krebs ( haarausfall ) :)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, der Haarausfall hat rein gar nichts mit Krebs zu tun. Die Haare fallen einem von bestimmten Medikamenten aus, in erster Linie von der so genannten Chemotherapie, wo es aber hunderte verschiedene gibt. Nur etwa jeder hundertste, der eine Chemotherapie bekommt, hat auch Haarausfall, es ist mit einem Prozent also eher selten.

Wenn Dir allerdings wegen Chemo die Haare ausfallen, dann so ziemlich alle, ja, dann sparst Du Dir auch das Rasieren der Achseln und Intimbereich. Außerdem können die Fingernägel und Fußnägel kaputt gehen und das Zahnfleisch :-(

Hey, ich habe seid 2 Jahren krebs und habe garkeine haare mehr. Aber wenn man krebs hat fallen einem nicht die Haare aus, sondern nur wen du eine Chemotherapie kriegst, was bei den meisten krebs Betroffenen angewendet wird. Es fallen nicht nur die kopf haare aus, sondern alle haare. Bei mir dauert es auch sehr lange bis sie dann mal wieder anfangen zu wachsen, aber wenn das passiert ist fängt bei mir meistens wieder eine Chemotherapie an, desshalb habe ich jetzt seid zwei Jahren keine haare mehr. Wenn ich ehrlich bin war es sehr schlimm da ich ein Mädchen bin und immer sehr lange blonde haare hatte & früher waren meine haare mir so wichtig! Es war schlimm diese zu verlieren. Doch mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt eine Glatze zu haben, und wenn ich mal die Tage habe an denen ich lieber wieder haare hätte greife ich zu meinen Perücken :)

von Krebs an sich fallen keine Haare aus, das ist lediglich eine sehr häufige Nebenwirkung der Therapie - und sie betrifft alle Haare.

DeineElli 24.01.2013, 17:28

Sehr häufig - in ca. 1% der Fälle.

0

Haare (Kopf- und Körperhaare) fallen bei der Behandlung von Krebs z.B. bei Chemo-Therapie aus. Dieser Haarausfall läuft Diffus. Nach erfolgreichen Therapie wachsen die Haare wieder nach.

Haare fallen nicht bei Krebs aus sondern bei der (Chemo-)Therapie. Und zwar alle... Kopf- und Körperhaare.

Das ist nicht gesagt,meine Mutter hatte Darmkrebs bekammChemo ,ihr fielen nicht die Haare aus,sie hatte als sie starb ihr volles Haar.

DeineElli 24.01.2013, 17:28

Und ich hatte Darmkrebs und Chemo und habe immer noch alle Haare und mein Leben. Es tut mir leid, dass Du Deine Mutter verloren hast, aber auch das ist nicht mehr der Normalfall.

0
Raisyli 25.01.2013, 09:40
@DeineElli

das ist ja wie bei denen die ihr Leben lang saufen und rauchen, und dennoch 90 und mehr werden. Andere hingegen leben gesund und beißen dennoch mit 60, manchmal sogar mit 40 ins Gras!

0

Man verliert nur seine Haare wenn man eine Chemo (keine ahnung wie das geschrieben wird) bekommt. Und dann fallen einen alle Haare aus. Auch die Wimpern etc.

na und wenn, ne Matte auf die Rübe und gut ist, die Haare wachsen nach der Chemotherapie wieder!

Undsonstso 24.01.2013, 20:41

genau..... und meist sogar erst einmal mit löckchen....

0
Raisyli 25.01.2013, 09:38
@Undsonstso

aha, jetzt weiß ich auch warum der Erfurter Max Locken hat, deshalb ließ er sich die Matte auch wachsen, der war nämlich auch mal schwer krank, hatte es aber überstanden!

0

Google hilft gern...

Abgesehen davon, dass man die Antwort auf die Frage schon fast zur Allgemeinbildung zählen kann.

Was möchtest Du wissen?