Kreditkartenmissbrauch - wie, ohne Fahrlässigkeit?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Datenübermittlung (zB beim online Kauf mit Eingabe der Kartennummer) wurde "abgehört".

Mein Tipp ist Karte sperren lassen, da du sonst nach Erkenntnis für alle weiteren Schäden haftest! Ob berechtigt oder nicht. Zudem kannst du über die Bank die Abbuchungen schriftlich widersprechen und dann wird MasterCard/Visa diesen Vorgang prüfen bzw. das Geld zurückbuchen. Ich würde ggf. auch eine Anzeige wegen Kreditkartenbetrug stellen, um später auch etwas gegen den Versandhändler zu haben, falls er doch weiter Geld verlangt.

Ich tippe auf 3 Möglichkeiten: Irgendein Shop (bei dem du irgendwann früher eingekauft hast) wurde heimlich gehackt und keiner hat's gemerkt. Oder, falls deine Karte mit NFC-Technik versehen ist ("Kontaktloses Bezahlen") bist du vielleicht dem neuen Sport zum Opfer gefallen, und deine Kreditkarten-Daten wurden mit einem RFID-Scanner heimlich abgegriffen. Davor schützt eine Kartenhülle aus Cryptalloy oder selber gemacht.

https://www.gutefrage.net/tipp/rfid-schutzhuelle-selber-bauen-kartenhuelle

Als Drittes kommt mir nur in den Sinn, daß jemand optisch deine Kreditkartendaten abgegriffen hat. Am wahrscheinlichsten halte ich aber das Hacken irgendeines Shops irgendwann früher.

Footzies 25.01.2015, 15:00

Ans NFC hatte ich auch schon gedacht, aber die Karte hat das nicht, aus genau diesem Grund. Und ich habe meinen Geldbeutel nie dabei, wenn ich aus dem Haus gehe, sondern nur Bargeld. Ist mir sicherer und mit zwei kleinen Kindern kannst du nicht immer ein Auge auf 'unwichtigere' Dinge haben, als deine Kinder beim Spielen draußen

0

Um mit einer Kreditkarte zu zahlen brauch man im Normalfall 2 Nummern und den Inhaber sowie Ablaufdatum.

Seriöse Shops schicken auch noch ne SMS aufs Handy oder ähnlich

Irgendjemand hat sich die Daten beschafft. Wie auch immer.

Letzten Endes bleibt nur noch der Virus . Du hast ja geschrieben das Du die Karte schon zum einkaufen benutzt hast.

Wenn Du diese Kaufe nicht getätigt hast sofort Karte sperren und im online Bereich der Karte (sofern vorhanden) die Abbuchungen beanstanden

Footzies 25.01.2015, 15:10

Virus schließe ich aus, weil:

mein Mann nutzt den gleichen PC, gleiches Netzwerk und hat n wesentlich höheres Limit als ich, und bei ihm ist nix an falschen Buchungen... wenn es etwas mit dem PC wäre, dann wäre er auch betroffen, 100%ig. Ich wollte eigentlich nur wissen, wie man an meine Daten kommen kann, ohne die üblichen Verdächtigen... da es mM nicht durch die 'normalen' Gründe passiert ist

0

Frag auch beim Schuhladen nach. 3 Mal der selbe ungerundete Betrag weist auf Systemfehler oder Betrug/Missbrauch hin. Ne andere Erklärung gibts wohl nicht.

Footzies 25.01.2015, 04:37

Ich habe bei erwähntem Laden noch nie etwas bestellt, noch nicht mal gesurft ;)

Die Abbuchung heißt nur " W W W "Schuladenname" DE " .. das ist alles an Detail

0

Also, ich war 6 Jahre in der Scene und wurde vor 3 Jahren hochgenommen seid dem bin ich Aufsteiger und auch nicht mehr straffällig geworden. Zum -1 es handelt sich um Zalando nehm ich an. Die Bestellungen gehn meistens an eine packstation oder an eine Adresse wo eigentlich keiner wohnt düse werden Takt gezielt gesucht immo Scott Zeitung etc genau für solche Vorhaben. Zu deinen Kreditkarten Daten. Du hast schon viele Möglichkeiten ( wenn deine Angaben der Wahrheit entsprechen ausgeschlossen) Da bleiben nicht mehr viel Möglichkeiten. Was noch möglich ist. Hotel besuche zB wurdest du von welchen Unternehmen auch immer mal angerufen auf Grund von zahlungsproblemen? Die letze und wahrscheinlichste Möglichkeit ist du hast irgendwann mal deine Karte für einen online Kauf genutzt das kann auch schon 2 Jahre zurück liegen das spielt keine Rolle. Sämtliche online Shops bewahren Kunden und zahlungs Daten in der Datenbank auf. Wenn es jemanden gelingt dort eine Lücke zu finden kann er unter Umständen die Datenbank exportieren und hat somit Zugriff auf die Zahlungsdaten Tausender Kunden zB. Da warst du dann auch dabei.der Betroffene Shop bekommt von dem ganzen auch meinst nichts mit. Sonst gibt es keine Möglichkeit. Außer noch ein manipuliertes Terminal Gerät in den Geschäften in denen du einkaufst und mit Kreditkarte bezahlst das ist aber auch eher unwahrscheinlich. Und wie gesagt das kann auch Jahre zurück liegen. Ich hoffe ich konnte dir etwas Aufschluss geben . Eine Strafanzeige ist auch in der Regel sinnlos wenn das kein Laie durchführt wird er eh nicht erwischt.

Footzies 25.01.2015, 04:45

Ja, der Schuhladen ist der erwähnte ;) Ich wollte nur nicht in Verruf bringen, da ich irgendwie nicht davon ausgehe, dass Zalando dahinter steckt, da es einmal ZALANDO INTERNET SE heißt....

Zu Deinen Fragen:

Nö, angerufen wurde ich noch nie. Ich habe aber doch ab und zu mal bei meiner Bank angerufen. Wie gesagt, ich habe die Kreditkarte noch nie zum bezahlen im Laden benutzt, oder zum Abheben von Geld. Ich habe diese Karte nur zuhause liegen und nicht im Geldbeutel, da ich sie nicht zum Einkaufen benutze. Ich weiß nicht mal die PIN, der Brief mit der PIN liegt in meinem Bankordner, ungeöffnet.

0
conixye 25.01.2015, 04:48

Dann gibt es wie gesagt nur noch die Möglichkeit das deine Daten in irgend einem Shop hinterlegt waren und die Datenbank exportiert wurde. Oder du bist auf phising reingefallen ohne das du es gemerkt hast, professionell aufgezogen ist das für normale Leute kaum zu erkennen das reicht von Email bis hin zu Fake Domains bzw Seiten und und und

0
Footzies 25.01.2015, 05:03
@conixye

Glaube ich kaum, da ich nicht mal ne Mail erhalten habe. Abgesehen davon, mache ich sowas schon mal gar nicht auf, selbst wenn sowas kommen würde ;) ggf. wenn sowas kommt, landet das eh automatisch im Spam Filter und wird automatisch gelöscht.

Wahrscheinlich die Sache mit der Datenbank dann :(

0
conixye 25.01.2015, 05:35

Ja ne andere Möglichkeit gibt e dann auch leider nicht mehr, außer der Bankangestellte ist hoch kriminell aber das ist mehr wie unwahrscheinlich

0

Hast du eine Freundin?

p.s.: würd die karte mal sperren lassen, dies geht auch Sonntags um 4 Uhr morgens Emails werden erst Montag gelesen, bis dahin kann man noch viele Schuhe kaufen!

Footzies 25.01.2015, 04:38

Karte ist voll ausgereizt mit 1500 Euronen, insofern passiert da nix mehr...

Ich bin eine Frau, aber kein Schuhfetischist, wie so viele Andere

0
estrelle1984 25.01.2015, 04:39
@Footzies

Hätt ich bei dem Namen auch selbst drauf kommen können... (:D)

Viel Glück, bis Montag kannst da sonst eh nix machen.

1

Jemand könnte die Karte aus Deinem Portemonnaie genommen und die wichtigen Daten abgeschrieben haben.

Übrigens, woher willst Du das wissen:

Ich habe keinen Virus/Trojaner auf meinem Computer

Ich habe mal Virenscanner getestet, und es gibt verschiedene Malware, auf die Virenscanner nicht unbedingt reagieren. Auch gibt es Scanner, wo man erst angeben muss, dass sie z.B. auch nach Rootkits scannen sollen.

Im übrigen könnte jemand Deine Daten auch bei "zertifizierten großen Anbietern" geklaut haben.

Footzies 25.01.2015, 05:52

Weil mein Mann sowas von Beruf verhindert und ich auch nicht gerade ungebildet in diesen Angelenheiten bin. Glaubs mir, der PC ist clean....mal abgesehen davon, dass es ein brandneuer PC ist, Hardwaretechnisch gesagt.

zum Thema Karte genommen: Ich habe meinen Geldbeutel nie bei mir, da ich das Teil nicht brauche. Insofern kann ich das ausschließen. Abgesehen davon ist die KK wie gesagt NICHT im Geldbeutel aufbewahrt ;)

0
JohnJensen 25.01.2015, 05:56
@Footzies

Wenn jemand sagt, seine Kiste sei clean, im Brustton der Überzeugung, dann hat er einfach keine Ahnung. Es gibt keine Möglichkeit, ein Gerät absolut abzusichern, schon gar nicht bei Verwendung von Windows.

Habt Ihr z.B. Flash abgeschaltet? Seit Tagen, wenn nicht Wochen kursiert ein Zeroday-Exploit. Sogar das BSI warnt, und das heißt, das Problem ist wirklich alt und bedrohlich.

0
Footzies 25.01.2015, 05:58
@JohnJensen

Nur mal eine Frage in diesem Zusammenhang: wenn meine Daten weder auf dem PC (es soll ja Leute geben, die sowas als txt. auf dem Destop speichern) gespeichert sind, und ich sie seit Jahren nicht mehr irgendwo eingegeben habe, was hätte denn eine potentielle Malware davon?

0
JohnJensen 25.01.2015, 06:02
@Footzies

Nun, die meiste Malware beinhaltet bloß einen Loader. Man kann so eine Kiste quasi mieten und dann seinen Wirkteil nachladen - zum Beispiel ein Remote-Access-Tool.

Ob jemand sich die Mühe macht, nach solchen Textdateien zu suchen? Vielleicht. Mehr Sinn macht es aber, aktuelle Bankingvorgänge mitzuschneiden oder Screenshots bei der Kommunikation herzustellen. Aber im Prinzip kann der Mieter ja tun und lassen, was er will.

0
Footzies 25.01.2015, 06:07
@JohnJensen

Das setzt aber voraus, dass da etwas ist, was weder vom Virenscanner, noch vom Malwarescanner bzw mir selbst in den Systemprozessen nicht erkannt wird. Außerdem muss es auch vom Netzwerk unerkannt bleiben. Wie gesagt, mein Mann macht das beruflich, also gehe ich einfach mal davon aus, dass es daran nicht liegt.... wenn doch, dann würde er ja auch betroffen sein. Und es gibt bei mir mM nichts zum mitschneiden, da ich online banking, außer zum Kontostand prüfen nicht nutze.

0
Footzies 25.01.2015, 06:12
@JohnJensen

Achja, ich weiß, dass man sich nicht 100%ig vor allem schützen kann, aber wenn Mann/Frau nichts tut, was eh schon an sich "gefährlich" ist, dann ist es abwegig zu sagen "Wenn jemand sagt, seine Kiste sei clean, im Brustton der Überzeugung, dann hat er einfach keine Ahnung.". Natürlich ist sowas IMMER die einfachste Erklärung, aber leider nicht immer die richtige.... und nimms mir nicht übel, aber ich vertraue da meinem Mann, und auch meinen Fähigkeiten.

0
JohnJensen 25.01.2015, 06:27
@Footzies

Neuere Tools senden per http getarnt und schicken - langsam - scheinbar jpegs. Netzwerkmonitoren fällt sowas nicht unbedingt auf. Und in der Prozessliste nicht aufzutauchen - das ist geradezu lächerlich einfach.

0
JohnJensen 25.01.2015, 06:28
@Footzies

Ich bin selbst vom Fach und ich muss es mir selbst immer wieder sagen. Nimm's nicht übel, wenn ich es auch mal andern sage.

0
Footzies 25.01.2015, 14:56
@JohnJensen

ich verstehe doch schon, nur glaube ich einfach nicht, dass es das ist, da sprechen aus meiner Sicht zuviele Dinge dagegen. In Betracht gezogen habe ich es, aber wie gesagt, ich habe die Daten seit Jahren nirgends eingegeben. Das Hacken kommt mir sehr viel wahrscheinlicher vor

0

Karte Bitte sperren lassen. Man kann teilweise auch über das Limit buchen außerdem bist du dazu verpflichtet. So etwas naiv kommst du mir ja schon vor.

Footzies 25.01.2015, 14:51

nein, das geht bei meiner Karte nicht über das Limit zu buchen, das hab ich selbst schon einige Male festgestellt, weil schon selbst mehrmals ausprobiert. Ich bin naiv weil ich nicht sofort in Panik verfalle deswegen, oder wie? Die Karte wird sowieso gesperrt... aber wie gesagt, ich bin da, von mir aus in Deinen Augen naiv, und beantrage das nicht extra, weil die Karte ausgereizt ist. Da hat jeder seine Ansichten. Meine Bank ist infomiert und ich warte deren Info ab, bevor ich hier tausend andere Sachen ins Rollen bringe

0

Bitte die Bank nicht per "mail verständigen und um Klärung beten" sondern der Abbuchung sofort schriftlich widersprechen.

Footzies 25.01.2015, 14:53

Sag mal für wie dumm hälst du mich denn...? Nur weil ich jetzt nicht lang und breit erklärt habe, was ich geschrieben habe, heißt das nicht, dass ich nicht schon widersprochen hätte. Bei meiner Bank geht sowas per legitimierter Email.

0

Was möchtest Du wissen?