Kredit, falscher Name zum Kontoinhaber?

5 Antworten

Wer auch immer so etwas macht muss den Fehler sofort melden. Ansonsten droht eine enzeige wegen Betrugs.

Sicher? Auch wenn meine Mutter Vollmacht über mein Konto hat?

0
@GutUserAnonym

Sie kann nicht einfach einen Kredit auf dich umschlagen. Das bedeutet ja das du 1500 Euro Schulden hättest.

Wenn Sie falsche Daten angibt muss sie das korrigieren. Denn Dein Konto hat mit dem Kredit nichts zu tun. So wird die Bank das auch sehen

Aber viele sind Gesprächs bereit

1
@Fennekfuchs

Tut sie ja nicht. Sie hat den Kredit genommen und lediglich sein Konto für die Auszahlung angegeben. Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun, herrje.

0
@Trolljagd

Ja aber es gibt so bestimmte Regeln. Da muss man echt aufpassen. Wenn du z.b. Hartz IV beziehen würdest, oder schon eine Arbeit nach gehst, und somit dem Finanzamt vorlegen musst was für Finanzen du hast. Dann werden die fragen woher kommen die 1500 €. Natürlich kann man das irgendwie erklären. Aber dann wird auch gefragt warum versucht die Mutter das von Ihrem Konto fernzuhalten? Und genau das ist das Problem. Mehr möchte ich nicht sagen Punkt dann soll sie lieber das Konto einer reichen Freundin angeben. Reiche Leute haben immer irgendwo 1500 Euro auszugeben.

0

Blödsinn. Wo soll da ein Betrug vorliegen? Du verbreitest hier nur Stuss!

0
@Trolljagd

Ich kenne mich mit dem Bank und finanzwesen sehr gut aus, alleine die falsche Angabe, kann dazu führen dass ein Betrug vorgeworfen wird. Wenn die Mutter Hartz 4 bezieht oder versuchte dem Finanzamt die 1500 Euro vorzuenthalten, in dem sie ihren Sohn damit ins Spiel bringt. Kann die Bank bei Verdacht diesen Fehler sofort an die Staatsanwaltschaft melden. Es reicht sogar schon aus, wenn ein fremder Mensch eine Überweisung annimmt, die eigentlich für den anderen Kontoinhaber gedacht ist. Es kann Hehlerei im Verdacht stehen. Die Staatsanwaltschaft prüft solche Fälle in der Tat. Im Bekanntenkreis hatten wir ein Missverständnis das so ähnlich war, konnten dies aber mit Nachdruck erklären. Es muss ja einen Grund haben warum die Mutter nicht die eigenes Konto angibt. Allerdings kann das Finanzamt Steuerhinterziehung oder irgendwelche anderen finanzdelikte in Verdacht stellen. Wenn sie versucht den Kredit vor dem Vater zu verheimlichen, dann ist das natürlich okay, aber sollte auf gar keinen Fall auf das Konto eines 17-jährigen eingehen. Denn wenn er Bafög beziehen möchte und die Kontoauszüge vorlegen muss, werden die fragen woher haben Sie denn 1500 €. Verstehst du was ich meine

0

Nichts. Das Geld wird trotzdem ankommen, Namen sind bei SEPA-Überweisungen egal und werden nur im Ausnahmefall geprüft und das auch nur durch die Empfängerbank.

Naja der Kontoinhaber muss bei einem kreditantrag auch der Antragsteller sein

0

Versehentlich?

Red mal ein ernstes Ort mit deiner Mutter, sie soll den Deal ändern. Und gefälligst ihr Bankkonto angeben.

Wenn die fälligen Raten abgebucht werden, dann würden sie ja quasi von Deinem Konto abgebucht. Und da weiß ich nicht, ob Du den Kredit Deiner Mutter abbezahlen willst.

Oder verstehe ich hier irgendetwas falsch?

Dann kommt der wohl nicht zu stande.

Was möchtest Du wissen?