Kratzer am Auto verursacht, (Selbstverschulden) wer zahlt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das zahlt deine Auto-Haftpflichtversicherung. Ausserdem muss der Schaden sofort (!) der Polizei gemeldet werden, wenn du den betroffenden Autohalter nicht sofort persönlich triffst und mit ihm die Schadensregulierung verhandelst. Deinen eigenen Schaden würde nur deine Vollkasko-Versicherung zahlen (wenn du eine hast). 

Die Kfz Haftpflichtversicherung muss den Schaden zunächst mal zahlen, wegen der Rückstufung der SF Klasse lohnt es sich aber zu überlegen den Schaden innerhalb von 6 Monaten von der Versicherung zurück zu kaufen

Die KFZ Haftpflichtversicherung, bei der das schädigende Fahrzeug versichert ist, ist leistungspflichtig.

Ich hoffe du bist nicht einfach gefahren, das wäre eine Straftat.

Das ist ein ganz normaler Verkehrsunfall, was sonst?

Entweder du bemühst deine Versicherung und wirst evtl. hochgestuft oder du rechnest durch ob es sich billiger kommt wenn du es selbst zahlst.

Auch bei einem Kratzer an einem sagen wir mal älteren Auto, bei dem der Kratzer noch keinen wirtschaftlichen Totalschaden darstellt, hat der Besitzer einen Anspruch auf Wiederherstellung in den vorherigen Zustand vor dem plötzlichen Ereignis.

Genau dafür hast Du doch eine Versicherung! Musst halt schauen, wie teuer die Reparatur wird. Eventuell kommst Du billiger weg, wenn Du es selber zahlst, anstatt hochgestuft zu werden.

Nota bene: Den Schaden am eigenen Auto - falls einer vorhanden ist - zahlt die Haftpflicht natürlich nicht, ggf. aber eine Kasko-Versicherung schon.


PS: Diese Antwort habe ich missverständlich formuliert. Richtig muss die Antwort heißen: Den Schaden übernimmt die KFZ-Haftpflicht des Fahrzeugs. Du hast ja nicht geschrieben, ob Du auch der Versicherte bist. Wichtig ist, dass es nur die KFZ-Haftpflicht tut, nicht Deine normale Privathaftpflicht.

1

Den anderen Schaden zahlt deine Versicherung. Dein Schaden wird nur von deiner Versicherung gezahlt, wenn du Vollkasko hast. Zudem wirst du dann meist hochgestuft und musst mehr Versicherungsbeiträge zahlen...

.... der/die Halter/in oder eben deren Versicherung.

Halter?

1
@kevin1905

Ja, Halter. Der Halter ist die Person, auf die das Auto zugelassen ist.

Aber die Antwort ist ohnehin nicht richtig. Man kann das Auto nämlich auch mit abweichendem Halter versichern. Der Halter ist also nicht zwangsläufig auch der Versicherungsnehmer.

2
@ohwehohach

.... und warum schreibe ich deren Versicherung?

Der Halter kann sich jemanden suchen, ist aber für die Versicherung zuständig und verantwortlich.

0

Der Schaden an dem anderen Auto übernimmt deine KFZ-Versicherung. Du wirst dann eine Stufe höher eingestuft, also die Versicherung wird teurer.

Nur eine Stufe?
Das ist leider zu schön um wahr zu sein.....
Schau mal in die Tabellen in deinen Versicherungsbedungungen..... Je nachdem welche Versicherung und welcher Tarif und aus welcher SF klasse stuft ein guter Tarif moderat zurück und ein billig Tarif katapultiert dich in die Steinzeit zurück.

0

Deine Haftpflichtversicherung ist für sowas da.

Was möchtest Du wissen?