Kreatin oder Eiweißshake als Supplement?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Auch wenn du es nicht gerne hörst, Kreatin wirst du auf deinem Level noch nicht benötigen. Das bringt erst was, wenn du genug Muskeln aufgebaut hast in denen das Kreatin auch wirken kann.

Was Shakes angeht, bin ich der Meinung auf den Körper zu hören. Ich nutze Proteinshakes auch. Je nachdem beim Aufbau Nährstoffhaltigere, in der Defiphase eher Kohlenhydratarme Versionen.

Nutze die nicht, weil ich so scharf drauf bin, sondern weil ich gut damit zurecht komme. Beispielsweise bin ich kein Frühstücksmensch, brauch aber die Energie, vor allem auch wenn ich morgens trainiere. Da ist ein Shake halt perfekt. Und nach dem Training sowieso, weil ich da auch nichts essen kann.

Bis Erfolge sichtbar werden kann es manchmal dauern. Je nachdem. Wenn du eher schlank bist, geht das schnell. Weil man dann jeden Gramm Muskulatur sieht.

Dreimal die Woche eine Stunde sind absolut okay. Wichtig: Den ganzen Körper trainieren. Später kannst du dann gezielter mit Splittraining einzelne Muskelgruppe pro training angehen.

Ich stehe auch auf Homeworkout allerdings ist es durchaus sinnvoll erstmal eine Weile ins Studio zu gehen. Übungsausführungen erklären lassen, Tipps zur Ernährung. Oder pack dir einen erfahrenen Kumpel, der dir Tipps gibt. Damit vermeidest du Verletzungen und machst dein Training effektiver.

Was möchtest Du wissen?