Kratzwunden ohne sich gekratzt zu haben

1 Antwort

Das Phänomen erlebe ich oft bei Katzenhalter, die beim Spiel gar nicht bemerken, dass sie Kratzer davon tragen. Gleiches könnte ich mir auch vorstellen, wen du einer handwerklichen Tätigkeit nachgehst. Oder aber du hast Neurodermitis und kratzt dich im Schlaf - das wäre auch nicht so unüblich und ich habe ich schon öfters mit eigenen Augen miterlebt.

2

Vielen dank für die ernstgemeinte Antwort! Ich habe weder heisse Nächte, schlafwandele nicht und es tut mir auch sonst niemand etwas an. Da ich derzeit in Elternzeit bin gehe ich keiner Tätigkeit nach bei der ich mich verletzen könnte, habe kein Haustier und auch Neurodermitis ist mir nicht bekannt. Dann würde ich mich aber doch auch tagsüber kratzen, oder?

0
44
@fiona2012

Du würdest es zumindest tagsüber unterdrücken, es nachts dann aber nicht mitbekommen. Ich knacke nachts oft mit den Fingern ohne es zu merken, weil mir untertags immer gesagt wird, ich soll es lassen.

Mir wäre auf jeden Fall keine gängige Hautkrankheit bekannt, bei der sich eine Kruste ohne äußerliche Verletzung bildet. Wahrscheinlicher ist es, dass du dich (zufällig?) aufgekratzt hast ohne es zu merken. Vielleicht sogar immer bei einer ähnlichen Tätigkeit. Wenn du in Elternzeit bist, könnten es sogar die Fingernägel deines Nachwuchs sein, wenn du ihn hochhebst.

Die meisten Leute haben oft blaue Flecken, von denen sie nicht wissen, woher sie kommen. Warum nicht auch kleine Krazter, vielleicht tendierst du eben dazu...hast eine empfindliche Haut, die schnell durchdrungen ist.

0

Mückenstiche bilden Krusten. Was tun?

Als ich mit meiner Familie in den Sommerferien in Vietnam war, habe ich mir viele Mückenstiche eingefangen. Einige waren nicht so dramatisch, doch kurz vor der Abreise hat sich ein Mückenstich zu einer großen Blase gebildet. Die Blase war ungefähr so groß wie der Nagel von meinem kleinen Finger. Während der ganzen Flugzeit hat sich diese Blase vergrößert. Als ich in Deutschland angekommen war, habe ich plötzlich noch mehr Blasen entdeckt. Ich hab versucht alle auszuquetschen, doch nachher haben sich an den betroffenen Stellen komische, gelbbraune, weiche Krusten gebildet. Das ist jetzt schon gut mehr als eine Woche her und ich weiß echt nicht was zu tun ist. Ich hab schon diverse Cremes probiert, aber es wird nicht besser. Wenn ich zur Schule gehe schaben sich diese Krusten im Laufe der Zeit immer wieder ab, so das die "Wunden" nicht richtig heilen können. Ich bin echt ratlos. Ich wollte schon zum Arzt gehen, aber ich hab mir gedacht das das vielleicht nicht so schlimm wird und von alleine heilen kann. Soll ich zum Arzt gehn? Oder hat wer einige Ideen die mir helfen könnten? Sorry, für den langen Text, aber ich musste mich mal ausreden. Vielen Dank schonmal im Vorraus!!!

LG Dori

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?