Kreativer Einstieg für eine Bildpräsentation in Geschichte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Versuche eine Audiodatei zu finden, die Straßenlärm darstellt. Vielleicht kannst du auch selbst eine geeignete Datei aufnehmen. Dann bittest du am Anfang alle, die Augen zu schließen und spielst die Datei ab. (Vielleicht liegt eure Schule ja sogar an einer viel befahrenen Straße, dann würde ich einfach statt der Datei das Fenster öffnen). Alle sollen sich "ein Bild im Kopf malen". Dann zeigst du das Bild und sagst, dass ist, was xy sich in seinem Kopf ausgemalt hatte, als er dem Straßenlärm zu seiner Zeit gelauscht hat".

elna98 24.01.2016, 20:11

stimmt :) an sich eine gute Idee jedoch glaub ich unser Lehrer mag so ewas nicht, da er befüchtet die Technik in der Schule würde nicht gehen und dann wär mein Einstieg nicht mehr machbar ... er zeigt sogar das Bild mit seinem Computer...wir sollen nichts mitnehmen 

0
Callas113 24.01.2016, 20:19
@elna98

Oh je, damit schränkt er euch aber ganz schön ein! Vielleicht kannst du ja was mit deinem Handy abspielen (natürlich musst du ihn vorher fragen!), dann wird seine Technik davon nicht gestört. Oder wirklich das offene Fenster, wenn davor eine viel befahrene Straße ist? 

0

Hallo, das Nächte mal benenne bitte auch den Maler. 😉 (Otto Möller)

Ich könnte mir vorstelle das der Anfang mit einem Video gut wäre.

Zum Beispiel:

Hier würde ich einen kurzen Ausschnitt ab Minute 6:10 zeigen.
Ende Must du dann selber überlegen aber viel länger als 1-2min. würde ich nicht das Video zeigen.
Damit hast du aber schon die Zuhörer im Bann und einen Eindruck gegeben von der damaligen Situation. (Ach und ein wenig "Straßenlärm" hört man auch.... )

Viel Glück

Ptomain 24.01.2016, 20:42

Habe gerade gelesen dass euer Lehrer nicht sehr Medien verliebt ist... 😱 das vergiss meinen Vorschlag 😉

0

Hi,

wie wärs den einfach mit Straßenlärm? :D wirkt bestimmt sehr authentisch :D

elna98 24.01.2016, 20:08

Haha :D des ist ja ganz anders heutzutage als damals....außerdem geht meine Interpretation auf Verdrängung der Nachkriegszeit hinaus ...da würde des nicht so reinpassen ^^

0
imakeyourday 24.01.2016, 20:40
@elna98

ok wie wärs dann mit einem video einer straße in den 1920ern?

0

Was möchtest Du wissen?