Kratzer nicht Nachweisbar!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das erste halbe jahr ist der verkäufer in beweislast bezüglich der mängel und nicht du, wenn bei der dritten nachbesserung(reparatur) immer noch mängel bestehen, so kann man auf einen kompletten austausch des gerätes bestehen oder vom kaufvertrag zurücktreten, allerdings ist dieses am besten schriftlich zu machen

hast du noch fotos, die belegen, dass der kratzer vorher nicht da war? ansonsten einfach eins machen und ein bisschen bearbeiten... MERKE: immer vorher fotos von eingeschickten geräten machen, ist mir auch schon passiert und dann war ich froh fotos zu haben.

ja, ich habe das gerät zwar die Mängel vor dem Einschicken fotografiert aber dass danach hatte ichnicht damit gerechnet also Nein, habe keine fotos. Die Mängel wurden nicht behoben, sodass ich das 3 mal jetzt einschicken lassen hab. Hoffe das das jetzt gut ankommt,wenn nicht, dann werde ich bitten, Schriftlich meiner Betreuerin, dass das geregelt wird.

0

Darf man mal fragen, wann das Gerät gekauft wurde?

Vor 3 Monaten, ich habe das Gerät sehr Pfleglich behandelt und immer Poliert und so halt ne weisst scho...

0
@karasum60

Dann müssten die beweisen, das du den Kratzer verursacht hast. Am Besten du suchst dir mal Unterstützung bei deinem örtlichen Verbraucherschutz, die können dir auch mit Taten, und nicht nur mit rechtlichen Hinweisen helfen. Zur Not stellen die dir auch einen Anwalt.

0
@jankru

Ja, ich lasse das mit meiner Betreuerin regeln, wenn das nicht klappt, dann gehe ich sogar bis ans Gericht ....

0
@karasum60

Richtig, wie gesagt Verbraucherberatung, die haben da am meisten Plan von, ich könnt nur das sagen, was ich in der Ausbildung gelernt hab zum Einzelhandelskaufmann, aber was hilft dir das, wenn die tollen Kollegen das schon wieder vergessen haben dort.

0

Rücktritt vom Kaufvertrag innerhalb Garantiezeit wg. fehlgeschlagener Reparatur möglich?

Ich hatte mein 1800€-Lenovo-Notebook (Kauf im Februar) an Medion zur Reparatur eingeschickt (nur Scharnier), dabei wurde zuerst ein Garantiefall abgelehnt wg. angeblichen Wasserschadens (das Gerät hat einwandfrei funktioniert).

Nach jetzt über fünf! Wochen teilt man mir mit, dass ein (unbenanntes, zwischenzeitlich zusätzlich Ersatzteil nicht lieferbar sei und es auf absehbare Zeit nicht sein wird.

Der Hersteller kann also seine vertragliche und gesetzliche Pflicht zur Reparatur (selbst wenn es sich HIER um keinen Garantiefall handeln sollte, könnte er es nach eigenem Bekunden ja auch IM Garantiefall nicht) nicht erbringen.

Kann man in einem solchen Fall vom Kauf zurücktreten?

(Evtl. Verwechslung von Garantie und Gewährleistung bitte ignorieren.)

...zur Frage

Iphone 6s angeblich bluetooth modul kaputt, Kostenvoranschlag von Mcshark?

Hallo, also letzten freitag habe ich mein iphone 6s welches sich für das akkuaustauschprogramm qualifiziert zu mcshark gebracht, dort wurde mir gesagt dass, das Iphone( keine garantie mehr, aber gesetzliche gewährleistung) eingeschickt wird und dass, der akku gratis im rahmen des programms getauscht wird. jedoch bekamm ich nach 2 tagen einen Kostenvoranschlag von 399eur und in dem brief steht dass, das Bluetooth modul angeblich defekt sei. Das kann jedoch überhaupt NICHT stimmen da das bluetooth am selben tag wo das iphone eingeschickt wurde funktioniert hat und es gab keine Probleme. jetzt muss ich entweder 400 für eine unberechtigte reparatur zahlen oder das gerät unrepariert zurück bekommen und noch 40 zahlen da nichts repariert wurde. Mir wurde das nicht vom Mitarbeiter gesagt , mir wurde nur gesagt dass, das gerät innerhalb einer woche gratis repariert wird also der akku ? was kann ich tun ?? das Bluetooth hat 100 % funktioniert als ich es eingeschickt habe und jetzt muss ich entweder 400 für eine reparatur zahlen oder es unrepariert und kaputt abholeb und noch dafür 40 eur zahlen. Soll ich zum Verbraucherschutz gehen ? 

...zur Frage

Kaffeemaschine kaputt, Hersteller tauscht Gerät gegen gebrauchtes aus. Ist das so rechtens?

Meine Kaffeemaschine, ein Vollautomat von Philips, ist zwei mal schon defekt und deshalb in der Werkstatt gewesen. Beim dritten mal habe ich ein neues Gerät verlangt.

Jetzt wurde das Gerät ausgetauscht, allerdings gegen ein gebrauchtes, ohne, dass mir dies vorher so gesagt wurde.

Ist das so rechtlich korrekt? Können die mir einfach ein gebrauchtes Gerät zuschicken oder habe ich ein Recht auf ein neues Gerät?

...zur Frage

Handy mehrmals nach Reparatur beschädigt

Ich habe Ende 2013 im Media Markt ein Sony xperia z1 gekauft (mit vertrag) und hab es auch gleich im Media Markt versichert. Vor zwei Monaten ist mein Display gerissen und es wurde zur Reparatur eingeschickt. Als es zurückkam, war das Display ausgetauscht, aber der Rahmen und die Rückseite waren verkratzt (vor der Reparatur hatte das Gerät keinen einzigen kratzer). Deshalb wurde es noch mal eingeschickt, Rahmen und Rückseite wurden ausgetauscht, aber das Display hatte drei Tiefe Kratzer. Daraufhin musste man es ein drittes Mal einschicken, das Display wurde erfolgreich ausgetauscht, aber auf der Rückseite waren wieder große Kratzer. Es ist also zum dritten Mal mit Kratzern aus der Reparatur zurückgekommen. Vor der ersten Reparatur hatte das Handy Bis auf den displaybruch keinerlei Mängel, nicht mal den kleinsten Kratzer. Gilt bei einer Reparatur ein ein normaler Kaufvertrag, sodass ich nach der zweiten fehlgeschlagenen nacherfüllung das Recht auf ein neues Handy habe? Oder gibt es hier andere Regelungen?

...zur Frage

Rücktritt Handyvertrag Reklamation?

Guten Abend :-D

Hab ein Smartphone von Sony, welches 2x bei Sony in der Reparatur war, diese waren erfolglos. Dann hab ich ein Austauschgerät von der Telekom bekommen, hier ist ein weiter Fehler.

Man hat das Recht von Kaufvertrag zurück zutreten, wie ist das jedoch mit einem Vertrag? Man zahlt für die Leistung und dem Smartphone.

...zur Frage

Mein Laptop wurde 3x repariert und ist immer noch defekt? Kann ich vom Kauf zurücktreten? (ich suche Gesetze dazu die in Österreich gültig sind)?

Hallo, ich habe vor 2 Jahren beim Mediamarkt (Österreich) einen Laptop um 2100 € gekauft. Und vor einem Jahr wegen einen Defekt an der Verkleidung vom Display das erste Mal eingeschickt. Wurde repariert alles war wieder bestens.

Vor ca. 2 Monaten hat das ausgetauschte Display selbst den Geist aufgegeben (Grünstich) und ich habe den Laptop eingeschickt. Danach habe ich den Laptop wieder mit neuem Display zurückbekommen. Da die Facharbeiter in der Werkstatt von MSI meiner Meinung nach sehr unfähig waren, haben die auch einen Defekt an meiner SSDs erkannt wo bestimmt keiner war. Bevor ich meinen Laptop eingeschickt habe, habe ich noch ein Backup von den SSDs gemacht, meine SSDs waren zu dem Zeitpunkt zu 100% in Ordnung. Einziges Problem was ich hatte, mein System brauchte manchmal 2 Anläufe zum Booten. Das lag aber nicht an einer defekten SSD, sondern das kam erst direkt nach dem letzten Windows 10 Creators Update auf Version 1703 wodurch der Schnellstart von Windows 10 einfach nicht mehr funktionierte und nach dem Einschalten halt einfach nicht bootete. Den Softwarebedingten Fehler habe ich halt vorm einschicken noch nicht behoben. MSI hat den Laptop neu aufgesetzt und dafür auf der Festplatte eine Recovery Partition erstellt, damit sind all meine noch vorhandenen Daten ca. 500 GB verloren gegangen. Das ist halt etwas ärgerlich, aber es ist nichts dabei was ich nicht neu herunterladen oder installieren kann.

Jedenfalls habe ich meinen Laptop 3 Wochen Später wieder mit einem neuen aber ebenfalls Defekten Display zurückbekommen. Zwar hatte ich keinen Grünstich mehr, aber es sah alles so aus wie wenn ich keine 32 Bit Farben mehr hätte. Darauf hat Mediamarkt die Reparatur reklamiert, meinen Laptop erneut eingeschickt und nach 2 Wochen kam der Laptop mit selben Fehler wieder zurück. Nur bei Windows 10 haben sie Grafikeinstellungen vorgenommen damit man den Fehler nicht sofort wieder bemerkt. Als 2. Betriebssystem hatte ich Windows 7 installiert wo man den Fehler noch sehr deutlich erkennen konnte. Erneut eingeschickt, 2 Wochen später habe ich den Laptop wieder neu aufgesetzt mit selben Fehler zurückbekommen.

Vor einer Woche am 26. 06. 2017 ist meine Gesetzliche Garantie ausgelaufen. Das Problem ist aber schon 2 Monate davor aufgetreten und seitdem ist mein Laptop andauernd in der Werkstatt vom Hersteller. Die schaffen es nicht mein Gerät zu reparieren. Kann ich jetzt vom Kauf zurücktreten und vom Mediamarkt das volle Geld also die 2100 € zurückfordern? Oder weiß jemand wie das Gesetzlich gesehen funktioniert? Bitte keine Deutschen, sondern bitte Österreichische Gesetze. In Deutschland kann man jedenfalls nach der 3. Fehlgeschlagenen Reparatur vom Kaufvertrag laut BGB §440 zurücktreten und bekommt das volle Geld zurück. Ist das in Österreich auch so, ich google schon einige Zeit, finde für Österreich aber kein Gesetz wo ich genau rauslesen kann was jetzt Sache ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?