Kratzer aus gebürstetem Edelstahl bekommen?

 - (Kratzer entfernen, Gebürsteter Edelstahl )

5 Antworten

Möglich ist es, aber sehr zeitaufwendig. Und man müsste den ganzen Kühlschrank bearbeiten...

Bei dem Edelstahlblech handelt es sich meist um eine hauchdünne Schicht (nur der Optik wegen). Einen Kühlschrank aus Edelstahl zu fertigen wäre zu teuer... Das Blech ist einheitlich in eine Richtung gebürstet (auf dem Bild in senkrechter Richtung) und wird dann mit einem Schutzlack oder einer Kunststofffolie versiegelt.

Deine Kratzer verlaufen quer zum gebürsteten Blech. Schonmal sehr schlecht... Die Beschichtung muss runter und dann müsstest du deine Kratzer mit Wasserschleifpapier oder mindestens einer starken Politur heraus polieren. Anschließend wieder mit einer weichen Drahtbürste wieder senkrecht bürsten und am Ende mit Lack oder Folie versiegeln...

Ganz ehrlich? Kauf dir Folie in Edelstahloptik oder mal was "ganz verrücktes" und beklebe die Tür des Kühlschranks einfach komplett neu!

Da hat jemand mit einem harten Gegenstand dran rumgekratzt und die Oberflächenstruktur zerstört. Da kann man nichts machen.

Rein theoretisch müßte man die gesamte Fläche neu bürsten lassen. Das kostet vermutlich so viel wie ein neuer Kühlschrank. Mach doch einfach einen Kühlschrank-Magneten oder -Sticker drüber.

Da hast du nicht die geringste Chance. Wenn du mit Poliermitteln drangehst, hast du hinterher glänzende Flecke. Damit die Kratzer verschwinden, müsstest du ja das Material bis auf den Grund der Kratzer runterpolieren. Das ginge nur bei Oberflächen, die von Natur aus glänzend sind.

So, in meine ursprüngliche Antwort konnte ich das Bild leider irgendwie nicht einfügen in der Eile. Also noch mal eine neue Antwort. Es war nicht Heitmann, sondern Dr. Beckmann. Kostet nur wenige Euro und solltest du in der Drogerie wie bei DM oder Rossmann finden, möglicherweise auch bei Rewe.

 - (Kratzer entfernen, Gebürsteter Edelstahl )

Die wirst du nicht mehr rausbekommen, da ist wohl gescheuert worden. Die Oberflächen haben jetzt einen unterschiedlichen Grad an Rauhigkeit, da müsstest du schon allenfalls wirklich mit professionellem Werkzeug die Oberfläche wieder bürsten oder Ähnliches und dann die gesamte Oberfläche, damit es ein einheitliches Erscheinungsbild gibt. Warst du mit Scheuermilch da dran?

T3Fahrer

Einen Tipp hätte ich, das könntest du versuchen, das musst du aber immer mal wieder wiederholen, das ist ein Pflegeprodukt ich glaube von Heitmann. Ich kann gleich mal schauen, ob wir noch eins im Schrank haben, um dir ein Foto zu schicken. Das ist eigentlich, um Fingerabdrücke und Ähnliches zu vermeiden an Edelstahloberflächen im Haushalt, das könnte aber Kratzer vorübergehend auch kaschieren.

0

Was möchtest Du wissen?