Krebserregender Zuckerkulör in Coca Cola?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil in allen anderen Ländern dieser Erde der Farbstoff nach wie vor als absolut unbedenklich ist. Es kam in den USA nur dazu, weil in dem einen Bundesstaat die Höchstgrenze herabgesetzt wurde. Sonst nichts. Zuckerkulör ist von der Sache her immer noch so unbedenklich wie vorher.

Ein Mensch müsste am Tag mehrere Tausend Dosen Cola trinken um auf dieselbe Konzentration zu kommen wie sie bei Tierversuchen Krebs ausgelöst hat.

Es ist alles nicht weiter als eine unbegründete Panikmache. Es ist vergleichbar mit, als würde man pauschal sagen, dass man nie wieder das Haus verlassen darf, weil das Sonnenlicht Hautkrebs verursachen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diablo888
21.10.2012, 18:34

Ja, jetzt wo du es schreibst... Klingt schon nach ne typische Ami Panikmacherei. Welcher Psychopath trinkt denn 1000 Cola Flaschen pro Tag? Errinnert mich an die Geschichte von den gefährlichen Rolltreppen.( Auch in Amerika) Vielen Dank Cokedose. Dies war mit Abstand die beste Antwort die ich bekommen habe.

0

weil die konzentration zu gering ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diablo888
21.10.2012, 18:20

Hallo ProfDrHouse. Danke für die rasche Antwort. Inwiefern ist die Konzentration zu gering? Wieviel CocaCola müsste ich zu mir nehmen,um eine gefährliche Dosis E 150d zu erreichen?

0

Lobbyisten zu stark nehm ich mal an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?