Kreditbedingungen so üblich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist bei solchen Krediten üblich, da sonst die Sicherheit für die Bank fehlt. Wenn das Haus erstmal gekauft ist, könnte die Bank dir das Geld für die Modernisierung auch vor Einreichung der Quittungen geben, da das Haus die größte Sicherheit darstellt.

Von sowas ähnlichen habe ich auch schon gehört. Der Kredit wurde da auch in mehreren Etappen ausbezahlt. Liegt auch wahrscheinlich an der Zinsbelastung. Solange Du nicht den vollen Kredit beanspruchst, brauchst Du dafür auch noch keine Zinsen zu bezahlen.

Bei uns war es so, dass wir die Rechungen vom Hausbau der Bank weitergeleitet haben und die haben diese dann beglichen. Wir hatten da eine Abtretungserklärung unterschireben, dass beide Seiten wußten, das bewilligte Geld kann nur für die Hausfinanzierung benutzt werden. Nachdem die "großen" Rechnungen bezahlt waren, konnten wir den Rest des Kredites abrufen und damit die kleineren Baumarktrechungen, für Fliesen, Bodenbeläge,usw. bezahlen. Was auch den Vorteil für uns hatte, dass wir immer nur für die beanspruchte Summe Zinsen bezahlen mussten.

Halbwissender 13.05.2011, 21:28

Für mich fühlt es sich so an, dass die Bank dem Kreditnehmer nicht traut, dass das Geld auch für den Hausbau bzw. die Modernisierungen verwendet wird...

0
knox21 13.05.2011, 21:41
@Halbwissender

Und da haben sie auch in vielen Fällen mit Recht nicht vertraut. Sie sind sogar dazu verpflichtet, sich abzusichern, damit das Geld nicht anders verbraten wird.

0
emser 13.05.2011, 21:52
@knox21

Ich finde es für beide Seiten eine gute Sicherheit! Wie viel Geld wurde schon für andere Sachen zweckentfremdet und stand dann, für den eigentlichen Zweck nicht mehr zur Verfügung!

0

ja das ist durchaus üblich, vor allem, wenn es z.B. ein KfW Kredit ist....

Was möchtest Du wissen?