Kreditbedingungen so üblich?

4 Antworten

Das ist bei solchen Krediten üblich, da sonst die Sicherheit für die Bank fehlt. Wenn das Haus erstmal gekauft ist, könnte die Bank dir das Geld für die Modernisierung auch vor Einreichung der Quittungen geben, da das Haus die größte Sicherheit darstellt.

Von sowas ähnlichen habe ich auch schon gehört. Der Kredit wurde da auch in mehreren Etappen ausbezahlt. Liegt auch wahrscheinlich an der Zinsbelastung. Solange Du nicht den vollen Kredit beanspruchst, brauchst Du dafür auch noch keine Zinsen zu bezahlen.

Bei uns war es so, dass wir die Rechungen vom Hausbau der Bank weitergeleitet haben und die haben diese dann beglichen. Wir hatten da eine Abtretungserklärung unterschireben, dass beide Seiten wußten, das bewilligte Geld kann nur für die Hausfinanzierung benutzt werden. Nachdem die "großen" Rechnungen bezahlt waren, konnten wir den Rest des Kredites abrufen und damit die kleineren Baumarktrechungen, für Fliesen, Bodenbeläge,usw. bezahlen. Was auch den Vorteil für uns hatte, dass wir immer nur für die beanspruchte Summe Zinsen bezahlen mussten.

Für mich fühlt es sich so an, dass die Bank dem Kreditnehmer nicht traut, dass das Geld auch für den Hausbau bzw. die Modernisierungen verwendet wird...

0
@Halbwissender

Und da haben sie auch in vielen Fällen mit Recht nicht vertraut. Sie sind sogar dazu verpflichtet, sich abzusichern, damit das Geld nicht anders verbraten wird.

0
@knox21

Ich finde es für beide Seiten eine gute Sicherheit! Wie viel Geld wurde schon für andere Sachen zweckentfremdet und stand dann, für den eigentlichen Zweck nicht mehr zur Verfügung!

0

Kredit bei Hausbau mit vorhandenem Grundstück?

Hallo allerseits,

ich und meine Freundin haben vor dieses oder nächstes Jahr zu bauen. Kurz zu unseren Eckdaten:

Ich (26m) 1700€ netto pro Monat Freundin (26w) 2200€ netto pM. Eigenkapital zusammen circa 120000€, Grundstück wird von meinen Eltern gesponsert, da eine Landwirtschaft vorhanden ist und ein Stück Feld "geopfert" wird. Erschließung wird auch bezahlt.

Nun die Frage, können wir beide mit einem Kredit rechnen und in etwa wie hoch?

Banktermin ist schon ausgemacht, wollte nur vorab schon mal paar Meinungen hören, da so ein Bankberater ja auch erstmal auf sich und die Bank schaut... :)

Achja der Hof wird mir vermutlich, nächstes Jahr überschrieben, wo auch zwei Mietshäuser mit dabei sind... Die Miete werden aber weiterhin meine Eltern bekommen und als Rente verzocken :D

Danke für alle Antworten!

mfg

...zur Frage

Bürgschaft für eine Immobilie. Was passiert beim scheitern zuerst?

Halloich habe für eine einen Teil eines Kredites für eine Immobilie gebürgt (ca 1/4 des Kaufpreißes). Jetzt weiß ich garnicht genau was eigentlich passiert, wenn der eigentliche Kreditnehmer nicht mehr zahlen kann. Ich dachte bisher das das Haus erst verkauft wird und ich für die Summe X aufkommen muß, falls die Summe die durch den Verkauf des Hauses erziehlt wurde nicht den Kreditbetrag abdeckt.

Also wie läuft das jetzt, wird das haus erst verkauft oder versteigert wenn der Hauptschuldner nicht mehr zahlen kann oder kann die Bank auch direkt zu mir kommen und von mir verlangen das ich für den Schuldner die Raten weiter bezahle??

Bitte, bitte : keine "ich glaube" oder "ich denke mal" Antworten, vermuten kann ich selbst :-)

Danke!!!

...zur Frage

In unserer Region kostet der Bau eines kleinen Hauses inkl. kleinem Grundstück (kostenoptimierte Planung) schnell 450.000 €. Wie lässt sich das stemmen?

Wenn man keine Erbschaft zu erwarten hat und die Gehälter sich im üblichen Rahmen der Mittelschicht bewegen? Wer kann sich das so noch leisten? Eigenkapital zu sparen gelingt ja auch vielen Familien immer schlechter. War das früher vergleichbar schwierig?

...zur Frage

Welche Nachteile können mir bei einer neuen Zinsverhandlung entstehen?

Die Bank hat mir eine Neuverhandlung meines bestehenden Hauskauf-Kredites angeboten, und möchte mal bei euch nachfragen in wie fern es Fallen oder Nachteile enstehen können.

...zur Frage

Schufa? Wie wird er beeinflusst?

Mein Schufawert ist laut Bank, durch eine Ablehnung eines Kredites auf 88% gesunken. Ich habe nie Rückbuchungen auf meinem Konto gehabt, Rechnungen immer zum genannten Termin bezahlt! Lediglich eine Autofinanzierung besteht, die ich ebenfalls immer pünktlich tilge! Meinen Dispokredit habe ich hin und wieder auch verwenden müssen aber nicht jeden Monat!Nun meine Frage. Wann werden Negativeinträge gelöscht? Welche können diese sein? Was sind Positivwerte in einer Schufa? Sprich, wie lange muss ich warten oder was muss in meinem leben finanziell positives geschehen, damit dieser Wert wieder über 90 % liegt?

...zur Frage

Kreditfähig?

Meine Frage, siehe oben.

Zu aller erst möchte ich jegliche Moral-Apostel die dies hier lesen, dazu auffordern meine Frage NICHT zu beantworten.

Zum Thema Kredit:

Hatte vor einigen Jahren mehrere Mahnbescheide, sprich Gerichtsvollzieher wegen nicht bezahlten Rechnungen etc., dadurch auch einige Schufa-Einträge bekommen.

Mein Konto bei der Bank war ebenfalls überlastet, jedoch gewährte mir mein Berater einen Kredit um diesen auszugleichen, trotz schlechtem scoring und Schufa, da ich fündig auf einer Arbeitsstelle geworden, wenn auch nur über einer Zeitarbeit, bei der ich nun seit knapp einem Jahr angestellt bin.

Seit nun einem Jahr zahle ich jegliche Schulden mtl. pünktlich ab, auch die der Bank.

Da nun aber ein finanzieller Fauxpass, sprich Zahnarzt-Rechnungen bzw. Führerschein-Erwerb, zustande gekommen ist und ich ohne einen Kredit meine Privatkosten (nein damit meine ich nicht gewisse Luxusgüter sich zu leisten) nicht decken kann, stelle ich Euch die Frage, falls jemand in diesem Bereich Erfahrung hat, wie sind die Aussichten für einen erneuten Kredit bei der Bank?

Einen Termin habe ich bereits vereinbart bei meiner Hausbank, dennoch würde ich vorab schonmal gerne wissen wie die Aussichten sind.

Wunschbetrag des Kredites liegt bei 3.500,00€ . Meinen derzeitigen Kredit habe ich jeden Monat pünktlich bezahlt ohne Probleme, 1/3 vom laufenden Kredit sind bereits abbezahlt.

Danke für die hilfreichen Antworten im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?