Kredit vorzeitig ablösen oder eher zu Ende laufen lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Latif65,

Deinen Angaben zufolge handelt es sich um ein Verbraucherdarlehen nach § 491 BGB. Du kannst das Darlehen jederzeit zurückzahlen (§499 BGB).

Anscheinend handelt es sich in Deinem Fall um ein sogenanntes "Laufzeitzinsdarlehen" , bei dem die Gesamtsumme aus Darlehenssumme plus Zinsen im Voraus berechnet wurde und nun monatlich abbezahlt wird. Dabei beinhaltet jede Rate den Tilgungsanteil sowie einen Zinsantein. Deshalb ist die Annahme, Du hättest vorab alle Zinsen bezahlt und würdest nun das Kapital tilgen, irrig. Dies ist in Deutschland bei keiner Darlehensart der Fall.

Du kannst den aktuellen Betrag einzahlen und damit wäre der Kredit erledigt.

Nebenbei: 11,98 % sind auch für ein Laufzeitzinsdarlehen sehr happig.

Beste Grüße

itasca

Was steht denn in deinem Kreditvertrag dazu? Normalerweise wird es ja vorher geregelt, ob Sondertilgungen beim Kredit möglich sind oder nicht.

Falls in deinem Vertrag nichts dazu drin steht oder Sondertilgungen vertraglich ausgeschlossen sind, such das Gespräch mit deiner Bank. In der Regel sollte sich eine Lösung finden, die für beide Seiten akzeptabel ist.

Solltest du das Geld vorher bezahlen, fallen für den weiteren Zeitraum ja keinen Zinsen mehr an. Im Normalfall tilgst du nicht zuerst die Zinsen sondern jeweils einen Teil der Zinsen als auch des Kreditbetrages.

Derzeit und auch vor 2 Jahren liegt der Zinssatz für Verbraucherkredite sehr niedrig.
Bei ca 1-5 %.

11% ist definitiv zu hoch selbst Dispozinsen sind nicht mehr so hoch und wenn sich die Bank nicht auf eine Ablöse einlässt, würde ich mir an deiner stelle Hilfe holen bei Verbraucherzentralen.

Und ja es gibt die Klausel, das du ab 10 000 € Bareinzahlung nachweisen musst woher das Geld kommt, Geldwäschegesetz.
Mein Tip, bring das Geld in 2 Summen auf dein Konto.

Deine Aussage mit 10000 Euro ist Schwachsinn. Die Bank fragt da nach, man muss es nicht „nachweisen“.

Die Bank muss sich auch nicht auf eine Ablöse einlassen, das was im Vertrag steht, zählt.

0

Nicht unbedingt, denn hier wurde ein zu hoher Zinssatz vereinbart, der weit über dem üblichen Marktwert liegt und schon fast an Wucher grenzt. Daduch kann es sein, das der Vertrag ungültig ist. Deshalb der Tip mit der Verbraucherzentrale.

0

Logisch und klug wäre es zwar schon aber bei einem so hohen betrag wird die bank sicherlich fragen stellen und ich gehe davon aus das du trotzdem den rest betrage bezahlen werden muss inklusive der zinsen natürlich es sei denn die sind kulant und verzichteten auf die zinsen

Geh zur Bank die sagen dir welche Summe noch offen ist. Je nach Vertrag kann es sein das du bereits zuviel bezahlte Zinsen zurück bekommst. Aber wie gesagt sprich mit der Bank. Wenn du das Geld übrig hast tilge den Kredit.

Ob du den Kredit vorzeitig ablösen kannst, musst du mit der Bank verhandeln. Hier geht es um Vorfälligkeitsentschädigung, die Bank wollte an dir  verdienen....

Mir erscheint der Zinssatz sehr hoch.......

Die Frage ist, ob eine Sondertilgung überhaupt möglich ist. Das ist eher selten der Fall.

Wenn die Bank der vorzeitigen Ablösung zustimmt, dann wird vermutlich eine saftige Strafgebühr fällig.

Rechnerisch stehst Du Dich besser den Kredit vorzeitig abzulösen.
Die Zinsen werden ebenso abgerechnet, dass sich die Bruttokreditsumme analog verringert.

Formell wird die Bank bei Bareinzahlung größer10.000€ nach der Quelle Fragen (Schwarzgeldverdacht).
Eine reine Formalie, mehr ist das nicht.

Was möchtest Du wissen?