Krebserkrankung im Blutbild erkennen?

4 Antworten

Nein immer geht das nicht. Man kennt einige speziellen Werte, sogenannte Tumormarker, die bei bestimmten Krebsarten erhöht/erniedrigt sein können, aber das sind bei jeder Krebsart andere Werte. Man muss schon wissen, nach was man sucht.

Die weißen Blutkörperchen unterscheidet man in mehrere Untergruppen. Z.B. Leukozyten, Retikulozyten, Monozyten,etc... Die Leukozyten sind erhöht, sobald im Körper eine Entzündung ist. Allerdings kann man anhand eines einzigen Wertes noch nicht viel sagen. Bei erhöhten Leukos kann z.B. "nur" ein Heuschnupfen vorliegen, oder auch eine Blutvergiftung, oder ein grippaler Infekt. Auch nach einer Operation können sie z.B.erhöht sein. Das jetzt genauer zu erklären,geht zu weit., aber ich hoffe, dir geholfen zu haben.

jein

WENN ein Tumor bereits erkannt wurde, kann man diesen durch die Überwachung der spezifischen Tumormarker entsprechend überwachen und sehen, ob dieser noch da ist, ob er wächst, ob er gleich bleibt etc.

Auf die bloße Existenz schließen kann man durch die reine Untersuchung des Blutbildes nur bei sehr, sehr wenigen Tumoren - und das dann auch nur durch spezielle Verfahren. Hier wird zwar ständig immer weiter geforscht, aber wirklich eindeutige Resultate bekommt man dadurch nicht.

Deine verwendung der begrifffe "Blutbild" und "Blutwert" ist konfus, weil du anscheinend nciht weist was das ist; ist kein vorwurf, nur das macht es halt schwere die frage zu beantworten.

Mal ganz einfach gesagt (für die Leute die vom Fach sind, ich weis das ich einiges übervereinfache ;-) : Bei einem "Blutbild" schaut man sich im mikroskop die Zellen des Blutes an ( Rote Blutkörperchen, Weiße Blutlkörperchen und Blutplättchen) Krebserkrankungen des Blutes = Leukämie kann man per definition nur durch ein Blutbild erkennen.

So allgemein bekannt Krebserkrankungen wie "Lungenkrebs" oder "Darmkrebs" - darunter sind jeweils mehrere zT sehr verschieden Krankheiten zu verstehen - erkennt man normalerweise durch untersuchung des jeweiligen Organs.

Diverse Krebsarten bilden bestimmte Stoffe, die ins Blut abgegeben werde und dann als "Blutwert" bestimmt werden können. Manche diese stoffe werden von sehr vielen Tumor arten gebildet, sodas man nur weis das es einen Tumor gibt, aber nicht wo, manche stoffe werden nur von einer ganz bestimmten sorten Krebs gebildet. Bei manchen stoffen wird pro krebszelle eine bestimmte menge gebildet, so das man danach weis wie groß der tumor ist, oder ob eine tumer nach ein zB chirurgichen Therapie wieder da ist.

Eine nette anektdote am Rand: es gibt immerwieder filme in denn Männer einen schwnagerschaftstest machen und er ist dann positiv (ich erinnere ich mich an einen film mit axel stein) - lustig lustig; wenn eine frau schwanger ist bildet sie das hormon ßHCG (beta H C G), das wird bei einem schwangerschaftstest nachgewiesen, aus der menge kann man schließen wie lange die frau schon schwanger ist; in dem Labor in dem ich arbeite ist der nachweis von ßHCG ebi Männern auch routine, wenn der test pisitiv ist, ist es mit fast 100%ig sicher das der Mann Hodenkrebshat, denn der kann auch ßHCG bilden - nicht lustig.

Unterschied kleines / großes Blutbild?!

Kann mir jemand den Unterschied zwischen einen kleinen und einem großen Blutbild erklären?

Sollte es etwas nicht in Ordnung sein kann der Arzt das dann schon an einem kleinen Blutbild erkennen?

...zur Frage

schwarzer hautkrebs durch blutbild erkennbar?

Ist der schwarze Hautkrebs durch das kleine(!) Blutbild erkennbar? Also beim kleinen Blutbild werden ja auch Organe wie Nieren und Herz getestet und wenn da dann ei gefährlicher TUmor wäre,müsste man das beim kleinen Blutbild doch schon erkennen oder? Bitte nur ernstgemeinte antworten,mir ist das sehr wichtig !

...zur Frage

bekomme ich Leukämie?

ich bin krank und war deswegen beim arzt. dort wurde mit blut abgenommen und es wurden zu viele weiße blutkörperchen im blut gefunden. ein paar tage später wurde mir wider blut abgenommen und es wurden noch mehr weiße blutkörperchen gefunden und dann haben meine eltern mit der ärztin geredet und ich konnte nicht alles verstehen aber ich hab gehört das es schon zu viele weiße blutkörperchen sind und es mehr werden und das die sich verändern also das ich anscheinend zellveränderungen habe und sie hat gesagt das sie angst hat das ich gerade leukämie entwickle und jetzt soll ich plötzlich ins krankenhaus!!! was heißt das mit den weißen blutkörperchen ich will nicht ins krankenhaus. kennt sich irgendjemand damit aus also was das mit den weißen blutkörperchen und der zellveränderung heißt und was das mit leukämie zu tun hat ??? danke schon mal

...zur Frage

Was passiert mit mein Blut beim Tauchen?

Ich will mich informieren was beim Tauchen mit den weißen Blutkörperchen passiert und kamm man was dazu beitragen?

...zur Frage

Erkennen von Blutgerinnseln?

Kann man Blutgerinnsel im Kopf auch mit Rückenmarkspunktion und Blutwerten erkennen?

...zur Frage

Weiße Blutkörperchen leicht erhöht?

Guten Abend,

ich war heute beim Arzt zur Besprechung weil ich vor 2 Woche mein Blut abgegeben habe zu Kontrolle.

Alles war in Ordnung außer die Weißen Blutkörperchen. Sie sind leicht erhöht.

Ich schlaukopf hab natürlich vergessen zu fragen was das nun bedeutet. Sollte ich mir Sorgen machen?

Vielleicht weiß einer von euch etwas oder hatte es mal ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?