Krebs vererbbar? :O

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

http://www.salzburg.com/nachrichten/spezial/gesund-bleiben/medizin-gesundheit/sn/artikel/ist-krebs-vererbbar-3269/

Ist Krebs vererbbar?

In einigen Familien tritt Krebs gehäuft auf. Wenn beispielsweise mehrere nahe Verwandte an Krebs erkranken, mehrere Krebserkrankungen bei einer Person auftreten oder Krebserkrankungen in mehreren aufeinanderfolgenden Generation stattfinden, dann ist es sehr anzuraten, dies ärztlich zu besprechen. In den meisten Fällen wird eine entsprechende Vorsorge- und Früherkennungsmaßnahme einleitet werden. "Beispielsweise weiß man heute, dass es hinsichtlich Brustkrebs, Eierstockkrebs oder Darmkrebs ein gewisses "genetisches Risiko" gibt. Aber dies ist kein Grund zur Panik: Nur 5 % dieser Krebserkrankungen sind vererbt. Dies ist - gemessen an der absoluten Anzahl immer noch gering - doch jede einzelne ist zu viel", so Präsident Graf. Seit einigen Jahren gibt es die Möglichkeit einer "genetischen Testung" (leider nicht für alle Krebsarten). Es konnten Gene identifiziert werden, die Brustkrebs, Eierstockkrebs und/oder Darmkrebs verursachen können - aber eben nicht müssen. Die Entdeckung dieser Gene ist ein Meilenstein in der Krebsforschung. Jeder Mensch trägt zwar grundsätzlich diese Gene in seinem Erbgut. Man kann heute jedoch feststellen, ob Menschen eine veränderte Form dieser Gene in sich tragen und so ein höheres Risiko haben, an Brustkrebs, Eierstockkrebs oder Darmkrebs zu erkranken. "Dies ist deshalb auch so wichtig, weil genetisch bedingte Erkrankungen zumeist in sehr jungen Jahren auftreten und beispielsweise Frauen im Alter von 30 oder 35 Jahren üblicherweise noch keine Mammografie machen lassen", so Spiegel.

Du hast mit Sicherheit ein höheres Risiko irgendwann mal an Krebs zu erkranken. Daher sind regelmäßige Untersuchungen bei Dir notwendig, dazu gehören auch Hautarztbesuche.

Vereinbare einen Termin und lass Deine Muttermal checken.........

Erst einmal solltest du deine Muttermale jährlich von einem Hautarzt anschauen lassen. Dass sollte jeder machen, der Muttermale hat, egal ob jemand in der Familie schon Krebs gehabt oder nicht. Und dann m,uss ich dir sagen, dass die Veranlagung weitergegeben werden kann. Man sollte also lieber einmal mehr kontrollieren lassen, als es normal üblich ist,.

Ich z. B. gehe jährlich zur Darmspiegelung, da meine Mutter Darmkrebs hatte, nur mehr so viel operiert werden konnte, dass sie keinen Darmverschluss hatte. Aber dann doch daran gestorben ist. Ich bin jetzt vorsichtiger.

Ballerina111111 17.10.2012, 16:20

danke für deine antwort! oh gott, das mit deiner Mutter tut mir ehrlich leid!

0

Nein, Krebs ist nicht vererbbar, es koennen natuerlich in den Genen bestimmte Dispositionen angelegt sein.. Bei allen Krankheiten, wo die Wissensschaftler nicht wissen, wo sie herkommen, wird Vererbung angenommen. Der Arzt koennte dir ja auch ehrlich sagen: Ich hab keine Ahnung, wie ich diese Krankheit heilen soll, es gibt keine Medizin dafuer. Also wird er sagen, das ist wahrscheinlich vererbt und ich gebe ihnen mal ein Mittel dagegen und wir schauen, ob es bei ihnen anschlaegt. Klingt schon besser, oder? Krebs entsteht durch die Lebensumstaende, ist ja auch alles erforscht und bekannt. Natuerlich kommt das beim Kranken nicht an, es erzaehlt ihm keiner. Du musst dir keine Sorgen machen, du koenntest es kriegen, weil du natuerlich dasselbe isst wie dein Vater und die Lebensumstaende aehnlich sind. Also frage dich, welcher Lebensumstand koennte dazu gefuehrt haben, dass mein Vater Krebs bekam und was mache ich genauso wie er, Z.B. ich rauche auch, oder ich esse gerne viel Zuckerzeug, Weissmehlprodukte und Fleisch. Nur mal als Beispiel. Also frage dich dass und aendere 2 oder 3 Sachen und nichts kann dir mehr passieren. Google man ein bisschen. Viel Erfolg

krebs ist nicht vererbbar, es gibt allerding eine erhöhte disposition eine krabserkrankung zu bekommen. deswegen ist es für dich wichtig schon jetzt z. b. milch/produkte völlig zu vermeiden, diese begünstigen längerfristig brust-, prostatakrebs und osteoporose. ein gesunder lebensstil ist der garant, dass das risiko eine krebserkrankung zu bekommen gering bleibt. es ist auch so: wir haben alle in unseren körpern auch krebszellen, solange das immunssystem alle abfängt und zerstört ist alles ok. die abwehrkräfte bilden sich aber zu 80% in darm, deswegen ist eine gesunde ernährung unerlässlich. welche die gesündeste ernährung ist? die vegane, es hat seine sehr guten gründen.

Also ich kann dir mal sagen Krebs ist nicht vererbbar (die medizin hat mal nicht das gegenteil bewiesen) Es ist eher so dass es mit den lebenszuständen zusammenhängt raucher sind natürlich mehr gefährdet aber man kann wegen unzähligen sachen an krebs erkranken.

Ja, wenn schon viele in der Familie Krebs hatten, dann ist dein Risiko erhöht. Besonders schlimm ist das bei Brustkrebs, der wird glaub ich ziemlich oft vererbt ;(

Das liegt meißtens in den Genen ! Geh einfach mal zu einem hautarzt und laß die Muttermale mal untersuchen , dann weißt du ob die gut oder bösartig sind .

Ich habe auch jede menge Muttermale wovon 2 gefährlich sind!

Wenn viele Leute in deiner Familie Krebs haben, dann ist auch dein Krebsrisiko erhöht. Aber durch eine gesundes Lebensweise und hin und wieder nen Check beim Doc kannst du dich schützen.

Es gibt genetische Prädispositionen. Aber auch Umwelteinflüsse.

Was möchtest Du wissen?