Kredit für Wohung / Führerschein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du willst 10.000 Euro verschenken, die Du nicht hast?

Lass es sein. Dein Gehalt ist ohnehin schon nicht üppig. Wenn Du was geben willst, dann gerne das was Du im Monat entbehren kannst, aber keinen Kredit aufnehmen!

Am besten wäre, Du würdest das Geld, was Du nicht mit den Fixkosten im Monat verbrauchst mal für Dich selbst auf die Seite legen. Es kann immer mal was sein, wo Du tatsächlich Geld brauchst.

Um es mal klar und deutlich zu sagen:

Einen Kredit aufzunehmen, damit die Familie ihre Anliegen finanzieren kann - das geht überhaupt nicht moralisch betrachtet!

Deine Großzügigkeit in Ehren, aber ruiniere nicht dein eigenes Leben, weil deine Familie dich rücksichtslos ausbeutet! Wenn sie dich lieben und respektieren dann verlangen sie nicht von dir, dass du Schulden machst!

Du wirst Jahrzehnte zurückzahlen müssen bei dem kleinen Gehalt, und wenn mal was dazwischen kommt und du mal die Rückzahlung nicht leisten kannst, dann hast du das Mahngericht und Pfändungen auf dem Hals und kommst im Leben nicht mehr heraus aus der Schuldenfalle.

Tu es nicht, bei aller Liebe. Wenn deine Familie dich respektiert, dann verlangt sie das nicht von dir.

Du bist großzügig. Aber bei deinem Gehalt, wie willst du einen 10.000
€ Kredit zurückbezahlen, wenn du noch nichts auf dem Sparbuch hast. Wie willst du deine Fixkosten bezahlen (Miete, Heizung, Strom, ...)?
Besser wäre, dass du für den Führerschein und für die Renovierung der Küche das Geld hergibst, was dir im Monat bleibt. Dein Bruder kann sich ja den Führerschein ansparen.

Was möchtest Du wissen?