Krazer an Kotflügel unklare Ursache?

7 Antworten

Mach dir keinen Kopf drüber. Mir ist auch erst kürzlich eine Fette Beule im Fahrzeug unter dem letzten Seitenfenster (dem kleineren vom Kofferraum) aufgefallen. Ich hab keine Ahnung, wer mir die da rein gemacht hat... Ich tippe auf nen Fahrradfahrer der gegen das stehende Auto geknallt ist, ist auf Höhe eines höheren Fahrradlenkers. Und dann wird die Betroffene Person abgehauen sein. 

Was solls, da kommt eh nichts mehr raus. 

Was deinen Kratzer angeht: Da musst du-wenn's gut aussehen soll, den ganzen Kotflügel lackieren-ich schätze so um die 350€. Das kann aber auch ja nach Lackierer sehr sehr stark variieren. Eventuell reicht auch seine sehr kleine Stelle zu lackieren, dann kämst du vielleicht mit unter 100€ weg.

LG

Geh doch mal zum freundlichen von Nebenan. Wenn du es warst ist es ja egal . Wenn nicht . Kannst du nichts mehr dran ändern. Ich bin selber Kfz Lackierer und weiß das man mal für ne paar Euro in die Kaffeekasse so einen Kratzer wenn er nicht all zu tief ist in einer halbe Stunde polieren kann. Und wenn er doch zu tief ist sieht es bedeutend besser danach aus.

Der Kratzer ist direkt an der Kante und ca. 1-3mm breit und vielleicht 5cm lang. Man konnte darunter den schwarzen Kunststoff sehen, ist sowas sehr teuer entfernen zu lassen? Und löst sich der Lack schneller von Kunststoff als vom Blech?

0

Also könnte man bei Lackieren lassen kosten schätze ich so auf 100€ ein. So ohne es zu sehen kann man das schwer sagen

0

Hallo.

Mir ist auch ein kleines Mädchen mit dem Einkaufswagen rangerollt, ganz kleiner Kratzer, ich hab auch zu ihr und Mutter gesagt,  ach nicht so schlimm, kann nun passieren.
Zu Hause mit Farbe und Lackstift  drüber fast nichts mehr zu sehen.

Mit Gruß

Ja, es ist mir auch eigentlich egal. Habe mir nur sorgen gemacht, dass ich ein anderes Auto leicht gestriffen und nicht gemerkt habe. Aber es kann ja alles passiert sein und herausfinden werde ich es wahrscheinlich nie, deshalb lasse ich es jetzt gut sein...
Habe jetzt auch Lackstift drauf gemacht.

1

Transporter angemietet - nun Schadensersatzforderung?

Guten Tag,

ich habe vor einigen Wochen einen Transporter über das Unternehmen 'sixt' angemietet. Uns wurde im Vorhinein geraten, Bilder des Wagens zu machen, was wir auch taten. Leider vergaßen wir, nach der Fahrt noch einmal Bilder zu machen.

Nun kam von sixt, nach Rückzahlung der Kaution, eine Email, in der uns mitgeteilt wurde, dass am Kotflügel des Wagens ein neuer Kratzer entdeckt worden sei und man vermute, dass dieser in unserer Anmietzeit entstanden ist. Dazu wurden drei Bilder mitgeschickt - zwei zeigten den Wagen bzw. das Kennzeichen einmal von vorn und einmal von hinten und das dritte war die Nahaufnahme eines Kratzer - wo an dem Wagen dieser genau sein soll, ist nicht zu erkennen. Auch, wann die Bilder gemacht wurden, ist nicht nachweislich zu sehen. (Ich bezog zu dem Vorwurf/der Vermutung Stellung, sagte, dass es zu keinem Vorfall gekommen sei, der diesen Kratzer hätte verursachen können.)

Nach etwa zwei Wochen kam nun eine Email mit Rechnung im Anhang, die mich auffordert, etwas über 1000 Euro Schadensersatz zu zahlen.

Nun zu meinen Fragen:

Ist die Höhe der Forderung grundsätzlich angemessen? Es handelt sich angeblich um einen Kratzer, der eine Länge von fünf bis zehn Zentimeter hat und bis auf die Grundierung reicht.

Der erste Schritt ist für mich, dort hinzufahren und mir den Schaden anzuschauen. Wenn dort aber ein Kratzer vorhanden sein sollte - was kann ich dann noch tun?

Bin ich in der Position, nachweisen zu müssen, dass der Kratzer nicht in dem Zeitraum unserer Anmietzeit entstanden ist oder muss sixt, nachweisen, dass dem so ist?

Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich im Voraus.

...zur Frage

Smartphone LCD Schaden, wer Schuld?

Hallo liebe Community,

habe letzte Woche Montag mein Samsung Galaxy S7 für 180€ reparieren lassen, als Auszubildender kein Zuckerschlecken. Daraufhin habe ich das Handy ganz normal benutzt und immer darauf geachtet, dass mir dieses nicht herunterfällt und sich keine Schlüssel zusammen mit dem Smartphone in meiner Hosentasche befinden. Dementsprechend befinden sich auf dem Display keinerlei Kratzer. Nach nicht einmal einer Woche Benutzung, wachte ich am Morgen auf, sah auf mein Display und sah wie ihr im Anhang sehen werdet, einen LCD Schaden. Äußerlich sind keine Kratzer, geschweige denn Risse vorhanden. Wie der Schaden entstanden sein kann, ist mir völlig unklar. Im Tageslicht habe ich gesehen, dass sich an der Stelle des Schadens, ein Kratzer unter dem Display befindet, welcher nicht einmal einen Millimeter lang ist und das komplette Display zerstört hat. Der Mann bei dem ich mein Smartphone habe reparieren lassen, sagte zu mir, dass es im Falle eines Kratzers Eigenverschulden sei, jedoch sehe ich nicht ein, dass das Display kaputt geht, obwohl ich nicht einmal weiß, wie dieser Schaden entstanden sein soll.... Könnte dieser LCD Schaden auch anders (durch z. B. falschem Verbauen des LCDs) entstanden sein? Was würdet ihr in meiner Situation machen?

Bilder befinden sich im Anhang

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?