Kreditkarte und Konto von verschiedenen Kreditinstituten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Spricht nichts dagegen, dass du dir zwei oder drei (oder mehr) Konten bei verschiedenen Banken anlegst. Kostenlose Kreditkarten gibts z.B. noch bei der DKB.

wenn das andere Finanzinstitut deine finanzielle Lage nicht kennt, wird der Kreditrahmen eventuell bescheidener ausfallen als bei deiner Hausbank. Puncto Kosten musst du halt vergleichen

Das ist kein Problem bzw. sogar ratsam, denn Kreditkarten der Sparkasse haben bzgl. der Gebührenstruktur nicht gerade viel zu bieten.

Viele Karten z.B. von Barclaycard, der Santander Consumer Bank oder Valovis Bank ziehen die Kreditkartenumsätze direkt von Deinem Sparkassenkonto ein. Andere (sehr gute) Angebote geben einem gleichzeitig ein Konto mit zur Kreditkarte (oder umgekehrt) dazu, wie z.B. bei der DKB oder der Wüstenrot. Da diese Produkt-Bundles unabhängig von einem monatlichen Mindestgeldeingang offeriert werden, sollte man sich von dem zusätzlichen Konto nicht abschrecken lassen. Die DKB geht z.B. immer wieder als Testsieger hervor. Die Auswahl der richtigen Kreditkarte fällt also nicht leicht - immerhin gibt es über 1000 Karten in Deutschland.

Insgesamt ist es durchaus ratsam sogar zwei, vielleicht sogar drei Kreditkarten zu besitzen und sie je nach Produkteigenschaft einzusetzen: z.B. eine Prepaid-KK für Internetshopping, eine Visa für kostenlosen Bargeldbezug (weltweit) und eine MasterCard beim Einkaufen. Vielleicht ist folgender Artikel für Dich hilfreich: http://www.cardscout.de/kreditkarten-ratgeber/die-perfekte-kreditkarte.html

JJKMagic 12.11.2012, 16:01

Wow..... eigentlich will ich nur eine gebührenfreie Kredtikarte, damit ich einmal im Jahr mein Hotel buchen kann, sonst bin und bleibe ich am liebsten ohne.

0

Was möchtest Du wissen?