Kratzer im Ceranfeld - Auswirkungen auf Funktionstüchtigkeit?

9 Antworten

Eigentlich sollte es kein Problem sein. Eins könnte evtl. klitzekleine Probleme verursachen, aber das wäre ein dummer Zufall: Einige Platten haben eine Schutzfunktion, dass sich die Felder abschalten wenn keine Pfanne, Topf etc. draufsteht. Diese Schalten sich auch ab wenn der Pfannenboden schief oder krumm ist. Ich weiß nicht wie es sich mit den Sensoren verhält, aber bei einem solchen Schutzsystem könnte es dann passieren, dass es nicht 100%-ig funktioniert. Mal darauf achten, aber das wäre sehr sehr sehr unwahrscheinlich, dass ausgerechnet so ein dünner Kratzer da Auswirkungen drauf hat (sofern überhaupt dieser Schutz vorhanden ist).

Kein größeres Problem auf Funktionstüchtigkeit, weil ja das Ceranfeld nur partiell erhitzt wird. Aber aufpassen, dass es keine Sprünge entwickelt. (bist Du hausratstechnisch mit dem Ceran versichert - wenn ja, entwickle doch mal einen Unfall, dann bekommst Du ein neue... you know? grins)

Überprüfe mal deine Versicherungen ob cerankochfeld mit in der Hausrat oder Glasbruch drin sind. Wenn die Kratzer zu tief sind oder vielleicht durch einen Diamantring entstanden sind besteht die Gefahr das das Kochfeld kaputt geht. Dann ist eine Versicherung gut. Allerdings braucht man/frau dann einen guten Versicherungsfachmann, der einen wegen der Schadenmeldung unterstützt, damit auch gezahlt wird.

Fahrstunden sind die Hölle für mich?

Hi, also ich bin durch die erste praktische Prüfung gefallen und das wäre gar nicht sooo schlimm, wenn ich jetzt nicht nochmal Fahrstunden nehmen müsste. Die Prüfung an sich war gar nicht so schlimm, obwohl ich durchgefallen bin und normalerweise große Prüfungsangst habe. Aber die Fahrstunden sind die absolute Hölle, schon Tage vor einer Fahrstunde hab ich Panik und ich glaub nicht, dass ich das nochmal aushalte. Mein Fahrlehrer meint, dass ich nochmal 6 Fahrstunden nehmen sollte, aber ich würde lieber von dem Geld noch ein paar Mal auf den Verkehrsübungsplatz gehen und da üben. Dass die Fahrstunden für mich so schlimm sind liegt wahrscheinlich daran, dass ich zum einen nicht so gut mit meinem Fahrlehrer klar komme. Auch wenn er an sich ganz okay ist und auch selten schreit, komme ich einfach mit seiner Art nicht klar. Man muss dazu sagen, dass ich leider generell eher introvertiert bin. Aber egal, jedenfalls ist ein anderer Grund, dass ich einfach extrem ungern Aufo fahre. Das hab ich schon relativ früh in den Fahrstunden gemerkt, aber ich wollte es dann durchziehen, wegen dem Geld und weil ich dachte, dass es ja bald vorbei ist. Jetzt bin ich aber halt durchgefallen und muss nochmal Fahrstunden nehmen und ich ziehe echt in Erwägung einfach abzubrechen, was natürlich blöd wäre nach de ganzen Geld, das wir(also meine Familie und ich) investiert haben. Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll und wäre dankbar für Ratschläge. Auch ob ich überhaupt so viele Fahrstunden nehmen muss oder ob 2 theoretisch reichen würden.. Danke fürs lesen und ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?