Kreative Ideen für Kurzgeschichten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

stell eine Person richtig toll dar, als liebenswürdige, nette, zuvorkommende und sehr hübsche Persönlichkeit und lass ihn dann in denn letzten Sätzen der Geschichte (mit möglichst erschreckender Sprache) aufdecken dass er ein General oder Oberst oder sonst ein hohes Tier im Militär ist der sich durch eine sehr gute Disziplin und Grausamkeit im 2. WK einen Namen machte -> Menschen erschrecken wenn sie eine Persönlichkeit in einem Buch lieb gewinnen und diese, ihnen so perfekt erscheinende Figur aufeinmal ein Mörder, Verbrecher, grausamer Mensch ist und ihnen entrissen wird

Hab auch mal so etwas gemacht macht echt spass ;)

Lg Panda🐼

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht eine lustige Geschichte über 2 Menschen, wo im letzten Satz klar wird, dass einer von beiden Krebs hat, und das nicht überleben wird.

Oder über die Reise eines fröhlichen Regentropfens (am besten noch nicht erwähnen, dass es einer ist) und am Schluss wird dann seine Ankunft auf der Erde dargestellt, bei der er stirbt. 

Oder du verleihst dem Tod eine Persönlichkeit, was am Schluss zu erkennen ist. Zum Beispiel sterben plötzlich viele ihm nahestehende Menschen. Er versucht verzweifelt, die Tode aufzuklären und dann wird ihm klar, dass es an ihm liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Krieg oder Konflikt zum Frieden, mit einer Wende am Schluss die auf einen weiteren Teil hoffen lässt, klingt vllt etwas Klischeehaft aber ich würde es lesen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt interessant.

Ich hab mal ein Buch gelesen, indem es darum geht, wie ein Soldat zu einem teilweise maschinellen Cyborg umgebaut wurde. Dass z.B. ein Auge gegen eine wie ein Auge aussehende Hochleistungskamera ausgetauscht wurde.

Jemand der erfährt, dass er gar kein Mensch ist, sondern "gebaut" wurde, gab es sogar schon als Film. Heißt "EVA".

Wie wäre es also mit einer Geschichte eines Cyborgs der unter Menschen lebt?

Oder wie sich Leute kennen lernen und einer von ihnen ist ein Gestaltwandler, der im letzten Satz sein neues Opfer gefunden hat?

Mit einem Liebespaar, wo einer genau weiß, dass er Aids hat?

Mit jemandem, der andere zu einem Ausflug einlädt, wo er doch weiß, dass er mit dem Auto gleich absichtlich aus einer Kurve schleudert und einen Abgrund hinunterfällt?

Vielleicht wäre dir auch der Film "The Astronauts' Wife" eine Inspiration...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas hab ich auchmal geschrieben.

Kerl der gefangen war in der Kältekammer eines Restaurants.

Er versucht auszubrechen. Tür geht auf. Person von draussen:"Ach du bist ja immer noch da!"

Naja, da hab ich mit der Ungewissheit und nicht mit einer Drehung gearbeitet.

Vielleicht probierste auch mal sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?