Kredit für BaFöG Empfänger?

3 Antworten

Das ist ganz einfach. Du hast kein pfändbares Einkommen, also wirst Du auch leider keinen Kredit bekommen.
Vielleicht findest Du irgendeinen Kredithai, der Dir hinterher das Auto wieder wegnimmt und Dich bis aufs letzte Hemd auszieht. Also lass da die Finger von.
Mal ganz ehrlich, wie willst Du von weniger als 600€/Monat einen Kredit von ein paar Tausend Euro tilgen?

frag doch mal bei deiner Familie oder/und Freunden nach - wenn sie dir was leihen können, schliesse einen Ratenrückzahlungsvertrag ab. Dann haben beide Seiten eine Sicherheit. Mit Banken sieht es da in deinem Fall eher schlecht aus. Oder du fragst bei deiner Hausbank nach - wenn die dich und/oder deine Familie kennen, geht vielleicht was?! DH

wegen der studiengebühren gibt es doch häufig kredite, vielleicht findest du in der richtung ja was - was jedoch voraussetzt, dass du studierst und es bei dir auch solche kredite gibt

Studienkredite haben aber immer eine Laufzeit von mindestens einem Semester, in dem man dann monatlich bis zu 600 Euro bekommt. Der Fragesteller sucht aber eher einen Einmalkredit von 1000 Euro.

0
@NinaLinaMina

ich bin mir durchaus bewusst, dass es eher um eine einmalzahlung geht, doch ist die ausgangssituation nunmal eine schwierige und dann muss man eben mal ein paar monate auf sein auto warten.

0
@Volker13

doch habe ich. aber bei der option: kein auto - in ein paar monaten ein auto, ist doch letztere besser, oder nicht?

ich habe zumindest einen lösungsvorschlag geboten, im gegensatz zu manch anderen antworten hier, was ist daran verwerflich?

0
@seregwen

Super Idee ein Auto in paar Monaten... ud bis dahin bleib ich zuhause ohne Auto oder laufe die 50km zur Schule weil es keine Verbindung gibt! Spitzenidee! Wenn ein Auto kaputt ist kann ich nicht so lang warten.

0
@Hausbauer08

kenne ich die infrastruktur in deiner gegend?! also ich verstehe das wirklich nicht, das war ein freundlich gemeinter tipp und dafür wird man nur angepflaumt. vielleicht hätte ich auch sowas schreiben sollen wie "das gibt es nicht" oder "ist auch gut so", damit wird wesentlich netter umgegangen, als wenn man versucht zu helfen

0

Was möchtest Du wissen?