Krebs, Bandscheibenvorfall, kein Anspruch mehr auf Kranken/Arbeits.geld. Wo ist meine Zukunft?

12 Antworten

nehme die ausgestellten ärztlichen Gutachten, *Deinen Behindertenschein der aussagt wieviel % Du eingeschränkt bist* und wende Dich ans Integrationsamt für Behinderte , dort werden die Dich genaustens beraten können, welche Möglichkeiten zur Teilhabe am Erwerbsleben für Dich bestehen und wer ggf. der Kostenträger für eine Erstausbildung sein wird.

Ja, du hast Ansprüche auf die Zukunft. Damit du weiter kommst empfehle ich Dir eine Beratungsstelle der Volkssolidarität aufzusuchen oder bei der Diakonie. Die helfen Dir weiter und klären Sachlagen auf. Gib Dich selbst nicht auf und kämpfe, wie Schumi.

Wenn alles nicht hilft, und Du aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kannst, solltest Du einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Das kann aber 2-3 Jahre dauern bis der durch ist...

Na klar, und dann bis zum Lebensende Grundsicherung auf Hartz4-Niveau beziehen. Und das erzählst Du einem Menschen, der erst 25 Jahre alt ist????

0

Wer kann mir sagen was passiert wenn nicht für eine Umschulung psychisch nicht geeignet bin bei der Rentenversicherung?

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir hier einige Fragen beantworten ich bin seit Mai 2017 krankgeschrieben, da ich meinen Beruf nicht mehr weiter ausüben konnte. Gekündigt bin ich aber nicht und habe ich auch nicht da ich eine Umschulungsmaßnahme über die Rentenversicherung machen soll. Hierzu wurde ich für 14 Tage ins Berufsförderungswerk geschickt und habe eine Testung mitgemacht. Theoretisch habe ich diese auch bestanden allerdings sind die Psychologen der Meinung dass ich psychisch zu labil bin um eine Umschulung durchzustehen. Nun schickt mich die Rentenversicherung noch in eine psychosomatische Reha. Nach deren Entscheidung wird dann die Rentenversicherung entscheiden, ob ich eine Umschulung machen darf oder nicht. Jetzt kommt meine Frage. Sollte die Rehaklinik der Meinung sein, dass ich nicht geeignet bin für eine Umschulung werde ich dann als Erwerbsunfähig deklariert? Und sollten Sie sagen ich könnte eine Umschulung machen und ich merke nach einiger Zeit dass ich sie doch nicht schaffe muss ich dann alles zurückzahlen? Wer kann mir hier aus Erfahrung Antwort geben. Bitte nur Antworten von Leuten die auch wirklich die Antwort wissen und nicht ein vielleicht und keine Ahnung das bringt mich leider nicht weiter. Mein Rehaberater will mir diese Antworten scheinbar nicht geben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?