreditkartennr.?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, niemand kann so einfach von deiner Kreditkarte Geld abbuchen.

Es ist natürlich nicht auszuschließen, dass es jemand versucht, aber dann brauchst du nur der Bank mitzuteilen, dass die Abbuchung unberechtigt erfolgt ist und nicht von dir autorisiert wurde, und du bekommst dein Geld zurück.

Die DKB stellt dafür auch ein Formular zur Verfügung, dass man nur ausfüllen und per E-Mail oder Fax einsenden muss: https://dok.dkb.de/pdf/rekla_kk.pdf

Ein Betrug wäre möglich, wenn man alle Daten komplett hat.

Also Karteninhaber, Kartennummer, Ablaufdatum, Art der Karte und Prüfziffer.

Das alles kann ein Betrüger nur wissen, wenn diese Daten über eine unsichere Verbindung durchs Netz trudeln, oder aber, wenn der Server eines Unternehmens gehackt wird.

Gibt es dann keine Möglichkeit mehr an sein Geld zu kommen?

Ich bekomme auf der Kreditkarte bessere Zinsen als auf dem Girokonto, aber wenn dann auf einmal mit ein bisschen Pech alles weg sein könnte, macht das ja nicht gerade Sinn!?

0
@crizeo

Problematisch ist bei Betrug immer die Beweisführung. Das kann sich hinziehen, bis eine Bank einen Schaden ersetzt, wenn sie es gemäß ihren Bedingungen überhaupt tut.

Zinsen sind momentan nicht wirklich ein Thema. Wenn du Geld übrig hast, leg es in Edelmetallen an. Entweder in kleinen Stücken, oder in Zertifikaten, die mit dem physischen Wert hinterlegt sind.

0
@grubenschmalz

Ich höre gerne bessere Vorschläge :-) Dissen ist mir zu simpel als Antwort. Ich wähle auch keine AfD.

0

Was möchtest Du wissen?