Kreditkartenbetrug, wie kann man sich schützen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist mir auch schon oefters passiert. So richtig schuetzen kann man sich davor leider nicht. Sobald man merkt, dass die verrechneten Betraege nicht stimmen >>> sofort die Bank bzw. das Kreditkarteninstitut benachrichtigen und die karte sperren lassen. Die Kreditkarten Institute melden sich oft auch von sich aus, wenn eingehenden Zahlungen suspekt erscheinen.

Wahrscheinlich wurde deine Karte und auch die Geheimnummer an einem Bankomaten von Trickbetrügern fotografiert und kopiert. Wenn du an einem Bankomat Geld entnimmst, immer die Eingabe der Nummer mit der Hand oder einem anderen Gegenstand verdecken. Ich hoffe für dich, dass sich die Bank kulant verhält.

Da gibt es praktische keine Garantie!

Lass die Karte NIE von jemand mit irgendwohin gehen. Nur wenn du immer dabei bist bei einem Zahlungsvorgang, sind die Chancen auf Missbrauch etwas geringer. Aber selbst da ist es nicht ausgeschlossen

Da kannst Du nur hoffen und vertrauen. Man sollte seine Karte nie aus den Händen geben, z.B. im Restaurant. Vor allem im Ausland werden die dann mitunter kopiert. Aber das kann Dir auch in Deutschland am Automaten passieren. Melde es der Polizei und frage bei Deiner Bank nach.

Ich halte mich an ein ganz einfaches System - Ich verzichte ganz auf Kreditkarten. Was ich nicht bar zahlen kann, das kann ich mir auch nicht leisten - und es kann mir auch keiner meine Visa oder sonstige Daten stehlen.

LeFonque 04.04.2009, 13:11

ich halte es auch so. Das einzige wo ich meine Kreditkarte einsetze ist bei Amazon.com um in den USA etwas zu bestellen, ansonsten liegt das Plastikgeld sicher in meinem Safe und wird nicht verwendet.

0

das ist schräg. Musst du den Japan-Kauf bezahlen?

immer die Geheimnummer schützen!!!!!!!!

Was möchtest Du wissen?