Kreatives schreiben welche formen gibt es und wie kann ich in einer erzählung übergehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt ungezählt viele Möglichkeiten, kreativ zu schreiben. Einige hast du ja schon aufgezählt. Hier noch ein paar ergänzende Kategorien:

1.) Erzählung (Kurzgeschichte)

2.) Roman

3.) Hörspiel

4.) Drehbuch

5.) Schauspiel (Theaterstück)

6.) Lyrik

Und jetzt speziell zum Thema ZEITUNGSARTIKEL.

Es gibt drei Kategorien:

  • Die kürzeste Form: MELDUNG (in der Regel maximal 20 Druckzeilen)
  • Die gängigste Form: BERICHT (in der Regel bis 100 Druckzeilen)
  • Die kreativste Form: REPORTAGE (in der Regel deutlich über 100 Zeilen)

Der Einstieg in den Zeitungstext (im Fachjargon "Lead" genannt) ist immer am schwersten. Denn die ersten Zeilen müssen besonders spannend sein - und zwar so spannend, dass der Leser vor lauter Neugier zum Weiterlesen geradezu "gezwungen" wird.

Typische Beispiele für den Textbeginn sind

  • entweder der Einstieg mit einer Frage ("F-Einstieg")

  • oder der Einstieg mit einem Zitat ("Z-Einstieg").

Sehr wichtig ist noch dies:

Der Texteinstieg muss dem Leser möglichst viele "W-Fragen" beantworten.

"W-Fragen" sind Fragen, die mit "W-Wörtern" beginnen, zum Beispiel:

Wer? Was? Warum? Wann? Wie lange?

Praktisches Beispiel:

Drei Feuerwehrleute (WER) retteten gestern (WANN) in einer zweistündigen Rettungsaktion (WIE LANGE) einen verunglückten Autofahrer, der mit überhöhter Geschwindigkeit (WARUM) gegen einen Baum gerast war.

VIEL ERFOLG & eine gute Note für deine Arbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DMX2005
26.05.2011, 21:01

vielen lieben dank super antwort

0

Zeitungsmeldung fängt man am besten faktisch an: "Am 23.5. ereignete sich in Frankfurt am Main ein schwerwiegender Unfall der 12 Menschen in den Tod gerissen hat. Die Einsatzkräfte waren nach 50 Minuten zur Stelle und konnten die Verletzten bergen, die genaue Ursache für den Unfall ist nicht bekannt.." Bei Briefen ist gerade die Anrede wichtig. Schreibst du einer Freundin, dann: Liebe Marie, heute schreibe ich dir weil... Oder du schreibst deinem Lehrer: "Sehr geehrter Herr Meurer, Ich schreibe Ihnen, da ich ein Anliegen habe".. ecc. Wichtig: Anrede wie Du, Dir, Sie, Ihnen werden in Briefen groß geschrieben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?