Kredit für Selbsständigkeit / Gastronomie

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ihr beide arbeitslos seid, steht euch theoretisch ein KfW-Kredit in der Höhe von bis zu 50.000 Euro zu.

www.kfw.de

Das muss aber erst von der Hausbank genehmigt werden (ihr könnt auch gleich bei mehreren Banken nachfragen bzw. einen Antrag stellen). Dazu müsst ihr ein plausibles Konzept vorlegen mit einer Bilanzplanung für die nächsten drei Jahre und so. Für diesen Zweck gibt es z.B. Steuerberater, die auch bei der Unternehmensgründung beraten. Die können auch mit euch zusammen eine voraussichtliche Gewinnermittlung erstellen. Zu dieser Investition würde ich auf jeden Fall raten, denn auf eigene Faust kann man kaum alles Notwendige erfassen und die Bank möchte auch einen Eindruck von Seriosität verspüren. Ein guter Berater für Unternehmensgründung weiß auch, worauf die Banken (speziell in eurem Fall) ganz besonderen Wert legen.

Übrigens: Wenn ihr nicht arbeitslos seid, könnt ihr natürlich auch einen Kredit bekommen. Es ist nur etwas schwieriger und die Zinsen sind höher.

Und ansonsten gibt es auch Online-Kredite, bei denen man zum Teil überhaupt keine Bonitätsauskunft geben muss. Da sind die Zinsen aber natürlich noch um einiges höher... Einfach nach "online kredit" googeln.

Viel Erfolg!

Wow super vielen Dank! Der Businessplan wird in jedem Fall erstellt, hatte auch schon ein Vorgespräch mit einem Fachmann dafür. Natürlich zum einen hilfreich um den Kredit zu erhalten, zum anderen ist aber eine solide und seriöse Kalkulation auch wichtig für einen selbst . denk ich zumindest. Ich habe gehört, dass Arbeitsamt / JobCenter übernimmt einen Teil der Kosten für die Gründerberatung usw., stimmt das?!

0

wenn das objekt noch brauereifrei ist,wäre es möglich,mit einer brauerei einen vertrag zu schließen,der dann prozentual über den bierbezug getilgt wird.
erkundige dich mal danach.
für gastronomieobjekte bekommt man fast nie einen kredit.

Von der Option habe ich auch gehört, leider hatten wir an etwas kleineres gedacht, von daher wird der Verkauf von Bier sich in Grenzen halten bzw. war nicht oder wenn dann nur in Flaschen geplant.

0
@ThePrince187

das würde ich mir an eurer stelle nochmal überlegen,denn machmal ist es die einzige möglichkeit an einen kredit zu kommen.und der tilgt sich ja quasi von selbst.
die ausschanktheke wird von der brauerei gestellt und meistens auch das mobiliar.

0

Einen Brauereivertrag zu machen ist ein sehr großes Risiko, da man an die Laufzeit gebunden ist. Habe selbst die Erfahrung gemacht und musste Schadensersatz zahlen, weil ich vor Ende der laufzeit schließen musste, und der Betrag war nicht gerade niedrig! Lieber Geld sparen und mit Kapital anfangen sonst kommt es zur Überschuldung!

0

evtl mal beim Arbeitsamt anfragen, zwecks Existenzgründerdarlehen. Wenns klappt, schon mal ein Freibier für mich kühl stellen

Versuche alle Foerdermittel abzugreifen und besorgst euch Buergen, die an euer Projekt glauben. dann klappt es . Auch in der gastro. Das wissen nur die wenigsten. Sende euch gern die Infos fuer eure Stadt zu. Wo und wann wollt ihr starten? LG adeberlin@gmx.de, Babs

Danke! Hab dir ne Mail geschickt!

0

Mir scheint, Du brauchst eine umfassende Gründungsberatung und nicht einen Tipp, welche Bank Euch am ehesten finanziert.
Schau z.B. mal bei der KfW rein.

Das stimmt, das sieht meiner Planung ja eh vor. Ich werde mich über vieles noch aufklären lassen müssen z.B. durch eine Gründungsberatung. Ich hatte nur in den letzten Tagen von einigen gehört, dass ein Kredit dieser Größe sehr schwer zu erhalten sein wird und wollte wissen, ob das stimmt.

0
@ThePrince187

Gewisse Branchen haben bei Banken sicher einen schlechteren Ruf als andere. Soweit stimmt das.
Allerdings sollte bei ca. 40% Eigenkapital ein kleiner Gründungskredit über 30.000,--€ o.ä. bei einem stimmigen Konzept, guter Planung und einem vernünftigen Businessplan auch heutzutage noch machbar sein.
Wobei mir 50.000,--€ für eine Selbständigkeit in der Gastronomie schon recht niedrig erscheint.

0
@Ellwood

Gut das du das sagst!!!! Vielen in meinem Freundeskreis habe ich auch gesagt, dass 50.000 die unterste Grenze ist, und da muss man schon das ein oder andere gebrauchte Inventar holen... ich höre seit Wochen dass ich übertreibe und wofür das ganze Geld bitteschön sein soll!! :))) Ich muss bei meinen Möglichkeiten halt knapp kalkulieren und daher 50.000 minimum, es geht auch eher um ein kleines Objekt

0

das gilt nicht für gastronomieobjekte,da viel zu unsicher.

0

Geht mit den 20, die ihr habt, in die Spielbank und macht 50 draus, Sekt oder Selters...

Die Zeiten sind vorbei, ich wollte die Planung etwas seriöser gestalten :D

0

Was möchtest Du wissen?