Krav Maga offen bzw. tolerant?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist sehr unterschiedlich.Ich war sogar mal in einer Krav Maga Schule, die machten gar kein Krav Maga.

Für mich ist Krav Maga eine bestimmte TRAININGSART, eine Art, wie man Selbstverteidigung erlernt. Man läuft z.B. keine Formen/ Kata. Man schickt keine Schüler mit dicken Boxhandschuhen in einen Ring. Man läßt die Schüler keine japanischen Grüße lernen.

Was Krav Maga ausmacht, ist, dass man alles Gelernte im Situationstraining ausprobiert und einschleift. Krav Maga dient ausschließlich der Selbstverteidigung, mit dem Ziel sich zu befreien, damit man ggf flüchten kann, nicht dem sportlichem Vergleich.

Ich sollte Techniken üben (beim Probetraining), die für mich völlig unrealistisch umzusetzen wären, weil ich körperlich kleiner als die meisten Angreifer bin. Ich kam reichweitemäßig gar nicht dahin, wie ich sollte. Das gab der Trainer hinterher auch zu, aber wichtiger war, dass ich machte, was alle machten.

Also, wenn es dich interessiert, dann sind Probetrainings unerlässlich. Beurteilungen der Trainings von anderswo Trainierenden, werden dir keinen realistischen Trainingseindruck verschaffen.

Deine Frage müsste also lauten: Ist der Trainer bemüht, individuellen Unterricht zu geben.

In einer anderen Schule war es wirklich individueller Unterricht. Man bekam Vorschläge, durfte sich aber auch selbst versuchen. Der Trainer war jederzeit in der Lage zu erklären, wenn meine Ideen...suboptimal waren ;)

Ich danke dir vielmals! Hat mir sehr geholfen!

1
  • zwar schon älter, aber: ist Krav Maga offen für Neues und für den Einzelnen und dessen Präferenzen oder geht es eher darum bestimmte „gute“ Sachen zu erlernen, ohne dass dem Einzelnen zuviel Beachtung geschenkt wird?

Neues wird immer angenommen von den Lehrern, sie geben es weiter. Überdies: das ist ein reines Selbstverteidigungs-Ding, ohne Angriffe. Turniere oder Meisterschaften gibt es deshalb nicht bei Krav Maga. Wer dir also was von einzlenen "Griffen", diese prompt noch mit Namen versehen, erzählt, macht kein Krav Maga - höchstens einen der anderen alten asiatischen Kampfsportarten. Es gibt sie nicht, weil eben immer jede Situation anders sein kann. Es gilt auch, zu beobachten, das Gegenüber, zu erkennen -also ist es auch mental angelegt.Es gilt tatsächlich eher, Angriffe zu vermeiden, damit man gar nicht erst sich selbst verteidigen muss. Auch das will gelernt sein und wird gelehrt.

Krav Maga ist ein Erinnern, bzw. ein Wiederentdecken der eigenen Fähigkeiten., die nur ausgegraben werden müssen. Die eigenen, inneren Abwehrreaktionen erkennen udn gekonnt umsetzen. Das kennt jeder von sich - wenn man ihm etwa einen Apfel unvermittelt zuwirft, er ihn fängt oder den Kopf zur Seite neigt, damit er nicht getroffen wird - szusagen: ausweichen.

Im übrigen wird auch gelehrt, wie man sich mit alltäglichen Gegenständen, etwa Schlüselbund, Bürste - Kamm (so seltsam sich das anhört) wehren kann.

Mit "Toleranz" hat ein Kampfsport nichts zu tun und Krav Maga als Verteidigungssport erst recht nicht. Toleranz ist nicht angebracht, wenn man angegriffen wird. Respekt wird beim Kampfsort erwartet, der Meischerschaften abhält, nämlich das Einhalten von Regeln - Respekt muss der Krav-Maga-Schüler sich selbst entgegen bringen, weil es um Verteidigung geht.

2005 gabs hier in Deuschland die erste Krav-Maga-Trainingseinheiten, damals wohl noch in anderen Kampfschulen, zu Ansichtszwecken, wenige Jahre vorher, 2005 meine ich, in den USA - davor konnte man es nur in Israel lernen. Seit 2008 wirds erst bei der BW gelernt, auch für Einzelkämpfer erst seit 2008.

Denn, auch unser Militär oder sonstige Schutzkräfte-Einheiten, die haben wohl heute noch Ju-Jutsu im Sportprogramm, Krav Maga nicht an allen STandorten, bzw. bei allen Truppen.

Danke vielmals! Mit Toleranz meinte ich allerdings nicht Respekt, sondern die Offenheit für Techniken aus anderen Kampfsystemen, die auch in der Selbstverteidigung funktionieren.

0
@Jokerfac3

Ahhh so - Toleranz: ja sicherlich, es wurd eja aus umzähligen Kampfsportarten und Kampftechniken (mit z. B. solchen Waffen: http://www.welt-der-samurai.de/waffen.html#naginata)

entwickelt. Und es wird so gesehen immer weiter entwickelt, also ist nie beendet. DA kann man von Toleranz sprechen.

Interesseante Frage übrigens. Über Sport-Fitneß fand ich die Frage.

1
@Lorimara

Genau die Hoffnung habe ich eben, dass die Trainer den „Sinn“ dahinter verstehen und verinnerlichen: ständige Weiterentwicklung eines offenen Systems statt „das ist falsch“, einige Trainer denken wohl leider so.

Interesseante Frage übrigens.

Danke, wollte mal Erfahrungsberichte hören. Gerade Shiranam hat da sehr geholfen.

0

Krav Maga oder Jeet Kune Do, was ist besser auf der Straße?

Ich nöchte in eine Kampfkunstschule gehen.

Die Frage ist nur was ist besser auf der Szraße anzuwenden bei Selbstverteidigung? Krav maga oder Jeet Kune Do?

...zur Frage

Mehrfach versuchter Einbruch - was kann ich tun?

Hallo, also in unserer Nachbarschaft wird seit 2 Monaten regelmäßig eingebrochen (alles baugleiche Häuser), die Täter kommen durch die aufgehebelte Terrassentür oder durch gekippte Fenster. Auch in unsere Tiefgarage sind sie eingebrochen und haben aus den einzelnen geschlossenen Garagen die Reifen geklaut. Bei uns waren Sie schon 6 mal, dank meines leichten Schlafes bin ich ihnen jedesmal zuvor gekommen (Licht an und dann sind sie weggerannt). Ich habe ein Baby und daher auch Angst um meine Familie. Wir haben im Garten jetzt ein "Flutlicht" angebracht aber das störte sie nicht, sie kamen wieder. Dann haben wir eine Alarmanlage gekauft nur dir funktioniert, dank zahlreicher Stahlträger die die Funkverbindung stören, nicht. Wir haben jetzt ein Baseballschläger unterm Bett. Ich träiniere jetzt regelmäßig Krav Maga (fang erst nächste Woche an). Haben Rollladenhochdrück-sicherungen gekauft aber sie versuchen es trotzdem. Die Polizei unternimmt nichts...als Antwort auf mein Vorschlag einfach mal öfter Streife zu fahren sagten sie nur, das ginge nicht und wir sehen nicht so aus als ob wir uns nicht wehren können. ....!!! Also was sollen wir tun?? Ich will nicht wie eine Maus im Schlangenterrarium sitzen und hoffen das es mich nicht erwischt!

...zur Frage

Was ist besser für die Straße (Selbstverteidigung)?

Ist Kampfsport oder Krav Maga oder sowas besser für die Straße zur Selbstverteidigung wenn da mal einer vor dir steht der sich gut hauen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?