Kredit für Meisterausbildung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob das "Meister-Bafög" beim Industriemeister auch genommen werden kann, sollte er schnellstens nachfragen.

Auch die Firma hilft eigentlich immer mit Vorschüssen bei solchen Sachen. Schliesslich unterstützen die ja auch die Weiterbildung. Er soll deshalb unbedingt persönlich mit seinem Personalbüro sprechen.

janfred1401 02.12.2013, 09:03

Weiss dein Freund auch, dass er Anspruch auf Bildungsurlaub hat? Ich glaube das sind 10 Tage pro Jahr zusätzlich. Der wäre dann auch bezahlt. Desweiteren kann er bei seiner Firma fragen(was er schon im Vorfeld hätte tun sollen), ob er die Zeiten in Stuttgart als "Zeitverrechnung" weiterbezahlt werden kann. Das bedeutet, dass er minusstunden macht, und diese nach der Meisterprüfung wieder abarbeitet.

Außerdem kann er für die Zeit, die er in Stuttgart ist, "Verpflegungsmehraufwand für doppelte Haushaltsführung" steuerlich geltend machen. Das hilft ihm im Moment auch nicht, aber mit der Steuererklärung bekommt er dann einiges erstattet.

0
nsj86 02.12.2013, 14:45
@janfred1401

Hallo,

mit dem Verpflegungsmehraufwand für die Steuern werde ich ihm noch mal sagen, letztes Jahr hat er im Grunde nichts wieder bekommen. Auch mit den 10 Tagen extra Urlaub werde ich im sagen, die stehen ihm ja denke ich dieses Jahr ja noch zu.. So dass er die sich auszahlen lassen könnte.

0
nsj86 02.12.2013, 14:40

Hallo,

die Firma hilft da leider überhaupt nicht. Das ist ein kleiner Betrieb, der bloß keine extra kosten haben möchte. Findet es zwar gut, dass er einen macht, doch würden die ihm auch nicht mehr zahlen, wenn er dann den Meister hat. Mein Freund musste vorher unterschreiben, dass er in den 2 Wochen keinen Anspruch auf Gehalt hat. Auch die Urlaubstage werden entsprechend runter gerechnet. Vorschüsse gibt es da erst recht nicht..

(Er sucht im Moment einen neuen Arbeitgeber, doch die Meisten wollen lieber einen fertigen Meister haben, wegen der Ausfallzeit.)

0
janfred1401 05.12.2013, 15:40
@nsj86

dann wünsche ich deinem Mann viel Glück und auf jedem Fall Durchhaltevermögen. Im Endeffekt macht sich das alles wieder bezahlt.

Nach bestandener Meisterprüfung sollte er aber wirklich einen anderen Arbeitgeber suchen.

0

Er soll umgehend beim Bafög-Amt nachfragen. Bearbeitungsdauer von 1 Jahr ist ja unzumutbar.

nsj86 02.12.2013, 14:42

Hallo,

er hat da schon mehrfach angerufen und entweder hat man ihm gesagt, es sei nichts angekommen, es sei an die falsche Stelle gegangen oder es ist in Bearbeitung...

0
angy2001 03.12.2013, 08:14
@nsj86

Dann soll er einfach immer wieder anrufen und die da nerven.

0

der soll mal besser zur ihk gehen. meisterbriefe könnten durchaus gefördert werden

nsj86 02.12.2013, 14:41

Werde ich ihm mal sagen.

0

Was möchtest Du wissen?