kratzer in Eltern's Auto - Haftpflichtversicherung Haftung innerhalb der Familie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die private Haftpflicht hat damit überhaupt nichts zu tun (Benzinklausel)Schäden innerhalb der Familie werden sowieso nicht reguliert, da ihr eine Versichertengemeinschaft bildet. Ihr könnt euch nicht gegenseitig haftbar machen. Das ist das gleiche als ob du dir selbst dein eigenes Auto kaputt machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Haftpflichtschaden ist das nicht.Haftplicht wäre das nur, wenn das Auto stehen würde und dann ein Einfluss von Außen wäre, der NIX mit nem Kraftfahrzeug zu tun hat. Z.B. mit nem Ball die Autoscheibe kaputt schießen oder mit nem Fahrrad gegen fahren.

Nächster Punkt: Keine Haftpflichtversicherung zahlt wenn der Schaden innerhalb der Familie auftritt. Du bist ja über die Haftpflicht Deiner Eltern mit versichert. Daher zahlt die Haftpflicht Deiner Eltern nicht den Schaden am Eigentum oder Besitz Deiner Eltern. (außer in Ausnahmefällen...Forderungsausfalldeckung...das liegt hier aber nicht vor)

Hier ist es aber so, dass mit dem Auto gefahren wurde. Somit kommt keine Privathaftpflicht in Betracht. Der Schaden wird entweder von der Kfz-Haftpflicht oder der Kasko bezahlt.Da der Schaden durch den Kraftfahrer selbst verursacht wurde, zahlt hier wenn dann nur die Vollkasko-Versicherung, wenn ihr eine habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zitronenkuchen
14.06.2011, 15:38

ja wir haben eine Vollkasko-Versicherung... da Auto vor 2 Jahren erst gekauft... und warum haftet dafür die Vollkasko-Versicherung ???

0

Den Schaden wirst Du wohl zahlen müssen. Evtl. übernimmt das die VOLLKASKO, falls Deine Eltern eine haben, aber dann steigen auch die Beiträge.

@janine1991: Ist das Dein Ernst? Du stiftest hier zum Betrug an! Und der Schaden, den die Versicherungen davontragen, wird auf die Beiträge aufgeschlagen, also zahlen wir alle ihn. Auch die Ehrlichen! Dank Leuten wie Dir. Vielen Dank auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, innerhalb der Familie zahlen die nicht. Vielleicht habt ihr Bekannte, die das über ihre Versicherung laufen lassen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChemAndy
14.06.2011, 15:26

Der Schaden ist aber durch das Führen des Fahrzeugs passiert. Es gibt in dem Fall niemand der von Außen den Schaden herbei geführt hat. Sprich keiner hat gegen das Auto geschlagen etc.Die Kofferraumklappe ist aufgesprungen, weil das Auto fuhr und die Klappe bzw. die Ladung nicht richtig gesichert wurde. Somit ist das ein selbst verursachter Schaden und dafür zahlt höchstens die Vollkasko.

0
Kommentar von DerHans
14.06.2011, 17:28

Gut gemeint aber ganz schlecht gedacht. Dieser Versicherungsbetrug von "Bekannten" geht ganz böse ins Auge.

0
Kommentar von tintini
20.02.2012, 09:38

Ist das Dein Ernst Janine1991? Du stiftest hier zum Betrug an! Und der Schaden, den die Versicherungen davontragen, wird auf die Beiträge aufgeschlagen, also zahlen wir alle ihn. Auch die Ehrlichen! Dank Leuten wie Dir. Vielen Dank auch.

0

Nein, meines Wissens deckt die HPV nur Schaden an dritte ab, Famillienangehörige sind keine dritte, aber um ganz sicher zu gehen solltest du evtl. einfach deine Versicherung fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Leihgaben ist keiner versichert.

Jemand der einem Anderen etwas leiht "muss" damit rechnen das es kaputt geht...

Versicherungsansichten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?