Kreditbindung 15 Jahre und dann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo hourriyah29,

wenn Deine Zinsbindung nach 15 Jahren endet, hast Du verschiedene Möglichkeiten:

Du kannst bei Deinem bisherigen Darlehensgeber weiterfinanzieren. Dieser wird dir aller Erfahrung nach vor Ablauf der Zinsbindung bereits ein neues Angebot zukommen lassen, welches natürlich verhandelbar ist. Hierbei hast du auch die Möglichkeit Teile der Restschuld zu tilgen, bevor Du den neuen Vertrag abschließt.

Außerdem steht es Dir natürlich offen zu diesem Zeitpunkt den Darlehensgeber zu wechseln.

Generell kannst Du bei jeder Anschlussfinanzierung die Vertragsbedingungen komplett neu verhandeln. Ob Du zu diesem Zeitpunkt sondertilgen möchtest, um die Restschuld zu verringern, bleibt dir überlassen. Das kann sich unter Umständen aber positiv auf den Zinssatz der Weiterfinanzierung auswirken.

Ich hoffe Dir damit ein wenig geholfen zu haben.

Viele Grüße

Annette, Interhyp AG

Wenn du eine Zinsbindung von 15 Jahren hast, solltest du bei den heutigen Zinsen mindesten 2 % pro Jahr tilgen. Dann bist du einen Großteil deiner Schulden los, wenn das Darlehen neu festgelegt werden muss. Du kannst nach den 15 Jahren das Darlehen auch komplett abzahlen oder umschulden.

Was Ihr alle vergessen habt. Dem Kunden steht gem. BGB nach 10 Jahren und 6 Monaten nach Vollauszahlung das Recht zu, das Darlehen ganz oder teilweise zu kündigen (also auch Sondertilgungen zu leisten) und/oder neue Konditionen zu vereinbaren. Also mal nachschauen, wann das Darlehen ausbezahlt wurde und ggf. überlegen, ob man nicht bereits jetzt sog. Forwardkonditionen vereinbaren kann. (normalerweise 3 Jahre vor dem Kündigungstermin). Mal einfach bei der Bank fragen.

Super Tip. Danke! Ich hab das auch zufällig gestern erfahren und mich gewundert, dass es hier noch niemand erwähnt hatte. Danke!

1

Richtig, dann kannst du mit der Bank den Restbetrag verhandeln. Entweder kannst du den Rest komplett bezahlen oder du machst einen neuen Ratenvertrag

Sondertilgungen? Meist wird es für dich dann teurer und nicht billiger.

Wieso das denn?

0

Hallo, die Bindung die Du meinst nennt sich Zinsbindung und ist die Angabe für welchen Zeitraum der Zins fest vereinbart ist.

Die Möglichkeit der Sondertilgung ist bei den Vertragsunterlagen geregelt und hängt von der jeweiligen Vereinbarung ab, es ist aber durchaus üblich, dass man 1 mal jährlich die Möglichkeit zur Sondertilgung hat.

Wie Dein Kreditvertrag dann weitergeführt wird ist dann Verhandlungssache:

Es gibt dann die Möglichkeit, den Kredit bei Bedarf neu zu verlängern, wobei die Konditionen frisch vereinbart werden, oder Du löst den Kredit komplett ab indem Du den noch offenen Restbetrag tilgst.

Wenn absehbar ist, dass sich die Rahmenbedingungen vor Ablauf Deiner Zinsbindung stärker verändern (steigende Zinsen) kannst Du evtl. auch schon vor Ende der Zinsbindung umfinanzieren, allerdings kostet das dann in der Regel Gebühren.

Was möchtest Du wissen?