Kratzer in Mietauto bei Abgabe entdeckt. Wie sieht die Beweislage aus?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du der Meinung bist, der Kratzer wr schon bei der anmietung und Du hast den Mieter nicht darauf aufmerksam gemacht und kein Übernehmeprodukoll erstellt, hast Du "gelitten" und mußt dafür gerade stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach war dieser vorher nicht da. Der Vermieter behauptet jedoch, dass dieser Kratzer vorher nicht da war. >

? Ich nehme mal an du meinst der Kratzer war schon da und der Vermieter meint der war noch nicht da....

Normalerweise geht man vorher ums Auto rum und trägt alle Beschädigungen in eine Grafik ein oder schreibt es zumindest sonst wie auf. Wenn der Wagen ohne Beschädigungen übergeben wurde, wird es schwierig werden nachher zu beweisen dass der Kratzer schon drin war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie heißt es immer: die schuld muß bewiesen werden, nicht die unschuld. also liegt es meines erachtens am vermieter es zu beweisen, daß der kratzer vorher nicht dort war. für sowas gibt's eigentlich ein protokoll. andererseits ist das Auto ein Gebrauchsgegenstand, da kommen halt mal kratzer rein, wenn z.b. jemand auf einem parkplatz nicht aufpasst oder so. ich persönlich würde das auto sowieso erst rund um genau fotografieren, ehe ich damit fahre um in solchen situationen schneller abschließen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Annaviktoria 29.11.2013, 08:12

Ist mir auch mal passiert. Hatte ein Auto für ein Wochenende angemietet, die Dame war sehr freundlich. Sie meinte, warum ich denn eine Versicherung mit Selbstbeteiligung abgeschlossen hätte. Ohne würde nur ein wenig mehr kosten. Habe daraufhin eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen. Dann bin ich raus zum Auto und habe es rund herum nachgeschaut. Es war ein 2 Monate alter weißer BMW und man konnte die Beule am hinteren rechten Kotflügel kaum erkennen. Ich bin dann wieder ins Büro der Vermietung und habe freundlich angefragt, warum die Macke nicht auf dem Mietprotokoll vermerkt worden wäre. Die Dame wurde etwas nervös und lief rot an... Der Schaden wurde sofort vermekrt und sie entschuldigte sich 1000 Mal.

Für mich war das ein klarer Fall. Die Vermietung wollte den Schaden über die Vollkasko abrechnen, ohne dass auf mich Kosten zugekommen wären. Denn sonst hätte ich ja was von der Macke im Nachhinein erfahren. Eine Sauerei, ist übrigens meinem Kollegen auch so ähnlich ergangen. Ich würde erst einmal gar nichts bezahlen. Wenn der Wagen vorher durch die Autovermietung und Dich nicht gemeinsam in Augenschein genommen wurde, steht Aussage gegen Aussage und derjenige, der beschuldigt, ist in der Beweispflicht.

0

ja genau, Feuerfrau hat Recht! Wenn du ein Übergabeprotokol unterschrieben hast- (und das ist beim Mietwagen immer obligatorisch), kannst du nichts beweisen, sondern bezahlen. Sorry!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man ein Auto mietet, macht man eigentlich vorher ein Übergabeprotokoll wo alle bereits vorhandenen Mängel und vor Allem Lackschäden dokumentiert werden.

Wenn ich dieses nicht gemacht habt, muss er dir erst mal beweisen, das es bei dir passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Meinung zählt nicht. Wenn der kratzer beim anmieten nicht aufgeführt ist (schriftlich) war er noch nicht da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte man vorher immer schriftlich festhalten, ansonsten hat man schlechte Karten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry kleine Ausbesserung. Meiner Meinung nach war der Kratzer vorher schon da!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?