Habt ihr ´ne Idee für eine kreative Arbeit über das Buch Hiob der Bibel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo tweetie99,

vielleicht gefällt Dir mein Gedicht:   


  • Aus dem Buch Hiob, von Moses geschrieben,
  • Ist bei mir manches hängengeblieben:
  • Gott sah Hiob, der war gerecht, gütig und loyal.
  • Für Satan, den Teufel war das die pure Qual.


  • Als Gott begann, Hiob zu loben,
  • Fing der Böse an zu toben:
  • "Würdest Du ihn nicht beschützen,
  • Gar nichts könnte er dir nützen!


  • Aber - müsste Hiob mal schweres Leid ertragen,
  • Dann würde der Gute ganz schnell versagen."
  • Darauf wieder Gott: "Du bist der ´Fürst dieser Welt´."
  • Alle Menschen quälst du, wie es dir auch gefällt.


  • Doch eins will ich betonen:
  • Sein Leben musst du schonen!"
  • Der Teufel sah: Der Mann ist ja reich. Der hat ja Esel, Kamele und Rinder,
  • Die stehl´ ich! Wenn ´s ihm noch nicht genügt, erschlag´ ich seine Kinder!


  • Der Teufel, er ersann dieses Komplott -
  • Doch alle meinten: Es ist von Gott!
  • Hiob fragte: "Warum muss ich so leiden?
  • Denn immer will ich meinem Gott ergeben bleiben."


  • Jetzt schlug ihn der Satan mit eitrigen, schmerzenden,juckenden Beulen.
  • In seinem Haus konnte Hiob vor Pein nicht mehr länger verweilen.
  • Er setzte sich in einen Aschehaufen, nahm sich zum Kratzen eine Scherbe.
  • Hierher kam seine Frau, er hoffte auf Trost, sie haute in die selbe Kerbe.


  • "Bist du immer noch Gott ergeben?
  • Das ist doch nun überhaupt kein Leben.
  • Willst du das es aufhört, dieses Stöhnen?
  • Du musst nur Gott verfluchen und verhöhnen."


  • Nein, Hiob sprach nie schlecht über Gottes Namen.
  • Das taten seine drei Freunde, die später kamen.
  • Gott sprach: "Für sie musst du, Hiob, ihr Opfer geben.
  • Sonst wird von den Dreien keiner den Tag überleben.


  • Gott belohnte Hiobs treues Ausharren sehr.
  • Von allem Geraubten bekam er doppelt mehr.
  • Er hatte erneut sieben Jungs und drei Mädchen,(die braven).
  • Die vom Satan ermordeten werden, bis sie Jesus ruft, schlafen.


Gruß, kdd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sturmwolke
29.11.2015, 18:39

Also mir gefällt das Gedicht. Vielen Dank und DH!!

4
Kommentar von kdd1945
29.11.2015, 20:51

Textbezug   Hiob, Kapitel 1 und 2 sowie 42

Joh 12,31 Jetzt ergeht das Gericht über diese Welt; nun wird der Fürst dieser Welt ausgestoßen werden. Joh 14,30 Ich werde nicht mehr viel mit euch reden, denn es kommt der Fürst dieser Welt. Er hat keine Macht über mich; Joh 16,11 über das Gericht: dass der Fürst dieser Welt gerichtet ist. (Luther 1984)

Joh 5, 28.29Verwundert euch nicht darüber! Denn es kommt die Stunde, in der alle, die in den Gräbern sind, seine Stimme hören werden, 29 und sie werden hervorgehen: die das Gute getan haben, zur Auferstehung des Lebens; die aber das Böse getan haben, zur Auferstehung des Gerichts. (Schlachter 2000)

HIOB (BUCH)Sowohl gemäß jüdischen als auch frühchristlichen Gelehrten von Moses geschrieben. Poesie, Sprache und Stil des Buches deuten darauf hin, daß es ursprünglich in Hebräisch geschrieben wurde, und seine in Prosa abgefaßten Teile haben große Ähnlichkeit mit dem Pentateuch, was den Gedanken nahelegt, daß Moses der Schreiber war. Die Einzelheiten über Hiobs Prüfung konnte er während seines 40jährigen Aufenthalts in Midian erfahren haben, und vom Ausgang seines Lebens hatte er wahrscheinlich gehört, als Israel 1473 v. u. Z. auf seinem Weg in das Land der Verheißung in die Nähe von Uz kam.

Quelle: Wachtturm ONLINE-BIBLIOTHEK

5
Kommentar von Philipp59
30.11.2015, 06:26

Vielen Dank für dieses schöne und tiefsinnige Gedicht!

3

Du könntest das ganze auf sie Realtität beziehen. Zum Beispiel machst du eine Collage, wobei der Mensch im Mittelpunkt steht, links neben ihm sind dabei lauter Luxusgüter (teures Auto, Villa, Markenklamotten, Medien). Rechts von ihm eine Mauer/Blitz etc. Und hinter dieser Absperrung ne Bibel, Kirche, das Wort Gott, aber durchgestrichen. Der Mensch wirkt trotz der Luxusgüter unglücklich. Botschaft: Menschen wollen heutzutage immer mehr (-> Konsumgesellschaft), suchen Erfüllung in Reichtum und wenden sich dabei immer mehr von Gott ab, weshalb sie auch nicht glücklich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Hiobs geschichte ist ja eig. Schon voll hart und traurig. Du könntest seine geschichte ja in eine art modernen kurz roman packen. ich finde das ist aufjedenfall machbar und die heutige generation kann sich besser reinfühlen und wird eher von der geschichte berührt.
Einfach das du seine geschichte noch mal mit eigenen worten in kurzfassung und schön traurig aufschreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tweetie99,

das ganze Bibelbuch Hiob zu lesen, damit bist Du für eine Hausaufgabe sicher überfordert, einige Passagen daraus sind gewiss nicht einfach zu verstehen. Aber Du solltest schon wissen worüber Du Dich äußerst was Du zu Deiner Persönlichen Ansicht gemacht hast!

Daher folgender Vorschlag der für Deine Aufgabe vollkommen ausreicht:

Bitte lese bitte die ersten zwei Kapitel und den ersten Satz von Kapitel 3.

In diesem Abschnitt wird sinngemäß folgende Streitfrage durch Satan aufgeworfen:

"Der Mensch betet Gott nur dann an, wenn er von diesem gesegnet, verwöhnt und reich belohnt oder beschützt wird."

Also sinngemäß "Der Gott der Bibel muss Schmiergeld einsetzen damit die Menschen ihn anbeten."

Um das zu beweisen brachte Satan größtes Leid über Hiob und ließ es für Hiob so aussehen, als wenn er (ungerechter Weise) unter ein Strafgericht des einzig wahren Gottes gekommen wäre.

Allerdings: Hiob blieb treu:

Hiob 2:10 . . .Sollen wir nur, was gut ist, von dem [wahren] Gott annehmen und nicht auch annehmen, was schlecht ist?“ . . .

Der Satz von Satan 

Hiob 2:4 . . .„Haut um Haut, und alles, was ein Mensch hat, wird er für seine Seele geben. 

zeigt, das es bei dieser Streitfrage nicht nur um Hiob geht sondern um die gesamte Menschheit!

Am Ende wird alles aufgeklärt und unser himmlischer Vater macht alles wieder Gut was Satan angerichtet hat. Nach der Auferstehung wird Hiob dann 14 Söhne und 6 Töchter haben.

Das kannst Du in Deiner eigenen Bibel nachlesen in den letzen Versen von Kapitel 42. 

In den Gesprächen im mittleren Teil dreht es sich im Grunde immer um die aufgeworfene Streitfrage.

Viel Erfolg und alles Gute

JensPeter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JensPeter
29.11.2015, 15:08

Wie könnte man die Streitfrage bildhaft gestalten?

Bildhälfte rechts: Schönes aus der Schöpfung bis in weite Ferne zu sehen, Dort führt ein Weg hin. Der Weg ist beschildert: "Weg der Wahrheit, des Lebens, der Liebe und Dankbarkeit" (Text aus Johannes 14:6).

Bildhälfte links: Berge aus Gold, Geld, Reichtum, Fabriken, Umweltschäden, Militärflugzeuge, Tretminen, Flüchtlinge, Friedhof. Auch dort führt ein Weg hin. Ein Schild: "Weg von Habgier, Stolz und Macht"

Unten in der Mitte führen beide Wege zusammen. Vor der Weg-Verzweigung eine "Denkblase" versehen mit einem Pfeil der anzeigt, das der Text "von Oben" stammt, Text  aus 4. Mose 30:19

5. Mose 30:19 Ich nehme heute tatsächlich die Himmel und die Erde als Zeugen gegen euch, daß ich dir Leben und Tod vorgelegt habe, den Segen und den Fluch; und du sollst das Leben wählen, damit du am Leben bleibst, du und deine Nachkommen, 

Ganz oben in der Mitte fett die Frage

"Welchen Weg gehst Du?"

In der rechten Hälfte könnte man irgendwo ganz klein den Text aus Johannes 17:3 einfügen, der würde sehr gut zum Ziel passen.

Vielleicht hat jemand dazu bessere Vorschläge?

Alles Gute!

5

Du könntest seine Sorgen irgendwie darstellen. Er hat ja alles verloren. Vielleicht ein Comic, einen Rap schreiben (machen ja viele, wenn es ihnen Schlecht geht und werden dann Berühmt), Eine Kurzgeschichte, ein Essay, ein Kurzfilm, Fotografie... Das, was dir liegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leid von dem ich bin gequälet-

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Die Haut, die sich vom Leibe schälet-

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Bin treu geblieben allezeit-

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Zum Schluss voll Trost 

und Heiterkeit-

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Der Satan hat versuchet mich-

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Doch geschafft hat er es nicht-

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Mich loszureißen von meinem Gott,

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt.

Dem ich bin treu geblieben, bis zum Tod.

Ich weiß,dass mein Erlöser lebt.

Tipp: Wenn ihr musikalisch seid, dürft ihr das Lied auch noch vertonen, ein Kirchenlied draus machen und das der Klasse vorsingen. Dann bekommt ihr mindestens eine zwei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, mir fällt auch nicht ein, was du kreatives tun könntest,

vielleicht hilft dir das Video über das Buch Hiob weiter, (Anmerkung, es sind zwei Teile) Teil 2:


damit du die Situation von damals von Hiob eventuell ein bisschen besser verstehst.


Lieber Gruss.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?