Kreditanstalt?

6 Antworten

Wenn das Förderprogramm der KfW es vorsieht, dass der geförderte Raum vermietet wird, sollte das auch passieren. Die Frage ist jedoch: wer hält das nach?

Die Finanzierung lief sicher über eine Bank oder Sparkasse. Diese ist Ansprechpartner für diese Frage.

Nur Mut! Sollte die Vermietung dann icht wie angedacht erfolgt sein, wird schlimmstenfalls das Darlehen sofort zurückgefordert. Die Alternative ist, es in eine Hausbankdarlehen der Bank oder Sparkasse umzuschulden, welches dann - logischerweise - nicht so zinsgünstig ist, wie das öffentlich geförderte Darlehen der KfW.

Wie gehören denn diese Informationen zusammen?

Du hast Dir eine Wohnung gekauft und willst diese vermieten...?

Verstehe ich nicht so ganz.... sorry

Mir fehlt da gerade der Zusammenhang. Frist für wen? Darlehen und Vermietung?

Wie bekomme ich nach Hauskauf den Mieter aus der Einliegerwohnung raus?!

Vor einem Monat habe ich ein Haus gekauft welches auch eine separate Einliegerwohnung hat. Der Voreigentümer hatte diese Wohnung für ca. vier Jahren vermietet. Kurz bevor das Haus nun an mich übergegangen ist hat der Voreigentümer dem Mieter die Wohnung fristgerecht gekündigt d.h. der Mieter hat drei Monate bevor er die Wohnung abgeben soll. Mein Problem nun: Der Mieter hat nach zwei Monaten immer noch keine neue Wohnung gefunden. Ich werde in einem halben Monat umziehen und hätte mir gewünscht, daß der Mieter schon etwas früher auszieht, da ich die Einliegerwohnung aus Platzgründen für mich selber nutzen möchte/muß. Dafür wäre ich auch finanziell etwas entgegengekommen. Nun mache ich mir Sorgen daß diese Person überhaupt nicht ausziehen möchte und einfach weiterhin in der Einliegerwohnung bleiben möchte - selbst nach Ablauf der drei Monate nach Kündigungseingang. Wer kann mir weiterhelfen??!! Bin total ratlos ..

...zur Frage

Bei Hausfinanzierung für Einliegerwohnung extra Darlehen? Steuervorteil?

Hallo,

wir wollen ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung kaufen. Jetzt stellt sich uns die Frage, ob wir aus steuerlichen Gründen zwei Darlehen aufnehmen sollen. Ich habe gehört, dass man dann die Zinsen für den Kredit der Einliegerwohnung sowie Reparaturen in der Wohnung steuerlich geltend machen kann.

Kennt sich da jemand damit aus?

Und die zweite Frage wäre, ob man dann die Wohnung zwingend immer vermieten muss!?

Über Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

 

...zur Frage

Einbruchssichere Tür zwischen Einliegerwohnung und Hauptwohnung

Hallo,

wir haben ein Haus gekauft, welches eine Einliegerwohnung besitzt. Die ELW werden selbst als Werkstatt benutzen. Aktuell ist jedoch keine Tür bei der Verbidung ELW und HW. Wir würden jedoch gerne eine Tür einbauen, welche etwas sicherer ist als eine normale Zimmertür, aber keine Eingangstür ist.

Gibt es so was - also eine Art Zwischending?

Vielen Dank!

...zur Frage

Darf ich eine Einliegerwohnung jederzeit vermieten oder muß ich das genehmigen lassen?

Ich möchte eine Wohnung kaufen, die auch noch eine separate Einliegerwohnung besitzt. Muß ich ein Vermieten der Einl.Whng. von der Gemeinde oder sonst an einer Stelle genehmigen lassen ? Zu erwähnen ist auch noch, daß die Wohnung in einem Zweifamilienhaus ist, d.h. außer mir u. der Einl.Whng. ist noch ein Eigentümer im Haus.

...zur Frage

mietrückstand. strom abgestellt vom vermieter. frist gesetzt zur anschaltung. wohnung ohne strom unbrauchbar?

ich habe mietrückstand und habe eine fristlose kündigung bekommen. ich bin dabei dies mit jobcenter und sozialamt zu regeln. bedeutet das ich ein darlehen beantragt habe. der vermieter hat mir am montag den steom abgestellt und ich habe ihm eine frist gesetzt seiner versorgungspflicht nach zugehen. die ist seit gestern vorbei. dazu kommt das in der wohnung seit monaten wegen renovierungs- sowie sanierungsarbeiten diverse mängel sind die die der vermieter nach mehrmaliger aufforderung nicht beseitigt. was kann ich tun? kann ich ins hotel gehen und der vermietung das in rechnung stellen?

...zur Frage

Ende des Mietvertrages bei einer Einliegerwohnung

Ich brauche nochmal eure Hilfe: Meine Freundin wohnt in einer Einliegerwohnung, sie hat letztes Jahr zum 30.09.2014 die Kündigung bekommen. Sie hat das Schreiben zwar anerkannt, da aber die Kündigungsfrist zu kurz war, ist sie nicht ausgezogen. Sie hat dann mit ihrem Vermieter mündlich vereinbart, dass sie bis zum 31.12.2014 auszieht. Danach hat der Vermieter sie auch nie mehr auf ihren Auszug angesprochen. Sie hat jetzt seit 01.04.2014 eine neue Wohnung und ist aus der alten Wohnung ausgezogen. Da sie am 31.03. ihren Vermieter nicht angetroffen hat, hat sie ihm die Schlüssel in den Briefkasten geworfen. Sie hat jetzt gerade bei ihm angerufen und ihn gefragt, ob er die Schlüssel gefunden hat. Er ist jetzt aber der Meinung, dass sie die Wohnung kündigen muss und daher drei Monate weiter ihre Miete bezahlen muss. Seine früherer Kündigung sei hinfällig, da sie den Termin nicht wargenommen hat. Was meint ihr, hat er recht, muss sie drei Monate weiter Miete bezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?